Frage von Mareikeloe, 52

Frage nach Mitteilung nach Ermittlungsverfahren?

Hallo.Ein Bekannter hat den Verdacht, dass gegen ihn vor 3-4 Jahren wegen des Verdachts von Drogenhandelt ermittelt wurde und sogar sein Telefon abgehört wurde. (er sagt, er ist nicht schuldig)

Nun ist meine Frage : Er hat bis heute keine Post erhalten. Wenn gegen ihn wegen so einer schweren Straftat ermittelt wurde, dann müsste er doch zumindest eine Einstellung des Verfahrens erhalten haben oder ? Also die Polizei hat wegen des Verdachts ermittelt und nichts herausgefunden, was belastend ist. Darüber müsste er doch informiert werden, wenn das Ermittlungsverfahren eingestellt ist.

Kennt sich jemand damit aus?

Antwort
von musso, 41

nein, wenn nur ermittelt wurde, ohne dass er etwas davon wusste, muss man ihn nicht benachrichtigen. Sie haben wohl nichts bekastendes gefunden und den Fall ad acta gelegt

Antwort
von aXXLJ, 21

Falls Dein Freund aus den angeblichen Drogengeschäften noch finanzielle Rücklagen in Höhe von 20 bis 40 € hat, könnte er - wenn ihm die Sache wirklich wichtig ist - hier für wenig Geld seriösen Anwaltsrat einholen: http://www.123recht.net/

Aber wahrscheinlich hat Dein Bekannter dafür das Geld nicht, weil er keinerlei Drogengeschäfte gemacht hat...


Antwort
von Still, 21

Wie du schon schreibst: er vermutet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community