Frage von E2090, 55

frage mich ob es nicht doch Medikamente gibt gegen krebs und die Pharmaindustrien wollen es nicht rausbringen weil sie bei gesunden Patienten kein Geldmachen?

frage mich ob es nicht doch Medikamente gibt gegen krebs und die Pharmaindustrien wollen es nicht rausbringen weil sie bei gesunden patienten kein Geldmachen würden was glaubt ihr ich meine denen ist alles zuzutrauen oder was sagt ihr dazu

Antwort
von Christianwarweg, 8

Gäbe es ein solches Mittel, würden die "Pharmaindustrien" es rausbringen und sich dumm und dämlich dran verdienen.

Krebs wächst immer nach in der Bevölkerung. Wenn ich heute jemanden heile, dann hat morgen jemand anders Krebs. Und es ist ja nun auch nicht so als würden schwer Krebskranke einer Firma so viel bringen - immerhin sterben sie entweder recht schnell, oder sie werden dann doch gesund.

Am Beispiel Sovaldi etc. kann man sehen, dass die Pharmaindustrie schon Interesse an einer Heilung hat. Hepatitis C war bis vor kurzem unheilbar, jetzt ist sie in sehr vielen Fällen heilbar. Sovaldi mit Begleitmedikation kostet im Monat so knapp 20000 €.

Vorher wurde Hepatitis auch behandelt, oft wesentlich länger als jetzt mit den neuen Produkten. Warum also wurden die neuen Medikamente entwickelt (was einen Stange Geld gekostet hat)?

In anderen Ländern ist es ja vielleicht anders, aber in Deutschland kann eine Pharmafirma, so lange sie das Patent auf den Wirkstoff hat, bei einem sogenannten "erheblichen Zusatznutzen" so ziemlich alles für ein Medikament verlangen, was sie will. Heilung ist ein "erheblicher Zusatznutzen".

Antwort
von Ceres52, 16

Das sind nur Verschwörngstheorien. Krebs von heut auf Morgen heilen wird wohl nie gehn. Heute sterben ja schon bei weitem viel weniger Erkrankte als noch vor 10 Jahren. Es kommen immer wieder neue Medikamente auf den Markt, aber bevor ein Arzneimittel zugelassen werden kann muss es erst lange Zeit getestet werden um festzustellen, dass der Nutzen Größer ist als das Risiko und welche Nebenwirkungen möglich sind. Wenn heute ein Stoff entdeckt werden würde, der Krebs auf anhieb heilen könnte, würde dieser Stoff erstmal in klinischen Studien getestet werden umd es würde noch einige Jahre dauern, bis er wirklich auf den Markt kommen könnte.

Antwort
von kugel, 19

"Ein" Mittel gegen "den" Krebs gibt es nicht.

Jeder Krebs wird anders behandelt und selbst Brustkrebs ist nicht gleich Brustkrebs. Auch hier gibt es verschiedene Varianten, die auch verschieden behandelt werden müssen.

Glaub mir, würde es "DAS" Mittel geben, dann wäre es auf dem Markt. Und derjenige bzw. die Firma, die es gefunden hat, würde an 2 Tagen mehr daran verdienen, als es Sand in der Sahara gibt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten