Frage von torben78, 22

frage kann helfen, bekannte hat das problem bald läuft ihr elterngeld aus ihr mann ist in therapie(depri) also krankengeld kann sie unterstützung holen,wo?

Antwort
von isomatte, 3

Kommt darauf an wie hoch das Krankengeld ist und was sie an KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) zahlen müssen,ohne Abschlag für den normalen Haushaltsstrom !

Wenn sie 3 Personen sind,dass Kind dürfte ja unter 6 Jahren sein wenn sie noch Elterngeld bezieht,dann steht ihnen für den Lebensunterhalt min. 2 x 364 € Regelsatz zu + 1 x 237 € fürs Kind = min. 965 €.

Dazu kommt dann die KDU - das ergibt dann min. den Bedarf der ihnen zustehen würde.

Davon wird dann das volle Kindergeld als Einkommen des Kindes auf dessen Bedarf angerechnet,der besteht aus den 237 € Regelsatz + 1 / 3 der KDU.

Das Krankengeld wird bis auf 30 € Versicherungspauschale und ggf. gesetzlich vorgeschriebene Beiträge für Versicherungen wie KFZ - Haftpflicht und noch Beiträge zur Riester Rente voll auf den gemeinsamen Bedarf angerechnet.

Es käme dann ggf. vorrangig Wohngeld und Kinderzuschlag in Betracht,da müsste das Krankengeld aber bei min. 900 € liegen,es gibt im Internet kostenlose Rechner für Wohngeld und Kinderzuschlag,da kann ein evtl. Anspruch geprüft werden.

Sollte keiner bestehen,dann bliebe nur das ALG - 2 / Sozialgeld ( fürs Kind unter 15 Jahren ) vom Jobcenter.

Antwort
von glaubeesnicht, 15

Kommt darauf an, wie hoch das Krankengeld ist. Kindergeld bekommt sie ja auch noch. Sie muß eben mal beim Amt nachfragen, ob sie irgendwelche Ansprüche hat.

Antwort
von Seanna, 11

Jobcenter in der Regel. Evtl Wohngeldamt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten