Frage von DeutscheBahnAG, 54

Frage in den Details, Wie gefällt euch ein Jugendparlament?

Guten Tag, kurz zu mir: Ich bin Timo, 14 Jahre alt und Pressesprecher des Jugendparlamentes der Samtgemeinde Schwarmstedt. Ich möchte euch kurz das Jugendparlament vorstellen 😃Aber erstmal beantworten wir die Frage „Jugendparlament? Was’n dat?“Ganz einfach: Ein Jugendparlament besteht aus politisch interessierten Kindern und Jugendlichen die sich für die Meinungen der Kinder, Jugendlichen und auch Erwachsenen (Besonders Eltern) einsetzen.Zu unserem Jugendparlament:�Unsere erste Berührung mit der Öffentlichkeit war eine Info-Veranstaltung im November 2015. Die erste Sitzung fand im Februar 2016 statt. Auf dieser Drehte es erstmal darum, wie das Jahr 2016 gestaltet werden könnte. Damals waren wir noch eine „kleine“ Gruppe aus 13 Personen.Im laufe der nächsten Monate arbeiteten wir besonders am Spielplatz-Ausbau neben dem Hallenbad und der Grillfeste der SPD und CDU.Mit der Zeit sind weitere interessierte Jugendliche dazugekommen. Aktuell bestehen wir aus 18 Kindern und Jugendlichen im alter von 12-17 Jahren und weitere 3 Neuanmeldungen.Ende September ist eine Handvoll der Mitglieder nach Braunschweig gefahren. Dort fand eine Veranstaltung der Klima-Challenge statt, auf der wir uns mit dem Umweltminister Wenzel unterhalten konnten.In der nächsten Woche fahren 5 Mitglieder mit mir für zwei Tage nach Leipzig um uns mit dem Jugendparlament der Stadt Leipzig auszutauschen.Im November findet wieder eine Info-Veranstaltung statt.

Was haltet ihr vom Jugendparlament?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von striepe2, 34

Super! Mit Begeisterung habe ich deinen Bericht gelesen.  Hoffentlich melden sich danach noch viele Jugendliche und machen in diesem Parlament mit. Viel Erfolg!

Kommentar von DeutscheBahnAG ,

Vielen Dank!

Kommentar von striepe2 ,

Lass dich bloß nicht entmutigen! Schön, das es doch noch Jugendliche gibt, die sich für Politik interessieren. Und vor allen Dingen: Auch bereit sind, selbst etwas dafür zu tun. Alle Achtung.

Kommentar von DeutscheBahnAG ,

Danke.

Antwort
von Jonas711, 30
Schön das sich die Jugend auch engagiert.

Ich finde es gut, dass ihr euch schon im jungen Alter für Politik interessiert und euch selbst einbringt.

Eine Frage ist mir beim Lesen des Texts gekommen: Seid ihr in irgendeiner Weise demokratisch legitimiert (=gewählt) oder nennt ihr euch einfach nur so Parlament?

Kommentar von DeutscheBahnAG ,

Hallo Jonas711,

Danke für deine Antwort, komme Ich aber noch kurz zu deiner Frage. Wir werden in keiner Art und Weise gewählt, wir haben uns so gennant da Wir als Jugendliche zusammen ein Parlament gründen. Der Name Parlament ist ja auf keiner Weise geschützt.

Viele Grüße

DeutscheBahnAG

Kommentar von Jonas711 ,

Das ist dann wahrscheinlich auch die einzige Art und Weise wie so etwas real funktionieren kann. Und da ihr wahrscheinlich keine "echten" Mitspracherechte habt, ist das auch schon okay.

Der Name Parlament ist natürlich nicht geschützt. (BTW: Wie verhält es sich da eigentlich mit der Deutschen Bahn AG?) Er spielt nur mit der Vorstellung, dass da eine Art von Wahl hintersteckt. Der Duden definiert ein Parlament zum Beispiel als "gewählte [Volks]vertretung mit beratender und gesetzgebender Funktion".

Antwort
von Philippus1990, 30
Muss nicht sein!

Rausgeschmissens Geld. Ein echtes Parlament genügt. Vor allem wenn im Pseudo-Parlament dann so Dingen wie der Klima-Religion gehuldigt wird.

Kommentar von DeutscheBahnAG ,

Danke für deine Antwort, Rausgeschmissendes Geld?

Kommentar von Philippus1990 ,

Ja.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten