Frage von andreas4121, 38

Frage einer Übungsaufgabe zu dem Konjunktiv I/II und der indirekten Rede?

Guten Morgen,

bei einer Aufgabe soll ich Sätze von der direkten zur indirekten Rede umformen.

Lösungen:

Du meinst:"Ich gehe!"

K. I : Du meinst, sie gehest. K. II : Du meinst, sie gingen. K. II : Du meinst, sie würden gehen.

Als erstes dachte ich mir warum man "sie" benutzen soll und benutze deswegen die Konjunktive der 3. Person Singular, die eben falsch sind. Nun kann ich mir nicht erklären warum man diese Konjunktive benutzt und welche diese sind.

MfG

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Grammatik & deutsch, 25

Er meinte, dass er gehe.Dabei handelt es sich um den K1, und der bildet eine direkte Rede ab.
Er meinte: "Ich gehe!"

Er meinte, dass er ginge.
Das ist K2. Hier wird zum Ausdruck gebracht, dass er nur meinte, dass er ginge, aber in Wirklichkeit war es gar nicht der Fall (Irrealis)

Achtung!
Wegen des Gleichlauts in manchen Fällen, z.B. der 1. Person Singular, ist dort für die indirekte Rde der K2 zu nehmen:
(Diese Regel gibt es nur im Deutschen!)
Er meinte, dass ich ginge.

Aufstellung des K1 oder K2 bei gehen:

Indikativ                   Ind. Rede

ich gehe                  ich ginge           K2du gehst                  du gehest         K1
er/sie/es geht          er/sie/es gehe   K1 
wir gehen                wir gingen         K2
ihr geht                    ihr gehet           K1
sie gehen                sie gingen         K2

Wo K2 steht, ist der Konjuktiv immer gleich dem Indikativ; und man muss ausweichen.

Kommentar von andreas4121 ,

Kann es sein, dass diese Lösungen, die ich oben geschrieben habe, im Buch falsch stehen? Weil so steht es im Übungsbuch (Deutsch Grammatik) als Lösung drin.

Kommentar von Volens ,

Mir ist nicht unmittelbar klar, wie das Buch von ich auf sie kommt. Das müsste ja irgendwo beschrieben sein.
Es ist ja nicht nur ein Wechsel in der Person, sondern auch ein Wechsel von Einzahl auf Mehrzahl.

Dazu kommt, dass es "sie gehest" als Form in der ganzen deutschen Sprache nicht gibt.

Du müsstest dann die Aufgabe schon Wort für Wort hier eintippen. Sonst kann man gar nicht sagen, was da vielleicht falsch verstanden worden sein könnte.

Vielleicht solltest du auch nur quizmäßig eine heraussuchen. Dann wäre "Du meinst, du gehest" eine richtige, aber eben nicht mit dem Pronomen sie.
In meiner Aufstellung ist es der (verunglückte) rechte Teil in der 1. Zeile der Tabelle.
Außerdem müsste der vorherige Redner auch der Redepartner sein, der sich die indirekte Rede anhört. Und davon war nicht zwangsläufig auszugehen, so wie du die Aufgabe niedergeschrieben hast.

Kommentar von andreas4121 ,

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich das unbedingt gelöst haben möchte. So wie du es mir erklärst hast, habe ich die anderen Aufgaben auch lösen können eben nicht die Letzte. 

Ich werde das Gefühl nicht los, dass es einfach ein Fehler im Buch ist. Ich habe zwar schon den einen oder anderen Fehler bemerkt die offensichtlich waren aber bei dem Thema Konjunktiv bin ich mir nicht sicher, da ich mich neu mit der deutschen Grammatik beschäftige. 

Thema: Konjunktiv und indirekte Rede

Aufgabe: Forme um und markiere jeweils die beste Lösung.

a) Er sagt:"Ich springe!" 

KI: Er sagt, er springe.

KII: Er sagt, er spränge.

KII mit "würde": Er sagt, er würde springen.

b) Sie rufen:"Wir geben!"

KI: Sie rufen, sie geben.

KII: Sie rufen, sie gäben.

KII mit "würde": Sie rufen, sie würden geben.

c) Du meinst:"Ich gehe!"

KI: Du meinst, sie gehest.

KII: Du meinst, sie gingen.

KII mit "würde": Du meinst, sie würden gehen. 

Kommentar von Volens ,

Das Wort "gehest" gibt es nur in der 2. Person Singular Konjunktiv.
"sie" kann 3. Person Singular sein: dann hieße der K1 "sie gehe".
"sie" kann 3. Person Plural sein, dann hieße der K1 "sie gehen".

"gehest" kommt nicht vor. Wenn das in einem Buch steht, ist es falsch.

Antwort
von atzef, 28

Hä?

Das ist alles falsch.

K 1: Er meinte, dass er gehe.

K 2: Er meinte, dass er ginge.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten