Frage von Pennyy1234, 62

Frage bezüglich Kindergeld...kann das sein?

Ich glaube das wird ein längerer Text sorry dafür.. Also ich bin letztes Jahr im Sommer in ein anderes Bundesland gezogen, meine Eltern beziehen beide Alg II da ich zu der Zeit aus der Schule raus war keine Ausbildung und keinen Job hatte habe ich auch kein Kindergeld bekommen, einige zeit später habe ich die Information bekommen das mir das zu steht WENN ich Arbei/ Ausbildungssuchend gemeldet bin das habe ich dann auch gemacht habe also regelmäßig Termine bein Jobcenter wahrgenommen und habe mich auf die Vermittlungsvorschläge Beworben leider erfolglos...einige zeit später bin ich mit meinem freund zusammen gezogen. ich habe JEDEM (Sparkasse,lbs,Aok Jobcenter,Familienkasse) meine neue Adresse mitgeteilt, und da ich nicht mehr in NRW lebe sondern in einem anderen Bundesland beziehen meine Eltern nicht mehr für mich. Nachdem ALLE meine neue Adresse bekommen haben, haben meine Eltern einen Brief von der Familienkasse bekommen in dem steht das das Kindergeld weiterhin laufend ausgezahlt wird. Heute haben meine Eltern einen Brief bekommen in dem die Familienkasse angaben zu einem Kind ohne Ausbildung und eben generell ohne Arbeit haben wollen, ich habe irgendwie das blöde Gefühl das da irgendwas schief gelaufen ist und das wir oder eben meine Eltern das Geld was sie jetzt über ein Halbes Jahr für mich bekommen haben zurück zahlen müssen kann das Stimmen ? Im übrigen habe ich keine Ahnung davon und finde es schrecklich verwirrend :( ich hoffe das mit jemand helfen kann.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitslosengeld, Jobcenter, Kindergeld, 32

Wenn deine Eltern für dich weiterhin Kindergeld bekommen haben und du die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt hast,also z.B. Arbeit / Ausbildung suchend gemeldet warst und das der Familienkasse nachgewiesen hast bzw.noch nachweisen kannst,dann musst das Kindergeld auch nicht zurück gezahlt werden !

Was aber passieren könnte und irgendwann dann auch passieren würde ist,wenn deine Eltern dein Kindergeld bekommen haben,dir das nicht nachweislich haben zukommen lassen und weiterhin ihren vollen Bedarf vom Jobcenter bekommen haben,dann haben sie zu unrecht Leistungen vom Jobcenter bekommen und diese müssten sie dann zurück zahlen.

Denn dann wird es als Einkommen des Antragstellers bzw.dessen angesehen,der das Kindergeld aufs Konto bekommt,wenn dann keine weiteren Einkommen vorhanden wären,also bei dem der das Kindergeld aufs Konto bekommt,dann könnten die 30 € Versicherungspauschale theoretisch abgezogen werden.

So würden dann pro Monat keine 190 €,sondern nur noch 160 € als Einkommen angerechnet und das dann mal die bezogenen Monate und das würde dann auf jeden Fall ans Jobcenter zurück gezahlt werden müssen.

Kommentar von Pennyy1234 ,

Ich habe alles erfüllt, zumindest als ich noch bei meinen Eltern gelebt habe..dann wurde es ja weiter ausgezahlt ohne das ich irgendwo gemeldet bin..bis jetzt eben und meine Eltern schicken oder haben mit jeden Monat das Geld geschickt, weisst du auch zufällig ob die Auszahlung des Kindergeldes jetzt eingestellt wird ?

Kommentar von isomatte ,

Wenn du die Voraussetzungen weiterhin erfüllst und nachweist,dann gibt es auch weiterhin Kindergeld gezahlt !

Es kann schon sein das es dann evtl.vorläufig erst mal eingestellt wird,bis dann die benötigten Nachweise erbracht sind,aber dann wird es eben nachgezahlt.

Kommentar von Pennyy1234 ,

will echt nicht nerven aber...ich bin zurzeit nirgendwo als irgendwas suchend gemeldet..es ist ja ok wenn es eingestellt wird...wollte nur wissen ob sich mein Gefühl bestätigen wird oder nicht also was die Nachzahlung angeht...und danke für deine Antwort rettest mir echt den Abend

Kommentar von isomatte ,

Wenn du in der Zeit in der deine Eltern das Kindergeld bekommen haben gemeldet warst,dann haben sie das Kindergeld auch zu recht bekommen !

Bist du jetzt nicht mehr gemeldet und bekommen deine Eltern das Kindergeld weiter,dann werden sie es zurück zahlen müssen.

Es sei denn das du selber der Familienkasse nachweisen kannst das du auf der ernsthaften Suche nach einer Ausbildung bist,also durch Absagen / Bewerbungen die Suche nachweisen kannst.

Das würde dann ggf.auch ausreichen um die Anspruchsvoraussetzungen zu erfüllen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community