Wurde jemand von Euch in seinem neuen Job schonmal in der Probezeit gekündigt, obwohl man eigentlich nicht falsch gemacht hat?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In der Zeitarbeit ist es in einigen Branchen mit Bedarf an Aushilfen sogar eher die Regel denn Ausnahme, dass viele Mitarbeiter trotz einwandfreier Arbeit innerhalb der regulär 6-monatigen Probezeit wieder gekündigt werden.

Dort hat das dann vor allem mit starken Schwankungen im Personalbedarf zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es muss nicht unbedingt heißen, dass du schlecht warst. Vielleicht warst du einfach nicht der, den sie suchen. Kopf hoch, setzt dich wieder an den PC hin und verschicke weiter fleißig Bewerbungen (so mindestens 30 am Tag).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da eine Kündigung in der Probezeit keine Begründung bedarf, kann das gut möglich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

dafür ist die Probezeit ja in der Regel da um zu sehen ob alles passt.

Natürlich kann es da passieren das man aus eigener Sicht vielleicht nichts falsch gemacht hat aber für das Unternehmen ist es vielleicht nicht das was Sie suchen... die Gründe varriiren.

Manchmal kann es auch einfach sein das es auf Menschlicher Ebene nicht passt. Und in dem Fall wäre es mir ehrlich gesagt auch lieber zu gehen als mich dann irgendwann in meinem Beruf unwohl zu fühlen.

Wenn du super Arbeit geleistet hast dann hast du dir auch nichts vorzuwerfen. Vergiss die Kündigung und such dir einen Job in dem deine Arbeit wertgeschätzt wird. Heut zu Tage nicht so leicht.. ich weiß..aber nicht aufgeben.

Ich selbst hab nach langer Suche auch den richtigen Arbeitgeber gefunden wo einfach alles passt & so macht es dann auch Spaß!

Lg Jutta

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür ist die Probezeit da - man braucht keinen Grund um den Mitarbeiter zu entlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung