Frage an Leute, die sich mit Leistungen von Krankenkassen auskennen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Normalerweise NICHT. Sonst wäre es für den Damenschneider ja einfach, gleich den nächsten Auftrag zu akquirieren.

Das hast du selbst veranlasst, musst du also auch selbst bezahlen. Wenn der Schneider Pfusch geliefert hat, muss er es selbst auf seine Kosten ausbessern. 

Hoffentlich hast du dich vergewissert, dass er haftpflichtversichert ist. Das ist längst nicht immer der Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn solche Dinge gefragt werden, liegen meistens schon Alehnungsbeschlüsse gesetzlicher Krankenkasse vor, weil allein der Schritt von der Diagnose des Arztes über die Einschätzung des Kollegen bis hin zum Operateur alle der Minung sein müssen, daß es medizimnisch notwendug sei, In einem Solchen Fall zahl dann die Kasse.

Bis Du aber der Meinung, daß Dein linkes Ohr einen halben Zentimeter länger ist, als das rechte Und Du möchtest das korrigieren lassen, dann handelt es sich um eine Schönheitsopeartion und die tragen deutsche Krankenkassen  nicht mehr.

Da Du hier serhgenaueste Probleme schilderst, wirst Du sicher keine genaueren Atwirten bekommen,

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn diese, selbst bezahlte, Operation eine Korrektur erforderlich macht, würde ich mich erst einmal an den Operateur wenden mit der Aufforderung der Nachbesserung.

Wenn die Behandlung nun medizinisch erforderlich ist, dann wird die TK dich mit 50% der Kosten an diesen beteiligen, da du den Zustand "selbst" herbeigeführt hast.

Beispiel: Brustvergrößerung, Implantate wurden eingesetzt, war rein, weil die Oberweite nicht passte. Nun entzündet sich eins der Implantate, dann ist eine Operation notwendig- die zahlt die Kasse. Da du aber die Ursprungssituation Brustoperation selbst herbeigeführt hast, musst du 50% der Kosten tragen- ggf. auch abstottern per Ratenzahlung an die Kasse.

Oder Eltern lassen kleinem Kind Ohrlöcher stechen- die entzünden sich, Kind muss ins Krankenhaus- auch da zahlen die Eltern 50%. 

Grundsätzlich, kann abgemildert werden, wenn geringes Einkommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?