Frage von Zwiok, 200

Frage an Hundebesitzer,wie lange kann ein hund allein sein und wie lange kann ein hund ohne gassi?

guten abend,

ich habe da mal paar frage an hundebesitzer :)

ich wünsche mir seit einer sehr langen zeit einen schäferhund.... das sind so wunderschöne geschöpfe und sehen echt klasse aus!.. ein schäferhund zu besitzen war schon mein kindheitstraum.. eig würde es finanziell gehen und alles aber was halt das problem ist das ich eine ausbildung habe bzw mache und ca 6-9 stunden nicht zuhause bin,sprich um 7 uhr gehe und komme erst um halb 4 also 16 uhr wieder :( ich zb habe kein problem mitten in der nacht aufzustehen und paar stunden zu drehen oder nach der arbeit viel zeit zu verbringen,ich mag es raus zu gehen egal ob es regnet oder schneit und ich weiß auch das man solche mittelgroßen hunde echt auspowern muss.

wie lange kann ein hund eig ohne gassi?

und wie lange kann/sollen man einen hund alleine lassen?

kann man die irgentwie trainieren?

ich habe gelesen das es geht.. aber wisst ihr vllt mehr darüber oder wie ist es bei euch?

ich zb habe echt keinen der mal zwischendurch mal gassi gehen kann oder aufpassen.. da ich alleine wohne..

danke im voraus

Antwort
von turnmami, 70

Ein Hund ist ein Rudeltier. Der möchte eigentlich überhaupt nicht alleine bleiben. Wenn du zwischen 6 und 9 Stunden nicht zuhause bist, dann lasse die Finger von einem Hund!

Unser Hund ist max. an ganz einzelnen Tagen 5 Stunden alleine. Und das auch erst seit sie 7 Jahre alt ist und vormittags gerne schläft.

Solange du keine Zeit für ein Tier hast, kuschle mit einem Stofftier, da das viele Alleinesein eine einzige Tierquälerei ist!

Antwort
von michi57319, 42

Oh, mit meiner Schäfine war ich alle 4 bis maximal 5 Stunden draußen. Nicht nur mal eben pieseln gehen, sondern auch laufen, Spaß haben, arbeiten.

In der Ausbildung wohl eher nicht möglich.

Also verschiebe deine Traumerfüllung auf eine Zeit, in der es möglich und für den Hund verträglich ist. Glaub es mir, der Schäferhund war auch immer mein Traum. Ich wurde 34 Jahre alt, ehe sich die Chance ergab.

Nun bin ich seit Januar 2015 Hundewaise und habe keinen anderen Hund, weil es die Bedingungen grad nicht hergeben. Wichtig ist, daß der Hund ein gutes Leben hat. Dafür habe ich alles gegeben und dafür werde ich wieder alles geben.

Antwort
von Weisefrau, 46

Hallo, ich erkläre dir das jetzt mal so. 

Auch ich wollte schon immer einen eigenen Hund haben. Genau wie Du einen Schäferhund.

Diesen Wunsch habe ich mir dann mit über 40 Jahren erfüllen können!!! Denn erst dann hatte ich die Voraussetzungen dafür erfüllt.

Die Voraussetzungen sind für mich.... Ehe, keine kl. Kinder, Geld, Haus, Leben auf dem Land, Halbtagsstelle, Hunde Erfahrung.

Wie nahmen einen alten Diensthund bei uns aus und lebten Glücklich und zufrieden.

Davor habe ich all die Jahre Aktiv im Tierschutz mitgearbeitet um meine Hunde liebe einem guten Zweck zukommen zu lassen. 

Antwort
von Hannybunny95, 51

Also für einen Hund würde ich mir mindestens 3 Monate Zeit nehmen (bei Welpen, bei heimhunden, die älter sind würde ich es von der Vorgeschichte abhängig machen). Da du mitten in der Ausbildung steckst, kann ich dir leider nur davon abraten... Hunde sind was tolles, aber gerade in den ersten 2 Jahren sehr zeitintensiv. Wie lange man Hunde alleine lassen kann hängt davon ab, wie man ihn daran gewöhnt. Was würdest du denn davon halten, wenn du den hundeschein beim Tierarzt machst und dann mit heimhunden gassi gehst? Die Hunde würden sich sicherlich freuen und wer weiß vielleicht findest du da ja den perfekten Hund, An den du dich langsam gewöhnen kannst

Kommentar von Hannybunny95 ,

Und ich gehe mal davon aus, dass du in einer Wohnung wohnst und da geht ein Schäferhund über den langen Zeitraum echt nicht... Und Schäferhunde müssen gut gefördert werden

Kommentar von brandon ,
Und ich gehe mal davon aus, dass du in einer Wohnung wohnst und da geht ein Schäferhund über den langen Zeitraum echt nicht.

Warum soll das nicht gehen? 😮

Wo soll er denn sonst sein? 😮

Meine Schäferhündin hat auch in einer Wohnung gelebt.

Wenn ein Hund genug Auslauf bekommt braucht man weder ein Haus noch einen Garten.

Die Wohnung ist der Ruheplatz da genügt es wenn er eine Hundedecke, Kissen oder sonst einen Platz zum ruhen hat.

Kommentar von Berni74 ,

Wieso soll ein Schäferhund nicht mit in der Wohnung leben? Da gehört er hin.

Kommentar von Hannybunny95 ,

Die Fragestellerin hat aber anscheinend wenig Zeit, um mit dem Hund zu gehen und dann gehört ein großer Hund meiner Meinung nach nicht in eine kleine Wohnung

Antwort
von LukaUndShiba, 72

5-6 stunden und das ist schon das absolute Maximum. 

Ich bezweifle aber auch das du dich damit beschäftigt hast was du alles machen musst um einen Schäferhund artgerecht auszulasten und zu beschäftigen. 

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 84

Ich finde, dass es Quälerei ist, einen Hund täglich so lange alleine zu lassen und ihm die Möglichkeit zu nehmen, sich zu lösen. Mein Maximum sind 5 Stunden (und das nicht täglich, zudem habe ich nicht nur einen Hund).

Antwort
von brandon, 45

Ich kann Deinen Wunsch nach einem Schäferhund gut verstehen denn es sind wirklich sehr vielseitige und schöne Hunde.

Leider muß ich Dir jedoch sagen das man es keinem Hund zumuten kann länger als 4 Stunden allein zu sein.

Es ist die Natur eines jeden Hundes immer bei seinem Rudel/Familie zu sein. Deshalb kann man dem Hund damit psychisch schaden und es kann zu Verhaltensstörungen kommen.

Außerdem muß ein Hund erst einmal mit ganz kleinen Schritten darauf trainiert werden das er allein sein kann. Bis man ihn 4 Stunden allein lassen kann vergehen Monate und es gibt auch Hunde die es nie lernen.

Es gibt einige Hundehalter die glauben das es ihrem Hund nichts ausmacht wenn er so lange allein ist aber das ist meiner Meinung nach Wunschdenken. .

Ich glaube nicht das Du einen Hund unglücklich machen willst. Deshalb solltest Du im Moment auf einen Hund verzichten.

Vielleicht ergibt sich irgendwann später die Gelegenheit in der ein Hund in Dein Leben passt. Wenn Du z.B. von Zuhause aus arbeiten kannst oder Du eine Arbeitsstelle hast bei der Du Deinen Hund mitnehmen kannst oder Du gewinnst bei einer Lotterie so viel Geld das Du nicht mehr arbeiten mußt 😉

LG

Antwort
von Nordseefan, 75

DAs ist zu lange, den Traum vom Hund solltest du vergessen - zumindest bis du mehr Zeit hast.

und ja man kann einem Hund beibringen alleine zu bleiben, das dauert aber. Läger als 4 Stunden sollte er auch nicht alleine bleiben. Und einen Welpen darf man gar nicht alleine lassen

Antwort
von Dahika, 40

es geht nicht. Sei nicht so egoistisch und denke nur an dich und deinen Traum. Denke auch mal an das Tier. ES GEHT NICHT. Finde dich damit ab.

Antwort
von LillyFee000, 72

Das kann man schlecht verallgemeinern. Jeder hund ist anders. Ich denke 6-8 Stunden sind bei einem Erwachsenen ausgeglichenen hund der daran gewöhnt wurde sind noch ok. Natürlich muss der hund vorher am Abend und am Morgen vernünftig ausgelastet sein,sodass er alleine zuhause die Zeit verschläft und er muss versorgt sein mit Futter und Wasser aber das denke ich mal weiß jeder vernünftig Hundehalter ;)

Kommentar von wotan0000 ,

5 bis 6 Stunden sollte Höchstgrenze sein.

Ja, es gibt Hunde die müssen 8 und auch 10 Stunden alleine sein, aber für den Hund ist es Quälerei.

Kommentar von brandon ,
Ich denke 6-8 Stunden sind bei einem Erwachsenen ausgeglichenen hund der daran gewöhnt wurde sind noch ok. 

Nein, das ist nicht okay weil der Hund leidet. 😕

Kommentar von LillyFee000 ,

woran leidet er??? ich frage mich nur bei den Millionen Hunden die wir hier haben sind bestimmt alle arbeitslos, gehen alle 4 Stunden raus und machen natürlich jeeeden Tag gaanz viel mit dem hund. wer in der realität lebt weiß das es nicht alle machen.... im Tierheim sind die Hunde auch lange alleine. und in der Nacht schläft mein hund und das sogar mal 9 Stunden ohne aufzu wachen. ist das quälerei weil ich in der Nacht nach 4 Stunden nicht gassi gehe??? arbeitstätige (es sind tausende) lassen täglich ihre hunde zuhause alleine und denen geht's körperliche und psychisch sehr gut. ihr habt alle einen echt seeehr toleranten Arbeitgeber etc. der euch natürlich alle paar stündchen nach Hause gehen lässt!

Kommentar von wotan0000 ,

Das es ihnen gut geht haben Dir die ganzen Hunde erzählt?

Ich arbeite auch Vollzeit und mein Hund ist selten kurz bis gar nicht alleine.

Nur weil tausende ihre Hunde über Stunden alleine lassen, ist es noch lange nicht richtig!

Kommentar von LillyFee000 ,

voraussgesetzt der hund kommt Abends/nachts und morgens vernünftig gassi und wird entsprechend ausgelastet.

Kommentar von turnmami ,

Es wird keiner so unvernünftig sein, sich einen Hund bei Vollzeitbeschäftigung zu halten, wenn er keine Frau oder and. Familienmitglied zuhause hat!! Es ist Tierquälerei einen Hund 8-9 Stunden alleine zu lassen. Dann brauche ich keinen Hund!

Kommentar von wotan0000 ,

Doch, leider gibt es solche Vollpfosten!

Antwort
von MaschaTheDog, 15

Hallo :) 

Ein Welpe z.b. kann garnicht alleine bleiben.Es muss über Monate bis Jahre Trainiert werden.Bei uns hat es zwar nur 1 Monat lang gedauert,waren selbst erstaunt (haben Kameras im Haus platziert und ihn Beobachtet) 😂😂

Ich finde auch Schäferhunde total toll,vom Charakter und vom Aussehen.

Es ist zwar sehr schwer,aber ich würde dir Raten dir etwas später einen zu holen,wenn du vielleicht mit der Ausbildung fertig bist.Naja..einfach,wenn du mehr Zeit hast :)

Du kannst dich ja in dieser ganzen Zeit schon mächtig informieren :) Vielleicht ein Paar Züchter besuchen usw.

Die Zeit wird schon vergehen...:)

Antwort
von TorDerSchatten, 64

Ein Hund sollte dauerhaft nicht mehr als 4 Stunden allein sein. Es hat auch mit der Psyche zu tun - ein Hund ist ein soziales Rudeltier und möchte nicht allein sein, er möchte bei seiner Familie sein.

Ein erwachsener Hund, der daran gewöhnt ist, kann IN AUSNAHMEN mal 6 - 7 Stunden allein sein, aber da wird man als verantwortungsvoller Hundebesitzer dann schon unruhig, wenn man aufgehalten wird auf dem Heimweg. Auf Dauer ist dies unmöglich.

Hund können davon gestört werden und Dinge in der Wohnung zerlegen. Meine Tante besaß in den 60er Jahren einen Rehpinscher, der brauchte einen Vormittag, um eine massive Zimmertür durchzukratzen.

Ein Sofa hat einem gelangweilten, vernachlässigten (der Hund IST vernachlässigt, wenn er täglich 8 Stunden sich selbst überlassen ist) Schäferhund nichts entgegenzusetzen.

Was du vor oder nach dem Alleinsein machst, ist dabei unrelevant.

Und ob man das trainieren kann? Trainiere doch du mal: Trink 1,5 Liter Wasser und dann setz dich 7 Stunden in ein abgesperrtes Zimmer ohne Klo. Nicht schön, oder?

Antwort
von Neuroleptika, 58

Lasse deinen Hund niemals allein es sind auch Lebewesen wie kleine Kinder, ohne Gassi kann er immer wenn er klein ist, und einen großen Garten hat um sich auszulaufen, sollte er groß sein gehe mit ihm am besten täglich notfalls alle zwei Tage Gassi! ob es gut für seine Seele ist ist eine andere frage denn traurige Hunde können auch mal schneller sterben es ist genauso wie bei Menschen durchs ständige Fahrrad fahren lebst du länger!  für den fall das du mal in den Urlaub oder so musst frag einfach einen nachbarn mit Herz er wird deinen Hund für dich 1x in den Garten lassen am Tag evtl sogar mit Ihm spazieren!? Ich habe zum glück kleine Hunde aber selbst die dürfen Gassi gehen ;)

Kommentar von TorDerSchatten ,

notfalls alle zwei Tage Gassi

DAS ist nicht dein Ernst!!

Kommentar von Neuroleptika ,

doch aber zudem: meine Hunde gehen jeden Tag Gassi und dürfen auch spielen, ich kenn halt nur auch Leute die Ihre Hunde einfach nur in Ihren Großen Garten lassen und nicht mit ihn Gassi gehen trotzdem geht es Ihnen gut und ein Familientausch würde ich für nicht richtig halten bei diesen Leuten da es ja wie ihre Kinder sind und die dafür umso mehr mit Ihnen spielen als es andere tun! Die kleinen Jungs der Familie dürfen halt noch nicht alleine nach draußen.

Kommentar von eggenberg1 ,

neuroleptika   kann es  sein , dass du ein wenig  durcheinander bist   in  deinen gedanken ??  du solltest   bei solcher einstellung niemals  hunde halten dürfen .

Antwort
von Wummel1975, 76

Sorry, aber bei berufstätigen Singlen hab ich echt nur die Meinung, dass es eben nicht geht.

Das kannst Du nicht in der Nacht rausholen, wenn das Tier tagsüber bis zu 9 Stunden allein sein muss.

Wie willst Du den Hund erziehen? In einem dreiwöchigen Urlaub?

Vielleicht geht es, aber gut kann es nicht sein. Das Tier ist allein und muss über Stunden einhalten, und das nicht nur mal sondern regelmässig. Würde ich dem Tier nicht antun wollen.

Antwort
von eggenberg1, 50

träum  deinen hundetraum weiter ,aber verwirkliche ihn erst,  wenn  du 

a) keine azubi mehr  bist 

b)  wirklich  zeit  für einen hund hast

c)  in gefestigten verhältnissen  lebst.

 würdest du dir jetzt auch ein kind anschaffen,in deiner jetzigen situation??

warum willst du  dich jetzt  in abhänigkeit  bringen, wo   du   doch gerade   ein  leben beginst , mit  unabhänigkeit . ein hund ist verpflichtung-- viel spass aber in erster linie  veantwortung .

du willst verantwortung übernehmen,kannst  es aber nicht.

 es ist  doch wirklich logisch: 

welches lebewesen kann 8-10 stunden  ohne auf die  toilette gehen zu können  allein bleiben  ?

-- denganzen tag allein in einer wohung ,als schäferhund ,

der eigentlich ein hütehund ist, der  eine aufgabe  braucht ,

die ihn tagtäglich  ausfüllt,

der bewegung braucht - intensiv am tag   3-4  stunden  --

und so ein  tolles tier willst du verdammen zur untätigkeit ?? zu  einem leben  nach dem motto--  wenn frauchen nach hause kommt, dann will sie nicht allein sein,dannwill sie  begrüßt  werden !!

  leb allein und such dir freunde- 

geh als gassiegängerin  in dein örtliches tierheim .

jedentag--  damit tust du was gutes   DIR  und den dortigen hunden--

aber  bitte komm niemals auf die idee   eines de r hunde mit nach hause  zu dir zu nehmen  ,das wäre  tierquälerei.

Kommentar von Weisefrau ,

Super Antwort!!

Kommentar von eggenberg1 ,

dankeschöööön

Antwort
von NaBaFe, 13

Leider hast du zur Zeit nicht die richtigen Verhältnisse f. so ein Hund. Wir haben ein Schäferhund Mix und Sie nimmt wirklich sehr viel Zeit. Sie braucht sehr viel Auslauf und muss auch sonst viel gefördert werden.

Wir sind auch mal länger als 4 Stunden weg, zwar nicht jeden Tag aber 2x - 3x die Woche. 

Aber wir haben ein Haus wo sie auch draußen spielen kann.Und wir haben 2 Hunde, sprich sie ist nicht alleine.

Vlt. solltest du wirklich noch etwas warten, dem Tier zu liebe. Es wird bestimmt die Zeit kommen wo alles gut passt und dann wirst du und dein Hund glücklich. 

Antwort
von Killerbiene48, 60

Ungefähr 5h ohne Gassi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten