frage an euch wie kann ich meine schwägerin bei erbe und trauerfeier ausschliesen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine Schwägerin (also die Ehefrau ihres Bruders) ist mit Ihnen normalerweise nicht blutsverwandt und gehört daher aus diesem Grunde nicht zu Ihren gesetzlichen Erben, selbst dann nicht, wenn Sie im Übrigen keinerlei Verwandte hätten.  Die Schwägerin könnte Sie nur beerben, wenn Sie das in einem Testament bestimmen würden.  Zur Teilnahme an Beerdigung und Feier hat wfwbinder bereits das Nötige ausgeführt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ähm - von Deiner Trauerfeier (also wenn Du verstorben bist) kannst Du niemanden ausschließen.

Das mit dem Erbe verstehe ich nicht ganz. Aus welchem Grund sollte sie von Dir was erben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer ist gestorben?

Danach richtet sich wer überhaupt erbberechtigt ist.

Für den Fall, dass Dein Ehemann verstorben ist, bestimmt Du, wer beim Leichenschmaus dabei ist. Ebenso hättest Du in dem Fall das Hausrecht in der Friedhofskapelle, aber wohl nicht im Friedhofsbereich.

WEiter mit Erbe. Falls Dein Ehemann verstorben ist, könnte die Schwägerin gesetzliche Erbin zu 1/4 sein, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind (seine Eltern leben nicht mehr, Schwägerin war seine Schwester).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

> ohne notar bei mein erbe und der trauerfeier ausschliesen

Alles zusammen geht nicht auf legale Weise.

Du redest von dem, was nach Deinem Tod geschieht?

Um sie ohne Notar und ohne anderweitige juristischen Beistand von Deiner Beerdigung fernzuhalten, kannst Du sie nur rechtzeitig vor Deinem eigenen Tod umbringen.

Um sie vom Erbe auszuschließen, brauchst Du gar nichts machen. Falls Deine Schwägerin nicht noch auf andere Weise mit Dir verwandt ist, zählt sie nicht zu Deinen gesetzlichen Erben.

Du könntest aber testamentarisch verfügen, dass sie tausend Euro bekommt - unter der Voraussetzung, nicht zu Deiner Beerdigung zu erscheinen.

Oder jemand anderen zu Deinem Erben machen mit der Auflage, dass er Deine Schwägerin fernhält.

In beiden Fällen brauchst Du noch einen Testamentsvollstrecker, der die Einhaltung der Auflagen sicherstellt. Das rechtssicher zu formulieren schaffst Du aber nicht alleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe die Frage nicht. Wer ist gestorben? Bist du (Mit-)Erbe?

Wenn deine Schwägerin gesetzliche Erbin des/der Erblassers/in ist, dann kannst du sie nicht vom Erbe ausschließen. Du wirst ihr auch nicht verbieten können, an der Trauerfeier teilzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer ist denn verstorben? Wie ist das Familien/Verwandtschaftsverhältnis zu der Verstorbenen? 

So kann ich deine Frage nicht beantworten.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?