Frage an Erzieher in Ausbildung oder in Kigas, Jugendeinrichtungen, ... Ist ein 2 wöchiges Praktikum in den oben genannten Stellen möglich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kurzzeitpraktika in Jugendhilfeeinrichtungen (Heim) sind in der Regel nicht möglich und auch nicht sinnvoll. Die Kinder und Jugendlichen, die dort leben, haben meist bereits viele Beziehungsabbrüche hinter sich und können auf Leute, die sie mal eben ein wenig begucken wollen, gut verzichten.

Stell dir vor, in deiner Wohnung würde für ein paar Tage jemand Praktikum machen, um zu sehen, wie du lebst. Das Heim ist das Zuhause dieser Kinder und braucht deshalb auch einen besonderen Schutz.

Im Kindertagesstättenbereich (Kindergarten, Krippe, Hort)  ist das einfacher. Da kann man auch mal für ein paar Tage schnuppern, wobei ich persönlich das in der Krippe im Sinne der Kinder ebenfalls für grenzwertig halte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fashionlove70
29.08.2016, 17:56

Vielen lieben Dank dir Jule59. Arbeitest du zufällig in so einem sozialen Bereich?

0

Möchtest du ein Praktikum absolvieren, um die richtige Berufswahl zu erkennen?
Oder bist du gelernter Erzieher, der nicht weiß in welchen Bereich er arbeiten möchte?

Falls das 1.:
Mach verschiedene Praktika im Kindergarten, Krippe, Heim, heilpädagogische Tagesstätte, Kinder- und jugendpsychatrie,...
Finde heraus, ob du das lernen möchtest.

Falls das 2.:
Durch deine Ausbildung hattest du ja bereits Einblicke in die Bereiche. Ein 2-3 wöchiges Praktikum empfiehlt sich aber trotzdem, um dir alles genug überlegen zu können.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fashionlove70
29.08.2016, 00:31

Fall 1. Ich möchte die richtige Berufswahl treffen. Vielen Dank dir auch für die vielen Bereiche, wo ich nachfragen kann. Wusste nur von Kiga und Jugendheim. Danke nochmals.

0
Kommentar von luchskind
29.08.2016, 00:34

Das alles ist sehr verwirrend, ich weiß. Aber es gibt sehr viele Bereiche. Die Ausbildung geht 5 Jahre in Bayern (denke überall). 2 Jahre Praktikum mit wenig Schule zum Kinderpfleger (Vorraussetzung für die Erzieherausbildung) und anschließend 2 Jahre Schule, sowie ein letztes 5. Anerkennungsjahr.

0

Also ich bin zwar nichts von all dem aber habe schon in der Kita und im Jugendamt Praktikum gemacht :)
Aber für die 'härteren' Praktika wie Jugendheim und Jugendamt muss man meistens 18 Jahre alt sein da die Geschichten hinter den 'schwererziehbaren' nicht grade ohne sind :/
Und ich Weiss nicht ob es was damit zu tun hat, aber ich musste eine Schweigepflicht unterschreiben, Vlt daher auch 18

Bewirb dich einfach oder ruf im Betrieb an die werden dir das sagen können :) nachfragen kostet nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung