Frage von einfachichseinn, 223

Frage an die Menschen, die vegan leben und damit verbunden Probleme?

Spielt ihr Geige? Also der Geigenbogen besteht aus Tier, die Geige wird öfters mit Tierfett behandelt.

Oder was macht ihr, wenn ihr Tabletten nehmen müsst, die eine Hülle aus Gelantine haben?

Oder auch bei anderen medizinischen Eingriffen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sesshomarux33, 143

Hallo, 

uhm also ich habe mal vegan gelebt, bin nun wieder Vegetarierin und hoffe ich darf deine Frage trotzdem noch beantworten: 

1). Nein ich habe keine Geige gespielt. Kann mir vorstellen, dass es aber auch die in veganen Format gibt und man pflanzliches Fett nehmen kann. 

2). Ich habe auch nie Tabletten genommen. Weil, ein Veganer die nicht braucht. Man kann alles pflanzlich ersetzen. Ja auch das Vitamin B12 das ist inzwischen in vielen Sojadrinks oder Fruchtsäften drin. Pilze, Algen enthalten auch B12. Wenn man sich ausgewogen ernährt braucht man die nicht. Aber wenn du es trotzdem wissen möchtest: Die B12 Tabletten sind nicht mit tierischer Gelatine überzogen, sonst würde sie kein Veganer nehmen. 

3). Es gibt das Verein Ärzte gegen Tierversuche e.V so hat man immerhin schon mal vermieden das man keine Medikamente bekommt, die an Tieren getestet werden. Rein vegane Medikamente zu bekommen wird dann tatsächlich schwierig, in solch einer Situation war ich damals und heute aber noch nie. Wie das andere Menschen handhaben weiß ich auch nicht. Ich ziehe, wie auch viele andere Veganer, Naturheilkunde und Homöopatie vor. Habe bis jetzt sehr gute Erfahrung damit gemacht. Auf Schulmedizin kann man klar nicht immer verzichten. Bei meiner letzten Grippe habe ich pflanzliche Medikamente bekommen. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Kommentar von einfachichseinn ,

aha ein Veganer braucht also keine Medikamente? natürlich lässt sich alles ersetzen, nur wenn du alleine eine Schilddrüsenunterfunktion hast, brauchst du wohl auch Medikamente oder vergeht die unterfunktion einfach weil man Vegan lebt?

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Habe ich doch nicht gesagt. Klar braucht ein Veganer Medikamente. Sie greifen wie gesagt aber eher zu Naturheilkunde, Homöopathie oder pflanzlich-chemische Medikamente. Wenn es wirklich nicht anders geht, dann muss man eben mal ne Ausnahme machen. Ich war in dieser Situation wie gesagt noch nicht. 

Einem Menschen mit Schildrüsenprobleme empfehle ich ehrlich gesagt keine vegane Ernährung. 

Kommentar von 1CarpeDiem1 ,

Dann möchte ich Dich mal sehen bei einer Krebstherapie mit hömöophatischen Pillchen....lach....!

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Kannst du lesen? Ich habe geschrieben in manchen Fällen würde ich ne Ausnahme machen. 

Eine Chemotherapie käme für mich nicht in Frage. Aber nicht aus Tierschutzgründen, sondern persönlichem Anlass. 

Kommentar von einfachichseinn ,

Cape diem, was ist los mit dir warum stänkerst du unter jeder Antwort so? leben und leben lassen. Ich war einfach nur neugierig, weil komplett Vegan zu leben einfach fast unmöglich ist, aber ich wollte wissen, wie es die Veganer selber sehen. nutze den Tag, aber bitte sinnvoll!

Kommentar von eostre ,

Den Anspruch in allen Bereichen des Lebens konsequent vegan zu sein stellen meist nur nicht-veganer, allen anderen ist bewusst, dass es eher ein "tun was man kann" ist.

Kommentar von einfachichseinn ,

noch mal etwas allgemeines. Es gibt teilweise auch pflanzliche Medikamente, die in Gelantine Kapseln eingenommen werden. aber dennoch ist deine Antwort von allen wohl die beste. Daher belohne ich dich mal mit einem Stern (vielleicht mache ich das auch, weil du ziemlich sachlich argumentierst!)

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Danke für´s Sternchen! :)

Antwort
von Undsonstso, 97

Des Veganers Mitgefühl für Tiere hört auf, wenn das eigene Leben vom tierischen Produkt abhängt.

Zwar sind alle gegen Tierversuche und tierische Stoffe, aber als Märtyrer zu sterben , wird kaum einer wollen.

Kommentar von eostre ,

Ich bin veganer, weil ich keine toten Tiere essen mag, deswegen bin ich doch noch lange kein Tierschützer.

Enorm viele fleischesser sind gegen das Tragen von Pelz oder das schlachten von walen, wo hört deren Mitgefühl denn auf?

Kommentar von Undsonstso ,

Ebenso bei der eigenen Gesundheit.....

Wer bei schweren Erkrankungen auf Pfefferminztee und Co vertrauen will, soll das tun, er rettet damit weder ein Tier noch sich.

Kommentar von eostre ,

Was hat jetzt der Tee mit dem retten von Tieren zutun?

Antwort
von DrStrosmajer, 137

Kann die Fragen nicht beantworten, aber mich würde mal interessieren, wie die "Veganer" ihre Plastikschuhe und Baumwollklamotten pflegen.

Wintergeeignete Bekleidung aus Wolle ist ja nicht erlaubt, und Schuhwerk/Handschuhe aus Leder wohl auch nicht.

Die mißmutigen verfroren aussehenden Typen mit Gummistiefeln an der Bushaltestelle, ob das Veganer sind?

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Kann ich dir gern beantworten: 

Plastikschuhe schon mal nicht. Es gibt Kunststoff und Kunstleder. Gepflegt habe ich die nie. 

Ich denke kein Mensch läuft im WInter mit einer Wolljacke rum. Es gibt auch Polyester, Acryfasern, Viskose etc. 

Meine Handschuhe waren aus Filz. Aber auch hier gibt es verschiedene Stoffe. 

Weiß ich nicht. Frag sie doch. :)

Kommentar von 1CarpeDiem1 ,

rollweg ;-)))))))

Kommentar von AppleTea ,

Meine Schuhe sind aus Kunstleder :) meine Jacke aus Polyester.

Kommentar von Accountowner08 ,

Ach, das kann man heute schon alles aus Plastik machen, siehe Vliesspullover, Odlo Thermo-Unterwäsche aus synthetischen Fasern, etc, etc...

Kommentar von Andretta ,

Na, bei Klamotten versuche ich schon, Synthetics zu vermeiden. 

Es lösen sich beim Waschen offenbar Microplastik-Partikel. Die geraten so in unsere Gewässer, was zu einem immer größeren Problem für uns und unsere Mitwelt wird:

www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Mikroplastik-in-Mineralwasser-und-Bier,mikroplastik134.html 

Antwort
von Omnivore08, 25

Würde mich auch mal interessieren. Noch viel mehr aber interessiert mich, warum keiner elektrische Geräte meidet! Für die Kupferraffination wird schließlich Knochenleim als Hemmstoff verwendet! Und wer isst das Fleisch? Genau....: Wir

Kommentar von lluisaT ,

Deine Profilbeschreibung: "Jeder kann essen was er will", warum lässt du es dann nicht einfach bleiben?

Kommentar von Omnivore08 ,

Du kannst doch essen was du willst! Zwing ich dich zu etwas?

Ich habe die Frage beantwortet! Punkt!

Antwort
von 1CarpeDiem1, 109

Die Frage ist saugut. Ich selbst bin nicht vegan,aber ich halte diese Veganideologie,die momentan modern geworden ist für absolut unlogisch und ungesund. Menschen  gehören zur Gattung Primaten-genau gesagt Trockennasenaffen. Und diese zählen zu den Allesfressern. Vegan zu leben wäre,als wenn man der Katze nur noch Blätter zu fressen gäbe. Für mich absolut weltfremd und idiotisch.  Aber bin gespannt,wie Veganer-User hier Deine Frage verharmlosen und welche Ausreden sie haben ;-)))))

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Immer lustig wie alle von ausgehen, dass die Veganer die armen Omnis gleich angreifen. Und immer wieder traurig wie sehr man sie dann verallgemeinert und zeigt wie viel Ahnung man wirklich hat. 

Ein gesunder Mensch kann wunderbar vegan leben. Das ist was ganz anderes als wenn du einer Katze Blätter gibst. Denn die Verdauung von Katzen ist nicht mal so weit auf pflanzliche Kost ausgelegt und die würden sehr wahrscheinlich eine Mangelerscheinung erleiden. 

Kommentar von 1CarpeDiem1 ,

 Und das war die 1 lustige Antwort ....;-))))))

Kommentar von Omnivore08 ,

Lustig ist eher, dass ihr euch gleich angegriffen fühlt, nur weil man eure Lebensform (was ich als Ernährungsideologie empfinde) kritisiert!

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Ich hab nix gegen Kritik. Nur was gegen Verallgemeinerungen und Beleidigungen. 

Kommentar von AppleTea ,

Was genau ist daran lustig?

Kommentar von 1CarpeDiem1 ,

Lustig ist diese ,Aussage,das Veganer angeblich die armen Omnis angreifen würden...rollweg....davon war hier nie die Rede.Und noch lustgiger ist,das Veganer gesund leben...sorry,wir gehören der Gattung der Allesfresser...! Fütter ein Schwein nur mit Kartoffelschalen-es würde jämmerlich zugrunde gehen!"

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Lustig sind deine einerseits unnötigen provokanten Kommentare. 

Kommentar von 1CarpeDiem1 ,

Na wie schön,das auch ich Dich belustigen kann. Haben wir ja was gemeinsam ;-))))

Kommentar von lluisaT ,

Ich selbst bin nicht vegan, aber... 

An dieser Stelle müsste nun eigentlich ein Wiederspruch folgen, also sowas wie: "Ich selbst bin nicht vegan, aber ich finde die vegan Ernährung gut." Ja, ja, ich weiß die deutsche Sprache ist schwer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community