Frage an die Katzenbesitzer: Warum habt ihr eine Katze?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Man kann mit ihnen spielen und schmusen. Man hat Verantwortung, muss sich um sie kümmern und sie beschäftigen. Sie geben viel Liebe, merken was mit dir los ist und beruhigen, trösten und lenken ab, oder bringen dich zum Lachen. Es ist einfach wunderschön wenn man nach Hause kommt und sie dich begrüßt, oder sie abends vor dem Fernseher auf der Couch auf deinem Bauch liegt und laut schnurrt oder schläft. Sie weiß auch wo du Schmerzen hast und leckt oder legt sich auf die Stelle (Wärmflasche-Ersatz :-) ). Wenn sie bei dir im Bett schlafen (darf) spürst du ihre Wärme und ihren Atem, das beruhigt ungemein (Schlaftabletten-Ersatz). Sie sind eigenwillig, aber nicht dumm! Du kannst ihr vieles beibringen (z.B. Pfötchen geben), das macht Spaß und ist total süß.. Langeweile ist nicht... Selbst wenn sie schlafen sind sie Zucker, zappeln, zucken, schnarchen etc. Es ist wissenschaftlich erwiesen dass Katzen gut tun, seelisch sowie körperlich!

Na Leute, hab ich was vergessen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von padalica
11.12.2015, 13:51

perfekt 👍

0
Kommentar von padalica
11.12.2015, 14:51

musste bei Wärmflaschen Ersatz schmunzeln, da das bei uns wirklich so ist xD ach was mir noch ein fällt, Katzen helfen, durch ihr schnurren, Brüche schneller zu heilen :)

0

Hallo,
Also um ehrlich zu sein wollte ich eigtl nie Tiere haben. Vor allem keine Katze (schlechte Erfahrungen). Habe mich bereit erklärt auf die Katze von bekannten auf zu passen (die erste vor der ich keine Angst hatte). Leider wurde sie nie wieder von ihrem Besitzer abgeholt! Was ich eine sauerei finde! Andererseits muss ich jetzt sagen ich wurde sie jetzt NIE mehr her geben.
Es fängt schon alleine damit an wie ich morgens vorsichtig wach gekuschelt werde von ihr. Ich werde ausgiebig begrüßt wenn ich nach der Arbeit nach Hause komme. Sie unterhält sich auch mit mir.😂 auch wenn ich nicht wirklich weiß was sie sagt/miaut. 😅 sie folgt mir auf schritt und tritt. Ich spüre richtig ihr liebe zu mir 💜

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Katze? Ich habe 5 und füttere nebenbei auch noch ne 3-köpfige Strassenkatzenfamilie durch.

Meine Mamikatze habe ich vor 7 Jahren mal angefüttert, weil sie total schwach und abgemagert im Nachbargarten sass und ich Mitleid mit ihr hatte. Sie bescherte mir dann 6 Babies, wovon eines leider im zarten Alter von 6 Monaten gestorben ist und das einzige Mädchen dieser Katze wurde von nem Auto überfahren. Dafür ist mir aber dann wieder ein Strassenkater zugelaufen, so dass ich total 5 Katzen habe.

Auch die Strassenkatzen sind zugelaufen, denn ich denke mal, es hat sich hier in Katzenkreisen herumgesprochen, dass ich Katzen gerne helfe. Ich kann ner Katze nun einfach mal nicht widerstehen, auch wenn es mein Geld kostet.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie soooo kuschelig sind und nicht so stinken wie Hunde wenn sie mal "nass" werden...

Meine Katzen rennen bellend durch die Wohnung auch mal xD

Oder sie überraschen einen , wenn sie auf dem Balkon ein Vogel fangen 🙈

Generell, hab ich jeden Tag etwas zu lachen mit meinen Beiden :)

Bei uns hört man auch oft: Ohhhh wie Süß, ihr seid ♡

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weis nicht - ich habe und hatte schon immer Katze und Hund um mich.

Für mich wäre ein Haus ohne Tiere kein Zuhause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich liebe meine beiden Kater <3

Ich finde Katzen sind einfach die besten Haustiere die es gibt. :) Die allerbesten Freunde des Menschen. ;D :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil ich Kinder habe und der Meinung bin, daß ein lebendiges Geschöpf mit dem sie interagieren können, ihnen die Vollkommenheit eines Schöpfers offenbart. Sie lernen, sich auf ein anderes Wesen einzustellen, Empathie, Rücksichtnahme, Verantwortung und auch mit einem Verlust fertig zu werden...

Katzen sind dabei in meinen Augen ideale Partner, denn sie sind intelligent, eigenständig, ordnen sich nicht unter (wie ein Hund, sind auch reinlicher), benötigen nicht permanente Zuwendung, sondern nur, wenn sie sie abfordern. Außerdem zeigen sie einem Kind auch schnell die Grenzen mit ihren Krallen und Zähnen, wobei mein Kater sehr genau das Alter der Kinder berücksichtigt hat. Der war wie ein Wachhund und behielt stets den Kinderwagen im Auge. Später dann, hielt er sich immer dort auf, wo die Kinder spielten. Als der Kater nach 19 Jahren in den Armen meiner Jüngsten starb, trauerte die ganze Familie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzen  haben ihren eigenen Willen. Es gibt solche und solche. Die einen sind lieb, schmusen  gerne, die anderen wollen nur ihre Ruhe. Die dritten sind sogar agressiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Katzen sehr liebe Tiere sind und man kann mit ihnen kuscheln und spielen und sie sind Flauschig :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Katzen ziemlich süß sind, man im Gegensatz zu Hamstern oder Meerschweinchen auch mit ihnen spielen kann. Und im Gegensatz zu Hunden man nicht um 5 Uhr morgens raus mit ihnen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte schon immer katzen... Hab jetzt auch zwei.

Es ist was anderes als meine Hunde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung