Frage von Renguees, 52

Frage an die Fussball-Experten hier?

Hallo liebe Fussballfans,

Ich bin ein Bayern München Fan und mich regt es immer auf wie sich andere Nicht-Bayern Fans über den FC Bayern so lustig machen. Die erste Sache wäre: Bayern war unter der Pep Ära ziemlich dominant und jeder hatte Riesen Angst vor den Bayern gehabt und sich über die langweilige Bundesliga beschwert.

Jetzt ist es andersrum, nämlich das Bayern unter Ancelotti zwei Schritte rückwärts gemacht hat und sich dadurch für die anderen Mannschaften hervorragend Möglichkeiten gebietet den Bayern einen ordentlichen Wettkampf anzubieten bis zum Schluss.

Aber warum freut sich keiner das man wieder eine spannende BuLi zum anschauen hat und muss sich stattdessen immer hämisch und abfallend über Bayerns Schwäche äußern?

Die wenigsten Bayernfans spotten andere Mannschaften aus wenn sie verlieren, aber wenn es andersrum ist, dann scheinen die Grenzen des Anstands gesprengt zu sein. Und warum freuen sich so wenige Nicht-Bayernfans, das man einen starken deutschen Vertreter international hat der Werbung für Deutschlands Fußball macht? Fragen die mir keiner beantworten kann..

Frage an die anderen Bayernfans: Seit ihr zufrieden das Bayern jetzt nicht mehr so dominant ist und berechenbarer geworden ist und dafür die BuLi wieder spannend wird oder wünscht ihr euch wieder die Pep Bayern zurück und eine langweilige BuLi?

Antwort
von ultraDo, 20

"die wenigsten Bayern Fans spotten andere Mannschaften aus wenn sie verlieren"

ja,ist das so?!

kann mich da an ganz andere Sachen erinnern!

es ist nunmal so das wenn es gut läuft und ihr mit 20 punkten Vorsprung Meister seid,ihr kommt und schwärmt wie toll ihr seid!
andersherum,wenn es mal nicht so läuft fliegt euch eben auch die dummen Sprüche um die ohren,die sich andere Mannschaften auch anhören müssen.

das Problem dabei ist,der gemeine Fußballfan ist es eher gewohnt das sein Team mal verliert oder schlecht spielt...für euch Bayern muss ein schlechtes Spiel oder gar eine Niederlage fast schon mit "Weihnachten und Ostern" an einem Tag gleich zu stellen sein...daher nehmt ihr die Sprüche und Sticheleien anderst wahr ;-)

Antwort
von Riessling, 4

Oh ja,jetzt wird es doch wieder viel interessanter und eben auch spannender. Dieser Einbahnstraßenfussball ist ja zum einschlafen! Da schauen wir mal,ob die Bayern nicht endlich wieder mal Druck bekommen und wirklich mal gefordert werden. Von mir aus nicht nur aus Dortmund. Wäre schon zu wünschen, dass sich andere Klubs wie Köln oder die Hertha da oben festsetzen könnten.

Antwort
von M3199, 30

Wenn man einen so erfolgreichen Fußball spielt wie der FC Bayern ist es leider normal, dass man viele gegen sich hat,  das gehört leider dazu.

Wenige wissen wie der Erfolg begann und wie Bayern es geschafft hat so viele Sponsoren zu bekommen. Bei anderen Vereinen wie z.B. Gladbach die eine sehr große Zeit hatten War das Geschäftsdenken einfach nicht so vorhanden wie beim FC Bayern.

Antwort
von HeuschuberFC, 13

Also ich bin Dortmund Fan, deshalb kann ich vielleicht für Aufklärung sorgen.

Antwort
von canonfreak, 2

Ganz kurze Anmerkung: In JEDEM Fanblock sitzt ein A*schloch!

Ich bin Bayern-Fan, ebenfalls.

Was ich nur sagen will. Mir geht's auf die Nerven wie ständig alle sagen "Ach die Bayern-Fans die sind alle (...)" ; "Mensch, die ganzen Politiker (...)" ; "Und all die Russen die (...)".

Für alle die das nicht geschnallt haben. Das war natürlich nicht nur auf den Fußball bezogen. Es gibt in jeder Stadt, jedem, Verein, jedem Land, jedem Beruf, jedem Bundestag, jedem was auch immer (...) ein A*schloch. Überall. Aber deswegen sind nicht die die Drum rumsitzen, auch alle A*schlöcher?! Wann die Menschehit das wohl mal versteht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community