Frage von David200003, 60

Frage an alle technikexperten im pc- gaming bereich: passt das alles so oder gibts verbesserungen?

Gehäuse: Thermaltake - Chaser A31, schwarz CPU: Intel Core i7-4790, 4x 3.60GHz | HD 4600 Mainboard: MSI Z97 PC-Mate, Intel Z97 Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 970 4GB, ASUS STRIX OC Arbeitsspeicher: 8GB DDR3-1600 (2x 4GB) Festplatte: 500GB Toshiba Desktop Series Laufwerk: DVD-Brenner 24x Samsung SH-224DB/FB Netzteil: 550W - Corsair CS Series Modular Soundkarte: HD-Audio Onboard CPU-Kühler: Scythe Mugen 4

Antwort
von ardoru, 31

Wenn du den non-k i7 nimmst, lohnt sich der fast 100€ günstigere i5 6600k / i5 6500 mehr, da minimum gleiche Leistung für weniger Geld.

Wenn du den i7 aber so behalten möchtest, lohnt sich das mainboard nicht, da dieses für übertakten gedacht ist, welches du mit einem non-k prozessor aber nicht kannst.

ich würde dir bei der HDD (festplatte) auch empfehlen eine 1TB WD Blue für ca. 45€ zu nehmen.

Wenn du nicht übertaktest lohnt sich ein anderer CPU-Kühler als der normale Intel Kühler auch nicht.

Genauso wenig brauchst du eine zusätzliche Soundkarte, bei dem Budget ist das nur unnötiges Geld.

Ich würde es dir so empfehlen, da du anscheinend auch nicht übertakten willst: https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id...

Das Geld welches du bei dem Prozessor sparen würdest, habe ich genutzt um den RAM auf 16GB zu erweitern und noch eine 256GB SSD rein zu tun ;)

Antwort
von Kaen011, 60

Wieso kein Skylake? Würde statt 2x4 1x8 nehmen das lässt sich besser aufrüsten. Wieso ein non "k" Prozessor mit einem z Mainboard?

Kommentar von rofelcoppter ,

2x4 ist besser da der ram dann im dual chanel läuft

Kommentar von Kaen011 ,

Um wieviel ist das denn besser? Google das doch mal :-)

Kommentar von ardoru ,

das ist weder besser, noch schlechter, der Unterschied ist halt, wenn ein RAM riegel kaputt gehen sollte, braucht man nicht so viel Geld auszugeben für einen neuen...

Antwort
von Zuck3r, 50

Nen K-CPU auf nem Z-Board? macht nicht wirklich sinn, da reicht auch nen H Board oder nen auch B.

Zum Beispiel nen AsRock B85 Pro. sollte gut 60€ günstiger sein als das MSI dingen.

Das Netzteil taugt nicht wirklich was. Ich würde lieber nen BeQuiet E10 500, Seasonic G550, Fractal Edison M550 oder SuperFlower Leadex nehmen.

Eventuell würd ich noch auf 16GB Ram upgraden. Ist immer gut zu haben. Ne SSD mit mindestens 256gb ist auch immer ne gute Idee.

Kommentar von David200003 ,

Hab jetzt ein Asus H-Board^^

Kommentar von David200003 ,

wie wäre das dann mit einem X-Board(MSI X99A SLI Plus/USB 3.1, Intel X99)?

Kommentar von David200003 ,

ASUS X99-A/USB3.1, Intel X99

Kommentar von Zuck3r ,

X99 ist 2011-3 Dann brauchst ganz andere CPUs da das nen anderer Sockel ist. Lohnt sich nicht wirklich.

Kommentar von David200003 ,

braucht man wirklich so ein teures netzteil, ich mein abgesehen von der langlebigkeit ists doch nur für strom da oder?:D

Sorry bin noch nicht sooo in diesem hardware abc drinn._.

(hab jetz das board drinnen: 
ASUS H97-PLUS, Intel H97

Kommentar von Zuck3r ,

Das Netzteil muss ne Menge leisten. Die günstigen Netzteile sind meist gruppenreguliert. Das heißt 3,3 5 und 12 volt sind miteinander verbunden und kommen aus der selben quelle, werden effektiv nur mit Widerständen gedämpft. 

Das ist natürlich möglich, führt aber dazu, dass wenn du die 12 Volt schiene massiv belastest, die 3,3 und 5 Volt ebenfalls hoch gehen. Das mögen einige Bauteile im System eher weniger gern. Gerade Festplatten sind da empfindlich.

Hinzu kommt dass die Schutzschaltungen und Verarbeitung bei den anderen Netzteilen teils mies sind. Corsair hat zu 90% billigst fertiger am Werk und billige Bauteile. Würde ich kein Netzteil von verbauen wollen.

Kommentar von David200003 ,

reicht mir dann schon eins mit silber? zb:
600W - BeQuiet! SystemPower 7

Kommentar von ardoru ,

Bei der Effizienz reicht eigentlich auch schon 80+ Bronze, das ist aber was anderes als die Schutzschaltungen etc.

Kommentar von ardoru ,

Ein X99 Board ist nur für i7 extreme CPUs gedacht, also mit dem Sockel 2011-3.

Kommentar von Zuck3r ,

Nicht nur. Der 5820k bzw 5930k gehen auch auf sockel 2011-3, sind aber keine extreme CPUs. Haben allerdings weniger gaming performance als zb 4790k bzw 6700k. Daher lohnt der Sockel nur, wenn du vor hast nen Multi GPU System zu bauen. 

Macht mit einer 970 aber wenig Sinn.

Kommentar von ardoru ,

das sind sehr wohl extreme cpus, alle sockel 2011-3 CPUs werden von Intel als extreme CPUs bezeichnet

Kommentar von Zuck3r ,

Das ist faktisch falsch.

Siehe: http://ark.intel.com/de/products/82932/Intel-Core-i7-5820K-Processor-15M-Cache-u...
http://ark.intel.com/de/products/82930/Intel-Core-i7-5960X-Processor-Extreme-Edi...
Auf der gesamten Seite des 5820k taucht das Wort Extreme nicht einmal auf. beim 5960 stehst sogar im Link.

Extreme CPUs sind mit einem X gekennzeichnet.

Kommentar von ardoru ,

Das stimmt nicht, der 5960x ist die sogenannte "Extreme-Edition" also nicht Extreme CPU.

Beim Release aller anderen 2011-3 CPUs wurden diese Extreme CPUs genannt.

Kommentar von Zuck3r ,

In der Doku der Prozessoren steht nichts derartiges drin. Solltest du das irgendwo lesen, kannst du gerne darauf verweisen ;)

Nur zu behaupten das stimmt nicht, gibt dir nicht recht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten