Frage an alle Hellsichtigen: Was seht ihr, wenn ihr in den Himmel schaut?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

1) Das vielbesagte "3. Auge" mit dem in der Regel die Zirbelddrüse gemeint ist, hat buchstäblich NICHTS mit Hellsicht zu tun. Das ist esoterischer, kulturell angehauchter Glaube, mehr nicht.

2) Hellwahrnehmung wäre der korrektere Begriff. Weil es nicht nur "HellSICHT" gibt, sondern auch andere Formen von Hellwahrnehmung, die sogar häufiger vorkommen als HellSICHT.

3) Hellwahrnehmung hängt nicht an irgend einem speziellen Organ, das "geöffnet" werden müsste oder könnte. Körperorgane, welche auch immer, haben mit Hellsicht nichts zu tun, sie sind dafür nicht zuständig. Auch keine imaginären 3. Augen. Weil Hellwahrnehmung sich gar nicht grundätzlich in BILDERN übermittelt.

4) Hellwahrnehmung nutzt unterschiedliche Funktionen des Bewusstseins. Sie braucht das Gehirn nur zur Umsetzung der sich übermittelnden Inhalte in verständliche Bilder und Sprache.

Was seht ihr, wenn ihr in den Himmel schaut?

 Was ist "Himmel"? Atmosphäre, Luft, Wolken und Himmelskörper. Wenn man dort hinsieht, geschieht mit vorhandener Hellwahrnehmung nichts anderes als wenn man irgendwo anders hinsieht. Weil auch der Himmel buchstäblich nichts mit Hellwahrnehmung zu tun hat, er ist kein besonderer Trigger, für viele Hellwahrnehmende eher im Gegenteil - und das hat ganz sachliche Gründe.

Ich habe den Eindruck, Du möchtest hier entweder esoterisch veranlagte Leute ärgern und vorführen - oder Du verschwurbelst das Thema "Hellwahrnehmung" mit religiösen und spirituellen Glaubensaspekten.

Auch mit Religion oder Glaube hat Hellwahrnehmung als eine selten in ausgeprägter Form vorkommende Fähigkeit des Bewusstseins nichts zu tun. Religion und Glaube machen sich dieses Thema, wie auch manches andere, nur zu eigen und benutzen es zur Untermauerung ihrer Lehren und Inhalte.

Hellwahrnehmung ist NICHT an esoterischen, spirituellen oder religiösen Glauben gebunden. Sie ist weder generell Inhalt von Glaube, noch braucht es Glaube, Spiritualität oder Religion, um Hellwahrnehmung zu haben oder zu entwickeln. Allerdings braucht es auch keine extraordinär funktionierende Zirbeldrüse (= keine geöffneten "3. Augen") dazu. Darum ist auch das Geraffel um die willentlichen und gezielten Öffnungsversuche des 3. Auges sinnlos.

Mit "Hellsichtigkeit" meine ich den Zustand, wo das dritte Auge geöffnet ist.

Hellsichtigkeit (oder auch umfassender: Hellwahrnehmung) ist kein "Zustand", es ist ein zeitlich begrenzter Vorgang. Er setzt ein, wenn er getriggert wird.

Wenn Hellwahrnehmung bei verschiedenen Leuten hier und das auch einmal durch einen Blick in den Himmel getriggert wird, werden diese Leute ganz individuelle und völlig verschiedene Dinge wahrnehmen. Du fragst, was "Himmel" triggern würde - der Trigger, der Hellwahrnehmung aktiviert, hat aber nichts mit etwaigen Inhalten zu tun, die sich vermitteln könnten. Trigger sind unabhängig von Inhalten. So wie auch der Türknauf als Ding nicht festlegt, was hinter Türen generell zu sehen sein würde.

Deine Frage beruht auf völlig falschen Vorstellungen über Hellwahrnehmung - offenbar ebenso wie auch Deine Vorstellung von "Himmel".  Es gibt hier für Blicke in den Himmel ebenso wenig eine "kollektive" Hellwahrnehmung wie für Blicke auf einen Berg oder aufs Meer oder zum Mond.

Nur für den Fall: Sollte Deine Frage sich über Esoteriker bzw, Gläubige lustig machen, müsstest Du Dich erst einmal wesentlich sachlicher mit Hellwahrnehmung auseinander setzen, bevor die Witze besser werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iamstxfvn
08.04.2016, 16:01

Wow, komm mal ein bisschen runter. Wenn du dir mein Profil angesehen hättest würdest du wissen dass ich mich nicht darüber lustig mache.


Was ist "Himmel"? Atmosphäre, Luft, Wolken und Himmelskörper. Wenn man dort hinsieht, geschieht mit vorhandener Hellwahrnehmung nichts anderes als wenn man irgendwo anders hinsieht. 

Ich auch nie behauptet dass man da was anderes sieht. Du kannst auch auf eine weiße Wand schauen oder was auch immer (ich sehe auf einer weißen Wand bzw. auf einem hellen und einfärbigen Hintergrund mehr).


Ich habe den Eindruck, Du möchtest hier entweder esoterisch veranlagte Leute ärgern und vorführen - oder Du verschwurbelst das Thema "Hellwahrnehmung" mit religiösen und spirituellen Glaubensaspekten.

Schön dass du diesen Eindruck hast - ist aber nicht so. Darf ich fragen wie du überhaupt auf die Idee kommst ???

Auch mit Religion oder Glaube hat Hellwahrnehmung als eine selten in ausgeprägter Form vorkommende Fähigkeit des Bewusstseins nichts zu tun. Religion und Glaube machen sich dieses Thema, wie auch manches andere, nur zu eigen und benutzen es zur Untermauerung ihrer Lehren und Inhalte.

Hab ich NIRGENDWO behauptet.

Hellwahrnehmung ist NICHT an esoterischen, spirituellen oder religiösen Glauben gebunden. Sie ist weder generell Inhalt von Glaube, noch braucht es Glaube, Spiritualität oder Religion, um Hellwahrnehmung zu haben oder zu entwickeln. Allerdings braucht es auch keine extraordinär funktionierende Zirbeldrüse (= keine geöffneten "3. Augen") dazu. Darum ist auch das Geraffel um die willentlichen und gezielten Öffnungsversuche des 3. Auges sinnlos.

Ich hab eben so wenig behauptet dass diese Wahrnehmung an irgendetwas gebunden ist? Wie kommst du darauf? Nur weil ich die Tags "Esoterik" & "Spiritualität" verwendet habe ... Mann, Mann, Mann - die Chance dass ich mit diesen Tags jemanden erreiche der sich mit dem Thema auskennt ist einfach relativ groß.

Deine Frage beruht auf völlig falschen Vorstellungen über Hellwahrnehmung - offenbar ebenso wie auch Deine Vorstellung von "Himmel".  Es gibt hier für Blicke in den Himmel ebenso wenig eine "kollektive" Hellwahrnehmung wie für Blicke auf einen Berg oder aufs Meer oder zum Mond.

Dann erklär mir mal meine Vorstellung vom Himmel! Der Himmel ist für mich das blaue Dings da oben wo ein paar Wolken rumschwirren - und nicht ein Ort wo sich Verstorbene oder was auch immer aufhalten. Ich bin NICHT religiös.


Nur für den Fall: Sollte Deine Frage sich über Esoteriker bzw, Gläubige lustig machen, müsstest Du Dich erst einmal wesentlich sachlicher mit Hellwahrnehmung auseinander setzen, bevor die Witze besser werden können.

Jaja, geiler Witz oder? Denk das nächste mal nach bevor du hier jemanden zur Sau machst der sich einfach nur entwickeln und lernen will.

1) Das vielbesagte "3. Auge" mit dem in der Regel die Zirbelddrüse gemeint ist, hat buchstäblich NICHTS mit Hellsicht zu tun. Das ist esoterischer, kulturell angehauchter Glaube, mehr nicht. 

2) Hellwahrnehmung wäre der korrektere Begriff. Weil es nicht nur "HellSICHT" gibt, sondern auch andere Formen von Hellwahrnehmung, die sogar häufiger vorkommen als HellSICHT. 


Danke für diese beiden Infos - das war aber auch das einzig brauchbare an deinem Beitrag. Und mir ist schon klar dass es andere Arten der Hellwahrnehmung (hellhören, hellfühlen, etc.) auch noch gibt. Aber deshalb ist Hellsichtigkeit doch kein falscher Begriff ...

PS: Tut mir wahnsinnig Leid dass ich mich bei diesem Thema nicht so gut auskenne wie du.

Peace
1
Kommentar von iamstxfvn
08.04.2016, 20:32

1) 20
2) Ja der ist von mir - den downvote hatte ich dir aber nach deiner ersten antwort gegeben ...

Du bekommst den Stern 😂

1
Kommentar von iamstxfvn
08.04.2016, 20:41

Den kann ich dir aber erst in ein paar stunden geben :)

1

Ich sehe eine Art Projektion von vielen verschiedenen Sternenbildern, aber nicht wirklich im Sinne von "sehen" wie mit den normalen Augen, sondern eher wie eine Vorstellung oder ein Gedanke.
Außerdem kann ich alles fühlen was ich mir vorstellen kann. So als ob alles vor mir liegt und ich nur hineintauchen müsste.

Ich hoffe du kannst dir darunter was vorstellen. Hab bisher noch nicht wirklich mit  Leuten darüber geredet, nur mit engen Freunden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es kommt darauf an, wie ich dann gerade "drauf" bin.............. es können gestalten, landschaften oder einfach auch nur irgendwelche traumbilder sein.......

ich habe ganz am anfang mal den himmel als "start" für meditative dinge genutzt, man kann sich so richtig schön fallen lassen........... am besten in einer ruhigen ecke, im wald, eine kleine lichtung, dazu die vögel und die vielen geräusche der natur......den blick zum himmel, gedanken freien lauf und weg ist man......................:)

ach sorry, hellseher bin ich nicht, hoffe trotzdem, das meine antwort ok ist........:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, ich sehe dort Photonen aufblitzen, wenn ich eine Weile schaue... Auch andere konnten mir das bestätigen , was mich sehr überraschte , denn ich dachte schon ,das ich der einzige bin ..., es sieht aus, wie ein großer Mückenschwarm der durch die Luft wuselt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iamstxfvn
09.04.2016, 11:26

Wie sehen diese Photonen genau aus? Sind das so teilweise farbige Punkte - eine Art Rauschen?

Wenn ich mich konzentriere, versuch eine innere Balance herzustellen und den Blick defokusiere sehe ich viele geometrische Formen. Es ist irgendwie 2D. Gleichzeitig nehm ich dann (glaub ich zumindest) auch die Aura wahr, aber ich kann die Farbe(n) meistens nicht zordnen. Hin und wieder kann ich einen leichten Farbton erkennen. Es sieht aus wie eine Art Energie die Lebewesen und eigentlich auch teilweise Gegenstände (ist das möglich?) umgibt. Diese "Energie" oder was auch immer das ist, ist ganz beim Körper gut zu erkennen, nach außen hin verblasst sie allerdings - eine Art Verlauf.

Die Kontur bei allem ist dann irgendwie richtig scharf - wie wenn ich zum ersten mal sehen würde oder so, weiß nicht wie ich das am besten beschreiben soll.

Weißt du zufällig was das alles ist ?

2

Für solche Fragen bist Du hier auf der verkehrten Plattform. Solche Fragen solltest Du eher auf esoterisch orientierten Plattformen stellen.

Hier kriegst Du auf solche Frage nur sehr selten brauchbare Antworten. Siehst Du doch, die meisten hier wissen nicht einmal wovon Du redest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iamstxfvn
08.04.2016, 14:23

Da hast du wohl recht :) Kannst du ein gutes Forum empfehlen?

0
Kommentar von nowka20
09.04.2016, 22:29

hallo tachy!

ich habe ihm trotzdem geantwortet, obwohl ich null vertändnis erwarte

2

ein hellsichtiger mensch schaut den himmel nicht mit seinen augen, sondern nimmt die geistigen hierarchen wahr.

-in der imagination die bilder von deren taten

-in der inspiration die taten selber als wesenheiten

-in der intuition die geistwesen selber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung