Frage von DerPleXoR, 25

Fotoshooting HILFE! Wie fotografiere ich am besten Autos?

Hey! ich habe nächste woche Freitag ein Fotoshooting mit 2 Autos (Ferrari California und Porsche Carrera) Es ist mein erstes professioneles Fotoshooting und möchte es natürlich nicht vermasseln... Vom Equipment bin ich nicht soo gut ausgerüstet da ich ein ganz normaler Carspotter bin (Hab nur ne Nikon D3200 mit Objektiv). Daher wollte ich Fragen ob ihr schonmal erfahrung mit sowas hattet und mir tipps geben könnt. Es wird alles in einem Belichteten Parkhaus stattfinden.

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 13

Was heißt "belichtet"?

Ist das eins von diesen speziellen Autofoto-Studios mit den zehn Meter langen Softboxen?

Kommentar von DerPleXoR ,

wie es oben schon steht habe ich keine softboxen (Equipment) deswegen wird es in einem parkhaus stattfinden wo es ja lichter gibt

Kommentar von Skinman ,

Also keine Ausrüstung, keine Ahnung, aber professionelles Fotoshooting und jetzt in einer Woche lernen wie man Autos fotografiert? Interessanter Ansatz ;-)

Die "Lichter" in dem Parkhaus werden eine grauenhaft hektische Lichtführung ergeben, mit vielen nicht planbaren kleinen Spitzlichtern und Reflexionen aus punkt- bis strichförmigen Lichtquellen. Knallhartes Licht, weil die Lichtquellen im Verhältnis zum Motiv klein sind. Man kann sie auch nicht formen oder sonstwie beeinflussen, man kann nur die Autos umparken. Ob das was nützt oder eher schadet (weil an der neuen Position stattdessen andere ungeplante Reflexionen auftreten), kann man erst nachher sehen. Wird also super zeitraubend.

Daher halte ich dieses Parkhaus unbesehen weder als Kulisse noch als Studio-Ersatz für nicht so wirklich geeignet.

Wenn du das da durchziehen willst, kannst du nur eins machen: Die Karren in verschiedenen Stellungen von allen Seiten ein paar mal knipsen und hoffen, dass was Vertretbares dabei ist. Intentional kannst du unter diesen Umständen praktisch nur die Perspektive verändern. Alles andere wird Glücksache.

Mein Empfehlung wäre eher, den Shoot vorzuverlegen auf Tageslicht, auf das oberste Geschoss dieses Parkhauses unter freien Himmel zu verlegen und auf bedeckten Himmel ohne Regen zu hoffen. Sowie auf wenig Betrieb und freies Schussfeld im Hintergrund. Eventuell mit Trassierband absperren und versuchen, einen offiziellen Eindruck zu erwecken (und weg zu sein, bevor es auffliegt). (Oder Genehmigung einholen).

Dann hättest du quasi eine einzige Riesen-Softbox, eine hoffentlich halbwegs interessante Kulisse, die man mit etwas bösem Willen als "industrial" verkaufen kann und kannst dir kurzfristig noch einen Faltreflektor besorgen, um die eine oder andere Problemzone leicht aufzuhellen.

(Eigentlich wäre meine Empfehlung natürlich, den Shoot abzusagen und erst mal etwas Kenntnisse und Routine sich anzueignen. Aber wir wollen ja immer schön konstruktiv bleiben ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten