Frage von Sartine, 20

Fotokurs zwei Monate vor Termin abgesagt und trotzdem 80% der Gebühr bezahlen?

Hallo! Ich habe vor zwei Monaten einen Fotokurs für meinen Freund gebucht (als Geschenk). Doch nun kann mein Freund nicht an dem Kurs im Januar teilnehmen und ich habe den Kurs abgesagt. Die Veranstalterin beruft sich nun aber auf die von ihr ausgewiesenen AGB`s und will mir eine Rechnung über 80% der Kursgebühr schicken, obwohl ich über zwei Monate im Voraus abgesagt habe. Ist das rechtens? Muss ich bezahlen?

Antwort
von BlizZModZ, 20

Wenn dss in der AGB steht kann man da wohl nicht viel machen. Was du versuchen kannst ist vielleicht mal mit jemandem sprechen der etwas höher ist in dieser Firma wie zB der Chef, jemand der da noch was drehen kann, denn angestelle müssen sich an die vorgaben der AGB halten bei solchen Fällen. Deshalb sollte man auch manchmal die AGB lesen und nicht einfach nur einen haken dran machen 😓

Kommentar von Sartine ,

Danke für die Antwort. Die Veranstalterin ist auch gleichzeitig die Chefin, weil sie die Fotografin ist, also ein Ein-Frau-Unternehmen. Was mich irritiert, ist dass sie in ihren AGB`s keine Widerrufsfrist einräumt. Bei einer Absage müssen immer bis zu einem Zeitraum von 14 Tagen vor dem Termin 80% bezahlt werden. Danach 100%. Muss man bei Vertrag nicht über seine Widerrufsfrist informiert werden? Und wenn dies nicht geschieht, hat man dann trotzdem eine?

Kommentar von BlizZModZ ,

Ich glaube der Veranstallter ist in dem Moment davon befreit, wenn du bestätigst, dass du die AGB gelesen hast welches diese Infos beinhaltet. 😓Aber hast recht, eigentlich sollte es so sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community