Frage von horsestar 13.04.2011

Fotogröße ?! 9er , 10er ect..

  • Antwort von lupfi 13.04.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    9 x 13 cm oder 10 x 15 cm....

  • Antwort von Scaramouche59 13.04.2011

    Da es kleinere Fotos nicht gibt, kannst Du davon ausgehen, dass es sich um die Angaben für die kürzeste Seite handelt und je nach Formatverhältnis sich daraus die andere Seite berechnen läßt.

    Ansonsten gibt es keine einheitliche Regelung hinsichtlich solcher Bezeichnungen. In dem Labor, in dem ich meine Arbeiten abgebe, wird grundsätzlich die Breite an die erste Stelle gesetzt (40x60 für Hochkant- und 60x40 für Querformat). Allerdings ist das auch ein Fachlabor. Solche Angaben kann ich mir nur bei Konsumer-Laboren vorstellen. 

    Was die exakten Maße in mm und oder dpi anlangt, hängt das vom jeweiligen Labor ab. All zu große Differenzen gibt es da aber auch nicht mehr, denn im Wesentlichen gibt es nur noch 2 Hersteller solcher Fotolabs - Kodak und Fuji. Wobei bei Fuji auch nur noch der Name drauf steht, Hersteller ist ein anderer. Für Spezialanfertigungen gibt es natürlich noch einige andere.

    Weitere Fragen -> www.dasauge.org/kontakt/

     

  • Antwort von Isegrimm 13.04.2011

    Die genauen Papiermaße sind bei jedem Belichtungsservice unter Umständen etwas anders. Zunächst einmal kommt es darauf an, in welchem Format das Bild vorliegt: manche Kameras fotografieren im Format 4:3 andere in 3:2. Mit der Zahl 9er, 10er, 13er werden alle Bilder der gleichen Höhe zusammengefasst. Ein 10er Bild kann aber 10,2 x 13,6 cm oder auch 10,2 x 15,0 cm groß sein. Genau wissen tust du es erst, wenn du nachgemessen hast.

  • Antwort von Mismid 13.04.2011

    das ist nicht einheitlich!

    9er Format heißt 9cm hoch, also normal 9x13, aber auch 9x11

    10er Format 10 cm hoch, also meist 10x15 aber auch 10x13cm

    je nach verwendetem Ausgangsmaterial

  • Antwort von Zyogen 13.04.2011

    Beim 9er-Format ist die kürzere Seite 9 cm lang, beim 10er-Format ist die kürzere Seite 10 Zentimeter lang. Als damals Fotos ausschließlich von Negativen belichtet wurden, waren die Standard-Abmessungen 9 mal 13 Zentimeter (9er) sowie 10 mal 15 Zentimeter (10er). Aufgrund der unterschiedlichen Pixelzahlen der modernen Digitalkameras, welche teilweise ja auch Panoramaaufnahmen ermöglichen, gibt das Papierformat heute nur die Höhe in cm an, die Länge wird dann entsprechend geschnitten, so daß keine weißen Papierränder übrig bleiben.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!