Frage von dreamingsoon, 55

Fotografie Website erstellen?

Ich habe eine Seite gefunden auf der ich eine eigene Website erstellen kann. (wix.de) Da steht auch drin dass man nichts zahlen muss. Also kostenlos. Kann das wirklich stimmen?
Und was sollte eine Website für Fotografie alles beinhalten? Also Startseite, ne Galerie, Kontakt was noch so?
Danke schon mal im Voraus.

Antwort
von KlecksKeks, 12

Es gibt einige Anbieter, bei denen man sich eine kostenlose Seite erstellen kann. Hier lohnt es sich aber zu vergleichen. Manche bieten das Gleiche vielleicht kostenlos an, bei Anderen muss man dafür zahlen.


Hobbyfotograf:
Als Hobbyfotograf reicht eigentlich ein kostenloser Anbieter.
Wenn du ein Smartphone / Tablet mit Android nutzt und einen Google-Account hast, kannst du z.B. Blogspot bzw. Blogger nutzen. (Der Dienst wurde vor einigen Jahren von Google aufgekauft.)

Den Blog kann man sich auch zu einer Homepage umbauen.
Dort kann man auch Seiten erstellen und das Design anpassen, auch ohne Programmierkenntnisse.

Du kannst auch mehrere Blogs unter einem Account erstellen und den Blog auch sichern. Der Speicherplatz für Fotos ist auch hier begrenzt.

Hier findest du Infos:

Eine weitere kostenlose Alternative wäre Wordpress. Hier bietet der kostenlose Account 3GB Speicher, hat aber auch viele Einschränkungen.

Weitere Anbieter, die sich speziell an Künstler und Fotografen richten und ein kostenloses Portfolio anbieten:

  • Fotocommunity.de
  • deviantart.com

Wie bei allen kostenlosen Anbietern, kann es sein, dass Werbung eingeblendet wird (auf die man keinen Einfluss hat) oder, dass der Anbieter irgendwann den Dienst einstellt.

Außerdem gibt es bei Vielen Einschränkungen z.B. wenig Möglichkeiten das Design anzupassen, begrenzten Speicher usw. Für Fotos braucht man schon etwas mehr Speicherplatz.

Es gibt auch Anbieter, die erst einmal mit einem tollen Angebot locken und keine Werbebanner haben, dann aber irgendwann doch welche einführen oder gegen Bezahlung mehr Speicherplatz ohne Werbung usw. zur Verfügung stellen.

Wenn man (N)Akt-Fotos dort veröffentlichen möchte, sollte man sich auch die AGB genauer durchlesen. Nicht jeder Anbieter möchte das.


Selbstständiger Fotograf:
Wenn du das beruflich machst, solltest du dir eine de-Domain mit dazugehörigem Speicherplatz kaufen. Das macht einen professionelleren Eindruck. Man ist damit unabhängiger und hat auch keine nervige Werbung.

Bei manchen Anbietern hat man die Möglichkeit Wordpress oder Joomla direkt vom Benutzerkonto aus zu installieren (1-Click Installation nennt sich das meist. Siehe z.B. die Tarife von Strato). Das ist für Jemanden, der keine Programmierkenntnisse hat, die einfachste Möglichkeit.

Wordpress oder Joomal lassen sich durch weitere Funktionen (kostenlos) erweitern.

Eine eigene Domain inkl. die Möglichkeit Wordpress, Joomla usw. zu installieren kostet dich etwa 4-5 Euro im Monat + eine einmalige Einrichtungsgebühr (Preis, je nach Anbieter, unterschiedlich.), was auf jeden Fall bezahlbar ist.

Wenn du dich damit überhaupt nicht auskennst und es dir zu kompliziert ist, könntest du dir auch das Angebot bei jimdo anschauen. Dort zahlst du im Tarif JimdoPro ebenfalls 5 Euro pro Monat inkl. Domain, hast aber nur 5GB Speicherplatz zur Verfügung.


Welche Inhalte sind auf einer Fotografen-Seite wichtig?

  • Startseite
  • Fotogalerie z.B. nach Themen oder Aufnahmebereichen sortiert
  • Kurze Biografie bzw. eine Seite, auf der sich der Fotograf vorstellt.
  • FAQ zur Arbeitsweise (Wichtige allgemeine Fragen zu den Fotoshootings)
  • Kontaktformular (Nicht eine Mail-Adresse, sondern ein Kontaktformular. Das geht am einfachsten für den Seitenbesucher, weil man weniger abhängig von einem Mail-Programm usw. ist.)
  • Und natürlich nicht vergessen die Links zu anderen Seiten einzufügen, auf denen du noch aktiv bist z.B. in Fotocommunities, auf Instagram usw.

Das reicht dann eigentlich schon. :)

Je nachdem was du fotografierst, wäre auch ein Blog, in dem du über Fotoshootings oder Reisen berichtest und dem Besucher ein Blick hinter die Kulissen gewährst, eine gute Ergänzung. Hier kannst du dann auch Fotos veröffentlichen, die in den Galerien keinen Platz finden, aber dafür brauchst du auch viel Speicherplatz.

Antwort
von Nicole1955, 17

Hallo, das kommt immer drauf an was du mit der Website vorhast. Für ne professionelle Website würde ich eher keine Website mit Subdomain nehmen (also sowas wie Fotograf.jimdo.com oder so). Da solltest dir eine eigene Domain besorgen,ist zumindest meine Meinung. Was den Inhalt betrifft finde ich die Website von diesem Fotografen guhttp://www.wedding-fotografen.ch/ch/ . Die ist glaub mit Zeta Producer erstellt. Finds relativ wichtig, dass da wenigstens ungefähr die Preise drauf sind..Da spart man sich glaub auch als Fotograf jede Menge Zeit mit Beantwortung von Fragen:)

Antwort
von Leolyyn, 34

Bei der kostenlosen version hast du ein riesiges werbebanner unten auf deiner seite wo steht das du das damit gemacht hast. Also werbung sozusagen.

Und impressum datenschutzerklärung und so sind hilfreich zu machen.

Kommentar von nextreme ,

Ein Gästebuch vielleicht und links zu Anderen, natürlich nur gegen Rückverlinkung. 

Antwort
von alexbeckphoto, 24

Das stimmt schon, dass du da eine Seite "kostenlos" bekommst, 

allerdinngs hast du da natürlich Einschränkungen, weil die natürlich auch Geld verdienen wollen und dich erst einmal mit was kostenlosem ködern aber wenn du was "richtiges" willst, dann musst du natürlich zahlen. Zudem wird dann natürlich auch Werbung angezeigt und du hast eine "wix Seite" (wer sowas will...) die du über den sehr "seriös" und "wohlklingenden" Namen deineseite.wix.com aufrufst (ein Schelm wer dabei Schlimmes denkt...)

Antwort
von Tiggerandi, 15

Schau mal bei jimdo.com rein....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten