Frage von questionaire, 21

Fotobackupdaten aus iCloud löschen gute Idee? Wie verwaltet ihr das (iPhone)?

Meine Fotos belegen mit ganzen 3,4 GB das ganze iCloud. Und ich habe ja nur insgesamt nur 5 GB Platz. Soll ich es deaktivieren, dass die Fotos nicht mehr in der iCloud gespeichert werden? Das ist ja eh unnötig, oder? Weil die Fotos gehen ja nicht verloren nur weil sie nicht in der iCloud sind (es sei denn ich verliere das Handy oder es geht kaputt und ich kann sie mir dann nicht aus der Cloud wiederhaben).

iCloud ist ja eh am brauchbarsten, wenn man noch von irgendwo anders auf die Daten zugreifen will, aber das ist bei mir nicht der Fall. Außerdem, ich kann ja den Backup für die Fotos wieder aktivieren, wenn ich ein neues Handy habe um die Fotos via iCloud zu übertragen. Aber das ist momentan auch nicht der Fall.

Also, Backup deaktivieren gute Idee?

Antwort
von schlauschlumpf2, 6

Die Cloud hat den Vorteil, dass Du dir keine Gedanken machen, ob, wie und wo du Backups machst.

Und wenn das Handy erstmal weg oder kaputt ist, wird Dir erst bewusst, wie lange das letzte Backup doch schon her ist.

Daher klare Empfehlung für die Cloud (Datenschutz war ja jetzt nicht Thema der Diskussion).

Antwort
von megaruelps, 14

Zieh die Fotos doch auf den Rechner und lösch sie aus der Cloud. Ansonsten deaktivier die Auto uploads wenn du meinst es nicht zu brauchen 

Kommentar von dimpledeluxe ,

stimme dem panda zu 100% dazu immer auf den Rechner laden dann brauchst du garkeine foto upload mehr 

Antwort
von Opidopi1, 6

Du kannst explizit im Iphone festlegen, dass die Fotos nicht in der "Wolke" gespeichert werden sollen.

Das spart enorm viel Platz.

PS. Nicht vergessen, bereits gesicherte Fotos aus der Cloud wieder zu entfernen :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community