Frage von migebuff, 34

Fotoausrüstung auf Urlaubsreise - Probleme beim Zoll?

Moin, evtl hat jemand schon Erfahrungen mit dem Thema - ich mache in Kürze Urlaub in Italien und werde auch meine komplette Fotoausrüstung mitnehmen, dabei geht es um einen mittleren vierstelligen Betrag.

Teilweise habe ich Originalrechnungen mit der Seriennummer, so dass es da schonmal keine Probleme beim Nachweis des Kauforts gibt. Das teuerste Objektiv ist gute 15 Jahre alt, so dass der Zoll da nicht von einem Neukauf im Ausland ausgehen dürfte, aber die Originalrechnung ist wegen mehrerer Vorbesitzer nicht vorhanden. Nur ein Ausdruck von Ebay, auf dem lediglich der Kaufpreis ersichtlich ist, ohne Seriennummer oder ähnliches.

Das gleiche gilt für ein paar Amazonkäufe - hier ist ebenfalls nur der Betrag und mein Name ersichtlich, aber die Seriennummer befindet sich nicht auf der Rechnung.

Hat jemand Erfahrungen damit gemacht, wenn man bei einer Kontrolle (D, CH, I) lediglich Ebay- und Amazonausdrucke zusammen mit einigen Originalrechnungen vorlegen kann?

Antwort
von alexbeckphoto, 29

Wenn du mit deiner Ausrüstung ausserhalb der EU reisen willst und keine Probleme bei der Einreise oder auch bei der Rückkehr am Zoll haben willst musst du deine Ausrüstung bei allen Aus- und Einreisen beim jeweiligen Zoll Anmelden. Dazu brauchst du ein Carnet ATA

Kommentar von migebuff ,

Ok, das Problem wäre dann ja eigentlich nur die Schweiz, da diese kein EU-Mitgliedsstaat ist, oder gibts da irgendwelche besonderen Übereinkommen?

Kommentar von alexbeckphoto ,

nein, da gibt's keinerlei Übereinkommen. Wenn du in die Schweiz reist, dann musst du die Zoll-Vorschriften einhalten. Zwar sind die Grenz-Kontrollen zur Schweiz nicht ganz so streng, aber darauf vertrauen kannst du nicht. Auch kannst du zwar versuchen, es als "Reiseutensilien" durch zu bringen, denn eine Kamera in den Urlaub mitzunehmen ist ja absolut normal, aber auch darauf kannst du nicht unebedingt vertrauen, vor allem wenn das Ganze einen höheren Wert hat.

Kommentar von alexbeckphoto ,

Auf Nummer Sicher gehst du normalerweise mit einerm Carnet ATA, wie das für Privatpersonen/Privatreisen abläuft oder ob es da überhaupt beantragt werden kann weiss ich leider nicht.
Es ist leider viel Bürokratie und natürlich auch nicht umsonst, aber es erspart auf jeden Fall die Probleme.
Wie gesagt, es ist ja eigentlich normal dass man eine Kamera mit nimmt, ich bin auch schon mit einem Teil meiner AUsrüstung (auch nicht ganz billig) in Urlaub gefahren und es war kein Problem, aber was der Grenzer da am Ende durch lässt und was nicht hängt sicherlich vom Einzelfall ab, ich hätte im Notfall aber auch entsprechende Dokumente und die Kamera und die Objektive sind auch alle beim Hersteller auf mich registriert

Antwort
von photograffix, 23

Ist überhaupt kein Problem. Innerhalb der EU sowieso nicht und außerhalb auch nicht, wenn du wie beschrieben, Belege vorweisen kannst. Wir reisen regelmäßig mit viel Equipment und sind noch nie vom Zoll kontrolliert wurden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community