Frage von Piekingzly, 16

FOS Praktikum RPK-Zentrum?

Hey leute :) Ich werde nächstes Jahr in die elfte Klasse auf die FOS gehen und brauche ein Praktikum. Da ich in den Sozialzweig, mit den Hauptfächern Pädagogik&Psychologie gehen werde möchte ich zum Praktikum im zweiten Halbjahr in unser RPK-Zentrum (Rehabilitation Psychisch Kranker). Ich hab bis jetzt aber noch nie einen FOSler getroffen der etwas in richtung psychatrie gemacht hat. Aber da wir ja als Hauptfächer, in welchen wir auch Abi schreiben müssen, Pädagogik und Psychologie haben, wäre das doch zum unterricht ergänzend genau das richtige oder?

Denkt ihr, dass das Praktikum in einer psychiatrischen Einrichtung genehmigt werden würde? Mich würde es viel mehr interessieren als im altersheim zu sein.

Danke für eure hilfe!

Piekingzly

Antwort
von SebTM, 7

Hallo,

ob das Praktikum genehmigt wird liegt sehr stark an deiner FOS / deinem betreuenden Lehrer. Es kommt da sehr auf die Einstellung des Entscheidungsträgers gegenüber Psychischen Erkrankungen an. Denkt die Person "Alles Humbug", wird Sie das nicht anerkennen.

Ich persönlich kenne verschiedenste Einrichtungsarten für psychisch Kranke Menschen. Sowohl Rehabilitationseinrichtungen als auch therapeutische Wohngruppen, Sozialträger die Gruppenangebote / ambulante Einzelbetreuung sowie Einzel betreutes Wohnen anbieten. Bei all diesen stelle ich mir die Frage, inwiefern du als Praktikantin dort tätig werden kannst?

Das Problem das sich mir stellt ist: Pflegerisch ist für rein psychisch Erkrankten kein hoher Aufwand notwendig. Dich als Praktikantin in Einzelgespräche eines Patienten mitzunehmen ist sowohl für dich (Belastung) als auch für den Patienten (fehlendes Vertrauensverhältnis) schwierig. Ich weiß nicht was ich machen würde wenn ich gefragt werden würde ob mir das recht ist.

Falls du bereits einen Platz gefunden hättest, frag mal nach deinem Aufgabenbereich.

Gruß,
SebTM

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community