Frage von CepsiPola, 297

FOS Bayern - So schwer wie alle sagen. Möglichkeiten mit schlechten Noten?

Guten Abend,

sagen wir es so: Eine Freundin von mir hat in den Fächern Deutsch die Note 4, Mathe die Note 4 und Englisch die Note 3. Sie hat sich zu spät angemeldet wurde jedoch einer Warteliste hinzugefügt. Wenn sie jetzt angenommen wird, sollte sie es versuchen? Ich rede ja ihr immer ein, dass sie es machen soll und nicht aufgeben soll, jedoch denkt sie, dass sie es nicht schaffen wird und dann mitten im Nirgendwo steht, falls sie durchfällt bzw. falls es wirklich so schwer ist, wie alle sagen. Viele reden ja darüber, dass die FOS11 (Soziales) viel zu schwer ist und es keiner schafft. Eigentlich wollte sie die zehnte Klasse (Mittlere Reife) wiederholen, da sie denkt, dass sie es nicht schafft. Wenn man sich aber durchsetzt und von Anfang an mithört und auch zuhause etwas macht, kann man dann eine Chance haben? Und falls sie durchfällt, was hat sie dann noch für Möglichkeiten?

Danke im Voraus ^^

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Merlin19, 258

Bin selber in der 13. im Zweig Technik der FOS. Jetzt wird es schon relativ schwer aber 11. und 12. waren echt nicht so schwer, wenn man etwas aufpasst. 

Kommentar von CepsiPola ,

Danke! :) Hast du anfangs eher dazu geneigt zu lernen oder hast du es locker angefangen?

Kommentar von Merlin19 ,

Ehrlich gesagt habe ich 2 Jahre nichts gemacht, nicht mal für die Prüfungen und es dann eben mit 2,7 genau in die 13. geschafft. In der 13. bin ich jetzt aber echt schlechter geworden (eine 5, Schnitt von 3,2) und muss mehr tun.

Das ist aber bei jedem anders. Kenne auch Leute, die seit Beginn relativ viel machen. Geht jedem anders. Im Sozialzweig muss man glaube ich etwas mehr lernen, bzw man kann schlecht alles durch verstehen schon auswendig können wie in Mathe oder Physik, was jetzt aber auch in der 13. schwieriger ist.

Also generell ist es machbar und in der 11. und 12. waren bei uns auch noch Leute vom M-Zug(Hauptschule), die es mit viel lernen geschafft haben. 

Kommentar von CepsiPola ,

Danke für die Antworten! Also zusammengefasst: Wer will, der schafft?

Kommentar von Merlin19 ,

Ja! Genau wurde etwas lang. Ich kenne nur sehr wenige, die es nicht geschafft haben.

Kommentar von CepsiPola ,

Kriegst dann ein Stern, wenn er verfügbar ist. Danke für die motivierenden Worte ^^

Antwort
von Julesmeer, 204

Ich war immer eine durchschnittliche Schülerin auf der realschule (mir wurde zwischen zeitlich sogar geraten auf die Hauptschule zu gehen),  und trotzdem muss ich sagen dass die 11. Klasse wirklich kein Problem war.  Die zwölfte klasse war nicht geschenkt aber mit Fleiß ist es absolut machbar. Das wichtigste finde ich, war dass man mitlernt, fragen stellt wenn man etwas nicht verstanden macht, die Hausaufgaben macht und einfach allgemein viel übt und lernt. Ich habe es am Ende mit 2,6 geschafft :) es ist wirklich nicht so schwer..Klar jeder sieht es anders.  Jetzt studiere ich und übrigens war die FOs Zeit die beste Zeit die ich je hatte. Ich war auch in Bayern auf Einer FOS.  :)

Also auf jeden Fall probieren! 

Antwort
von FlyingMila, 206

Also um angenommen zu werden braucht sie auf jeden Fall erstmal mindestens einen Schnitt von 3,5 in Mathe, Deutsch, Englisch.

Ich bin an einer FOS in Bayern und ich kann nur sagen, wenn man immer gut mitlernt schafft man es locker. Klar ist es sehr viel zu lernen, die Realschule ist nichts im Vergleich dazu. 

Mathe ist auch nicht leicht, aber wie gesagt, wenn man lernt schafft man es locker :)

Kommentar von CepsiPola ,

Ich habe vergessen zu erwähnen, im ZWISCHENZEUGNIS waren es die Noten. Der Notendurchschnitt 3,5 wird im Abschlusszeugnis der Fall sein ^^

Kommentar von FlyingMila ,

naja, dann passt es doch. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community