Frage von shortiesarah11, 29

FOS-ABBRUCH?

Hey Alle Miteinander :) Also ich erzähle euch mal von meinem "Problem" . Ich bin 17 Jahre alt , werde Anfang Dezember 18 & habe bereits meinen Realschulabschluss (nur eine allgemeine Info) . So ich habe im August 2016 meine FOS begonnen , jetzt haben wir Oktober 2016 und so langsam aber sicher bin ich fertig mit den Nerven . Mir wird die Schule zu viel & das Praktikum gefällt mir auch überhaupt nicht . Allgemein merke ich dass der Bereich Gesundheit nicht für mich gemacht ist . Ich überlege die Schule abzubrechen , da ich ja noch zwei Jahren vor mir habe & ich doch nicht zwei Jahre leiden soll , oder ? Ich habe mir überlegt ein Praktikum in einem anderen Bereich zu machen um die Zeit bis Sommer 2017 zu überbrücken , da ich gerne ins Ausland möchte . Gibt es aber auch die Möglichkeit , jetzt demnächst oder anfang des Jahres schon ins Ausland zu gehen ? Ich bedanke mich jetzt schon für eure Kommentare & Antworten :) Liebe Grüße Shortie :)

Antwort
von wilees, 18

Gehe erst einmal davon aus, dass Du bis zur Vollendung des 18. Lj. noch berufschulpflichtig bist. Zudem müssten Deine Eltern Deinem Schulabbruch zustimmen.

Für Work and Travel bist Du zu jung, Schüler-Austauschjahr geht erst wieder ab Sommer. Au-Pair ist in einigen Ländern ab 17 möglich - nur dort wirst Du garantiert nichts von heute auf morgen finden. Auch FSJ wird nicht mehr möglich sein.

Kommentar von shortiesarah11 ,

Ich komme aus Hessen und da gilt eine Schulpflicht bis zur 9.Klasse ;) Außerdem bin ich in ein paar Wochen 18 , Außerdem sind "normale" Praktikas möglich soweit ich weiß . Für Au-Pair habe ich mich bereits angemeldet & mir wird jetzt eine Familie für Sommer 2017 gesucht . Wenn ich denn Schule abbrechen sollte .

Danke für deine Antwort :) 

Antwort
von Knoerf, 7

Warum machst du die Schule nicht einfach fertig? Zumindest bis zur vorletzten Klasse um dein Fachabi zu haben. Das dauert doch höchstens nur noch zwei Jahre? Das ist garnichts. Wenn ich daran denke, dass andere mehrfach sitzengeblieben sind und noch dazu Bund/Zivi machen mussten. Da hast es du doch eh super. Du musst ja nicht nach deinem Abschluss im Bereich Gesundheit bleiben. Danach kannst du immer noch das machen was du willst egal ob jetzt eine Ausbildung als Automechaniker oder ein Studium in Wirtschaft^^.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community