Frage von drawberrysinem, 47

FOS 13 aus privaten Gründen abgebrochen. Bekomm ich nun Probleme?

Undzwar bezieht meine Mutter Wohngeld vom Amt. Nun da ich von der Schule abgemeldet bin, wäre ich demzufolge friktionell arbeitslos. Ich bemühe mich breits seit anfang des Schuljahres um Ausbildungen und habe nun auch Vorstellungsgespräche vor mir. Ich habe erst vor ein paar Tagen einen Brief bekommen, dass die Schule mich quasi auf Grund meiner Fehltage "rausgeschmissen" hat.

Seitens des Arbeitsamts gäbe es im Bezug auf Kindergeld keine Probleme und ich wurde dort als Arbeitssuchend bzw Bewerberin eingetragen

ABER( bezüglich Leistungen die meine Mutter bezieht):

Muss ich mich nun beim Jobcenter arbeitslos melden?

Werden meiner Mutter gegebenenfalls Leistungen gekürzt? Falls ja, kann man dem entgegenwirken? Und wie?

Wie sieht es mit der Krankenversicherung aus?

Vielen Dank schonmal im Voraus

PS: bin 19 Jahre, also demnach vo6lljährig

Antwort
von SimonG30, 30

Du solltest mal abklären, welche Leistungen Dein Mutter genau bekommt. Wohngeld ist nämlich keine Leistung vom Jobcenter.

Wenn Deine Mutter Leistungen vom Jobcenter bezieht, kann es durchaus sein, dass Du ein Teil der Bedarfsgemeinschaft bist & Deine Mutter auch für Dich Leistungen (Mietanteil / Regelsatz) bekommt. In diesem Fall wärt ihr verpflichtet die Änderung beim Jobcenter mitzuteilen. 

Solltest Du tatsächlich auch Leistungen vom Jobcenter beziehen, kann es passieren, dass sie Dich auffordern Dich sofort auch auf Jobsuche zu machen & können verlangen, dass Du bis zum Beginn einer Ausbildung eine Arbeit aufnimmst. Oder das Du zumindest danach suchst & versuchst Deinen Lebensunterhalt selbst zu erwirtschaften.

Dies ist Dir bisher quasi "erspart" geblieben, da Du Schülerin warst. Als Volljährige ohne Beschäftigung sieht es nun ggf. anders aus.

Kommentar von drawberrysinem ,

Oke danke, ein freund von mir hatte sich nämlich bei der schule auch abgemeldet und der wurde dann "genervt" vom jobcenter was er denn macht, als er den vorlegen konnte dass er ein Vorstellungsgespräch hat und auch eine zusage haben sie ihn bis zu Beginn der tätigkeit in ruhe gelassen und wie sieht es mit der Krankenversicherung aus? Bin ich weiterhin durch meine mutter versichert oder muss ich mit den auch nochmal reden?

Antwort
von himako333, 19

Wende Dich auch an die Fam.kasse denn wenn ihr weiterhin zu Unrecht KG bezieht müßt ihr das zurückzahlen..

KG wird bis zu max. 4 Monate weitergezahlt nach Ende der Schule, wenn Du bestimmte Bedingungen erfüllst, ansonsten ruht es bis zum Beginn der Ausbildung..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community