Frage von Bego82, 53

Fortgesetzte Straftat?

Hallo,

Wenn einer in fortgesetzter Straftat und in mehreren Fällen "Betrug, Urkundenfälschung, versuchter Betrug" begangen hat, wird dann ein Urteil für jeweils eine Straftat ausgesprochen oder kann ein Urteil  für alle drei Straftaten ausgesprochen werden? Also alles fortgesetzte Straftat

mfg

Antwort
von Artus01, 20

Es ist hier zwischen Tatenheit und Tatmehrheit zu unterscheiden.

Tateinheit bedeutet das man bei einer Tat gegen mehrere Paragrafen verstoßen hat.

Tatmehrheit bedeutet mehrere Einzelstraftaten die zeitlich voneinander getrennt sind. Das dürfte bei Dir der Fall sein.

Es wird dann folgendermaßen verfahren. Jede Einzelstaftat wird entsprechend belegt. Danach wird der "Mengenrabatt" berechnet. Es wird die höchste Einzelstrafe genommen, die restlichen Strafen zusammengerechnet und dann die Hälfte davon zu der höchsten Strafe dazugerechnet. Das ergibt dann die Gesamtstrafe.

Kommentar von Bego82 ,

Also wie ich das verstanden habe, wird z.B für Betrug 2 Jahre vergeben, dann bei den anderen zwei Straftaten jeweils 1 Jahr, also müsste nach meiner Berechnung 3 Jahre bekommen. Ich bin eigentlich Geschädigter aber ist ja jetzt nicht wichtig

Kommentar von Artus01 ,

Ja, da hast Du richtig gerechnet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community