Formeln für Flächen merken?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

Du mußt versuchen, die Flächen in einfache Flächen - Dreiecke und Rechtecke - aufzuteilen, dann kannst Du manche Formeln besser verstehen. Ein Rechteck kannst Du Dir aus lauter kleinen Quadraten zusammengesetzt vorstellen, die sauber neben- und übereinander liegen. Die Gesamtzahl dieser Quadrate, die das Produkt einer Zeile und einer Spalte darstellt, ist dann die Gesamtfläche, also a Einheiten mal b Einheiten, oder a*b.

Ein Parallelogramm kann in ein Rechteck umgewandelt werden, indem Du das Stück, was an einer Seite zuviel ist, an der anderen Seite anfügst. Mit dem Rechteck hat es die Grundseite gemeinsam, während die andere Rechteckseite der Höhe des Parallelogramms entspricht. So ist die Fläche des Parallelogramms gleich der Grundseite mal der Höhe. Halbierst Du das Parallelogramm durch eine Diagonale, hast Du ein Dreieck. Dessen Fläche ist halb so groß wie die Fläche des Parallelogramms, deshalb Grundseite geteilt durch 2 mal Höhe ist die Dreiecksfläche. Vielecke kannst Du Dir aus Dreiecken zusammengesetzt vorstellen oder aus einem Viereck, zu dem entsprechende Dreiecke hinzukommen. So kannst Du Dir wieder neue Flächenformeln erarbeiten. Sehr wichtig ist dabei der Satz des Pythagoras, mit dem sich z.B. eine Diagonale oder eine Höhe berechnen läßt.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wüsste keine Eselsbrücken ....das beste ist immer bei so etwas ...AUSWENDIG LERNEN ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auch die brücke für esel ist aus länge und breite .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung