Forderungen des Naturchutzbundes eine CO2 Steuer zu verlangen, weil die Kraftstoffpreise soniedrig sind, gerechtfertigt, oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Stimmt ist Wahnsinn, und das Verlangen nach einer Steuer eine Unverschämtheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man sollte den wald einfach stehen lassen da es genug lebensmittel gibt wir haben nur ein verteilproblem... bzw soll es nicht verteilt werden... preise müssen stabil bleiben deswegen wird getreide vernichtet oder als heizmaterial verkauft... aber ich bin da deiner meinung... die preise bleiben nicht ewig so niedrig... und nur weil sie niedrig sind heißt es ja nicht dass dann mehr gefahren wird... letztendlich würde so eine steuer nur bedeuten dass wir mehr zahlen müssen der co2 ausstoss würde kein bisschen verringert werden weil die wenigsten nur zum spaß fahren... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die Forderung halte ich für ungerechtfertigt.

Man muß dabei allerdings berücksichtigen, daß sich die diversen Naturschutzorganisationen darauf beschränken, Forderungen zu stellen.

Praktikable Lösungen können sie nicht anbieten.

Insoweit ist das Gebell nicht ernstzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ontario
14.01.2016, 10:09

Nicht nur die Naturschutzbehörden verlangen eine CO2 Steuer, auch die GRÜNEN sind mit von der Partie. Klar können die keine praktikablen Lösungen anbieten, nur Forderungen stellen. Ob das Gebell letztendlich doch ernstzunehmen ist, wird sich zeigen. Wenn es um weitere Belastungen für die Autofahrer geht, haben die in Berlin ein offenes Ohr. Jede zusätzliche Steuer dürfte willkommen sein, das verhindert doch, sich über Sparmassnahmen keine Gedanken machen zu müssen. 

0

Was möchtest Du wissen?