Frage von DarkNightmare, 27

Ford Mondeo - Nebelscheinwerfer ersetzen durch Tagfahrlicht/Nebelscheinwerfer Kombination?

Hallo liebe Community,

ich brauche heute einmal euren Rat zu einem Nebelscheinwerfer Ersatz. Mein alter Ford Mondeo (BJ.2001) hat altersbedingt noch kein Tagfahrlicht.

Das Fahrzeug wird immer mit Abblendlicht bewegt, dadurch verabschiedet sich hin und wieder ein Abblendlicht, oder ein Standlicht. Ich wollte schon oftmals gerne Tagfahrlampen in dem Auto verbauen, aber wollte nicht diese "LED-Stäbe" zum anbauen oder mir Löcher in die Stoßstange bohren.

Wie es gestern sein sollte, ist an mir ein Fahrzeug vorbeigefahren, dass scheinbar eine Kombination aus Tagfahrlicht und Nebelscheinwerfer verbaut hatte.

Nach etwas googeln bin ich auch auf ähnliche Produkte gestoßen. Mal als Beispiel das erste Ergebnis bei google, sind die "OSRAM LEDriving Fog".

So wie ich das nun verstanden habe, werden die originalen Nebelscheinwerfer hier ersetzt und die Kombination von Tagfahrlicht und Nebelscheinwerfer verbaut.

Ich finde das Konzept recht interessant, bin mir aber überhaupt nicht sicher, ob man sowas einfach so tauschen darf. Gibt es da irgendwelche Richtlinien, an die man sich halten muss? Darf man die Nebelscheinwerfer so verwenden? Es sind ja an sich keine Nebelscheinwerfer, die eingeschaltet sind sondern getrennte LED Lampen. Jeweils mit einer eigenständigen Funktion (Tagfahrlicht oder Nebelscheinwerfer).

Ich konnte ansonsten nur ein Datenblatt finden, auf dem steht wie genau der Anbau von Tagfahrlampen vorgeschrieben ist (Position).

Dennoch bin ich ein wenig skeptisch bei diesen Produkten und würde gerne erstmal ein paar Ratschläge einholen.

Vielen Dank im Voraus

Gruß

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hideaway, 19

Darf man die Nebelscheinwerfer so verwenden? Es sind ja an sich keine Nebelscheinwerfer, die eingeschaltet sind sondern getrennte LED Lampen. Jeweils mit einer eigenständigen Funktion (Tagfahrlicht oder Nebelscheinwerfer).

Ja, es gibt solche Kombinationen, die verwendet werden dürfen. Achte aber unbedingt auf die Betriebserlaubnis!

Ich stand bei meinem Wagen (allerdings ein Opel, aber das ist ja egal) vor der selben Frage. Ich wollte auf die Nebler nicht verzichten und suchte deshalb auch nach einer Kombi. Und es hat geklappt.

Bevor ich mich da selbst auf die Suche machte, habe ich das allerdings lieber von meiner Fachwerkstatt erledigen lassen. Die haben passende Leuchten (mit Betriebserlaubnis!) im Zubehörhandel heraus gesucht und montiert. Ein Problem dabei war das Schaltrelais. Diese Kombi ließ sich nicht einfach an das vorhandene System anschließen und das vom Leuchtenhersteller mit gelieferte Relais passte nicht zum System in meinem Wagen. Freundlicherweise hat man aber (kostenfrei) ein passendes Relais extra gebaut. Das alles zu organisieren und passend zu machen, war das Problem der beauftragten Werkstatt, ich war also fein raus. Und Mehrkosten hatte ich dadurch auch nicht.

Es ist also eine ganze Menge zu bedenken. Auch, dass die Position der Leuchten den Anforderungen der StZVO für Tagfahrlichter entspricht. Das weiß aber die Werkstatt. Aus heutiger Sicht muss ich sagen, es hat sich gelohnt.

 

Kommentar von DarkNightmare ,

Sehr interessant, danke!

Hast du für mich mal so einen ungefähren Richtwert, was der Spaß in einer Fachwerkstatt kostet?

Kommentar von Hideaway ,

Ich habe komplett (einschließlich Teile) so um die 200 € bezahlt. Das müsstest du halt erfragen/verhandeln. Ich bin dort allerdings auch schon über 30 Jahre Stammkunde (Neuwagen und Werkstatt), da sind sie mir vielleicht etwas entgegen gekommen.

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 21

Wenn diese Lampen von Osram stammen, also einem seriösen Hersteller, kannst du davon ausgehen, dass sie eine Zulassung haben.

Die darfst du dann an deinem Fahrzeug verbauen. Vorausgesetzt, die Anbauposition in der Öffnung des Nebelscheinwerfers entspricht den Richtlinien zur Anbringung eines Tagfahrlichtes.

Antwort
von checkpointarea, 12

Eine Kombination von Nebelscheinwerfer und Tagfahrlicht gibt es nicht, entsprechende Fahrzeuge (z.B. der neue VW Passat, oder auch der europäische Ford Mustang) haben immer unten eine externe Tagfahrleuchte. Üblich sind Kombinationen von Fernlicht und Tagfahrlicht (aktueller Fiesta z.B.) oder Standlicht und Tagfahrlicht (z.B. VW Up). Die Nutzung einer Leuchte sowohl als Nebel, - als auch als Tagfahrlicht wird schwierig werden, weil das entsprechende Leuchtmittel (meist H15, 55 und 15 Watt) nicht in die Fassung (vermutlich H7 beim Ford Mondeo Mk4 im Nebelscheinwerfer) passt.

Das genannte Produkt von OSRAM ist übrigens ein Nebelscheinwerfer. Dieser leuchtet eher nach unten, während eine Tagfahrleuchte direkt in den Gegenverkehr gerichtet ist, um eine gute Erkennbarkeit sicherzustellen. Außerdem ist bei der Nutzung der NSW die restliche Beleuchtung (Heckleuchten, Standlicht, Instrumente usw.) aktiviert. Du wirst also nicht drum herumkommen, eine LED - Leiste nachzurüsten, hast dafür aber im Vergleich zum Abblendlicht einen deutlichen Sicherheits, - und Verschleißvorteil.


Kommentar von Hideaway ,

Eine Kombination von Nebelscheinwerfer und Tagfahrlicht gibt es nicht,

Merkwürdig. Mein Zafira wurde damit erfolgreich nachgerüstet. Mit Betriebserlaubnis.

Kommentar von checkpointarea ,

Hast Du eine Quelle hierzu? Wäre mir völlig neu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community