Folio mit Jod oder Femibion welches ist besser in der Schwangerschaft?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine perikonzeptionelle Folsäure-Einnahme (ab Kinderwunsch bis zur dritten Schwangerschaftswoche) zur Vorbeugung von Neuralrohrdefekten macht absolut Sinn. Danach hat nur noch die Pharmaindustrie einen Benefit.

Jod-Präparate hingegen sollten in der empfohlenen Dosierung von 200µg pro Tag regelmäßig eingenommen werden.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isebise50
18.12.2015, 16:38

Danke für die Auszeichnung!

0

also ich habe mit Jod genommen, mein produkt war von alphabiol, aber da war wie gesagt Jod mit bei und viele andere Nährstoffe. so musste ich mir kein kopf machen wegen unterversorgung usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung