Frage von Hanni4schneider, 55

Folgen von Strahlfäule?

Was sind die Folgen von unbehandelter Strahlfäule?

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 33

Der Strahl fault fertig durch, dann kommt das restliche Gewebe dran.

Es ist sehr selten, das eine Strahlfäule diese Ausmaße annimmt, aber es kommt vor.

http://www.healthy-hoof-care.de/strahlprobleme.htm

Kommentar von Hanni4schneider ,

Und kann es dann dazu führen das man das Pferd einschläfern muss?

Kommentar von Boxerfrau ,

ja ohne Hufe kein Pferd....

Antwort
von Boxerfrau, 25

Strahlfäule
Strahlfäule ist eine durch Pflegemängel verursachte Erkrankung des Hufes, genauer gesagt, des Hornstrahls. Die Fäule zerstört das Gewebe. Typisch dafür ist der faulige, oft stark jauchige Geruch der zerfallenden Strahlteile. AUCH Hufkrebs kann in den Anfangsstadien vergleichbar aussehen (führt aber später zu teils extremen Sohlen- und Wandveränderungen). Ursache der Strahlfäule sind immer über längere Zeit ungepflegte Hufe sowie eine unhygienische Haltungsanlage mit mangelhafter Stalleinstreupraktik und/oder stark mit Matsch-Käkalien kontaminierten Auslauftretschichten. Sowohl Vorder- als auch Hinterhufe sind betroffen. Symptome erkennt auch der Laie schnell: Meist sind die seitlichen Strahlfurchen zunächst feucht, sie riechen jauchig. Später setzt sich der Gewebezerfall in dem kompletten Strahlbereich fort. Es sind in der Folge Strahl-Fetzen zu sehen. Die Fäulnis erreicht innerhalb sehr kurzer Zeit lebende Hufschichten, die sich durch eingedrungene Keime entzünden. Folgen sind Infektionen und Lahmheiten.
Therapien sollte der Tierarzt (evtl. in Zusammenarbeit mit einem kundigen Schmied) nach Untersuchung festlegen. Dabei wird geprüft, ob es sich um Hufkrebs handelt. Immer sind alle faulen Strahlteile abzutragen, um für Luftzufuhr zu sorgen und die Fäulnisprozesse einzudämmen. Befallene Hufe sollten in 5-%-iger Kupfersulfatlösung gebadet oder durch 10%-igen Jodoformäther behandelt werden (alles in Absprache mit dem Tierart vor Ort!). Bei stark fortgeschrittener Verfaulung muss u.U. eine Drainage gelegt werden; auch kann due Anwendung von Antibiotika und Pilzwehrmitteln in schweren Fäulnisfällen ratsam sein.

Kommentar von friesennarr ,


Ursache der Strahlfäule sind immer über längere Zeit ungepflegte Hufe sowie eine unhygienische Haltungsanlage mit mangelhafter
Stalleinstreupraktik und/oder stark mit Matsch-Käkalien kontaminierten Auslauftretschichten.

Stimmt nicht - Ursache der Strahfäule sind Hufstellungsfehler zu 90 % erst danach kommt unsaubere Haltungsbedingungen.

Jodoformäther ist schon lange überholt, das macht man eigendlich nicht mehr.

Kommentar von Boxerfrau ,

oder falsch ausgeschnitte Hufe.. wenn das Pferd aber sauber steht, bekommt es selten Fäule. Also hängt beides zusammen. die meisten Leute lassen den Schmied einfach zu spät kommen. dann gibt's Taschen, Risse oder die Abstände werden zu klein und es fängt an zu faulen. ich hab den Text jetzt auch nur Kopiert... ich muss sagen das Keralit Undercover das einzige ist was wirklich hilft. Äther hilft auch.. aber ist eben nicht wirklich gesund.. außerdem nicht mehr einfach zu bekommen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten