Frage von 16Angelina, 15

Folgen der Gletscherschmelze in Deutschland?

Hallo, ich mache ein Referat über die Gletscherschmelze in Deutschland für mein Seminarfach. Beziehen sollten wir im Kurs die Themen auf Deutschland. Nun habe ich eine grobe Gliederung: 1) Was sind Gletscher und wie entstehen sie? 2) Die 5 deutschen Gletscher 3) Ihre Schmelze (vorher nachher etc.) 4) Folgen der Gletscherschmelze 5) Zukünftige Aussicht 6) Fazit

Das Problem ist hier natürlich: Deutschland ist nicht das beste Beispiel für Gletscherschmelze, wobei ich schon viele Infos gefunden habe. Doch Folgen auszuarbeiten und rauszufinden gestaltet sich wirklich schwer.

Nun habe ich Folgen wie: Süßwasserknappheit droht, dauerhaft gefrorener Boden wird instabil -> Skilifte und Berghütten können ins Rutschen geraten, Überschwemmungen, Gletscherstürze und Lawinen

Hier ist nunmal das Problem, dass ich keine konkreten Belege habe. Es sind ja zB nicht wirklich heftige Überschwemmungen dadurch passiert. Und vorallem auf Deutschland bezogen. Ich habe mich gefragt ob es Folgen für die nahegelegenen Städte etc gibt z.B Garmisch Partenkirchen. Das steht zwar nirgends im Internet aber denkt ihr es ist richtig wenn ich sage: langfristig gesehen könnte der Tourismus beeinträchtigt werden in der Stadt?

Außerdem; denkt ihr die Leitfrage ist ok? --> Wird die deutsche Gletscherschmelze unterschätzt? Mit dem Fazit bin ich mir selber so unschlüssig

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mojoi, 8

Das Problem ist, dass die - drastischen - Gletscherschmelzen noch zu jung sind, um erkennbare Folgen sichtbar werden zu lassen. Die von dir genannten Folgen sind hochgerechnete Einschätzungen von - immerhin - Experten. Es sind aber noch keine nennenswerten Erdrutsche vorgekommen, die auf den Gletscherrückgang zurückzuführen sind.

Das ist kein Problem, wenn du in deinem Referat darauf hinweist. Du solltest aber schon benennen können, welche Experten vor diesen Folgen warnen.

Aber andere Folgen der Gletscherschmelze sind bereits offensichtlich - und die Archäologen freuen sich regelrecht ein Loch in den Bauch, dass es so kommt: Die zurückgehenden Gletscher legen bislang konservierte archälogische Kostbarkeiten frei. Kostbar vor allem deshalb, weil sie im Gletschereis sehr viel besser erhalten wurden, als durch Erdverschüttung.

Prominentestes Beispiel ist der Gletschermann Ötzi.

Aber auch das Freilegen von Flugzeugwracks des Zweiten Weltkrieges oder einzelner Gefallener führt dazu, dass einige ungewisse Kriegsschicksale nun aufgeklärt werden können. Bisweilen konnten auch gut erhaltene Wracks restauriert und Museen zugeführt werden.

Antwort
von MKausK, 7

Gletscher speisen auch Flüsse, verschwinden die Gletscher droht im Frühjahr automatisch Niedrigwasser. Das heißt Schifffahrtswege fallen aus, Großindustrie die sich z.b. am Rhein angesiedelt hat fehlt Kühlwasser.

Ein nettes Beispiel aus der Schweiz dort bedrohten Gletscher durch Wachstum zwei Dörfer im Mittelalter die Bauern gelobten eine jährliche Gletscherprozession zu machen wenn Dörfer nicht zermalmt würden. Mittlerweile müssen sie schon mehrere Kilometer gehen um zu den Gletschern zu kommen.

Sie erbaten Benedikt XVI. sie von dem Gelübde zu befreien und der deutsche Papst gewährte es den Bauern. Google das mal ist ein Geck für dein Referat Ratzinger war ja deutscher Papst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten