Frage von Waddafack, 41

Fördert Sexismus den Wettbewerb (auch den wirtschaftlichen) und ist somit letztendlich doch was Gutes?

Antwort
von Ifosil, 26

Na das musst du uns mal genauer erläutern, bitte mit Quellen. Will deine wirre Weltsicht kennen lernen. 

Kommentar von Waddafack ,

Erläutern kann ichs.... aber wieso mit Quellen? Das ist ne ziemlich merkwürdige Forderung bei so einer Frage wie dieser.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Ohne Belege ist es nur ein wirres durcheinander 

Kommentar von Waddafack ,

Du hast nicht ganz geschnallt, was man unter einer Theorie versteht, was? Naja, nicht so schlimm.

Antwort
von Steffile, 24

Wie soll denn Sexismus den Wettbewerb foerdern?

Kommentar von Waddafack ,

Die diskriminierte Gruppe kann in eine Trotzreaktion verfallen und es den anderen "zeigen" wollen, indem sie sie übertrumpfen. - Was wiederum die Diskriminierenden anstachelt die anderen eines Besseren zu belehren.

Bezogen auf wirtschaftliche Entwicklung oder auch techn. Fortschritt ist das was Gutes.

Kommentar von Steffile ,

Interessante Idee, funktioniert bloss seit 200 Jahren nicht. Weil es in der Natur des Sexismus liegt, dass besser sein nicht reicht.

Kommentar von moonwalker13mj ,

Fazit: Du willst die Unterdrückten zu Kämpfern machen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten