Flugzeugabatürze ... Angst vorm Fliegen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

hast du denn auch Angst vor dem Auto fahren?

Flugzeuge unterlaufen vielseitige Wartungen. Das ist auch ein Grund, weshalb das Fliegen mit solchen Airlinern nicht so billig ist. Es kann immer wieder vor kommen, dass Unfälle passieren. Ob du nun mit dem Rad fährst und dir ein Auto in die Seite fährt, du mit dem Auto einen Unfall hast oder irgendwo mal ein Flugzeug abstürzt.
Mit Sicherheit kann ich sagen, dass das Fliegen eines der sichersten Fortbewegungsmittel ist.

Die Weltluftfahrtorganisation Iata hatte sich bereits zum Jahresende [...]
positiv zur Flugsicherheit geäußert. Man verzeichne "nur einen
Flugzeugverlust alle 2,25 Millionen Flüge, nach 2009 war es einer alle
1,5 Millionen Flüge", sagte Kevin Hiatt, Flugkapitän und bei der Iata
für Sicherheit und Flugbetrieb verantwortlich, in Genf. "Aufgrund
vorläufiger Daten können wir sagen, dass [...] eine Verbesserung der
weltweiten Flugsicherheit im Passagierverkehr erreicht wurde."

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von striepe2
20.05.2016, 13:54

Habe schon einmal eine Notlandung miterlebt. Habe meinen 8Std. Flug einen Tag später trotzdem wahrgenommen. Ich würde nicht überlegen, ob ich ins Flugzeug oder in ein Auto steige.

0

Mache dir einfach klar, dass die Wahrscheinlichkeit bei der Fahrt zum Flughafen im Auto zu sterben höher ist, als dass das Flugzeug abstürzt.

Flugzeugabstürze klingen nur so dramatisch, weil direkt viele Menschen auf ein mal sterben. An sich ist es vermutlich sogar wahrscheinlicher vom Esel getötet zu werden, als durch einen Flugzeugabsturz.

Auch spazieren gehen oder Rad fahren ist gefährlicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest dich informieren, wie gefährlich Autofahren ist. Statistisch gesehen, ist jeder Flug etwa so gefährlich wie 20km Autofahrt. 

Alleine in Frankfurt startet soweit ich weiß alle 2 Minuten ein Flugzeug. Das sind 720 Flugzeuge pro Tag. Du kannst dir also vorstellen, dass weltweit täglich tausende Flüge unterwegs sind. Alle paar Jahre hört man dann mal von einem Flugzeugabsturz, der aber in den meisten Fällen von einer Fluggesellschaft ist, bei der Sicherheit nicht ganz so groß geschrieben wird, wie bei uns. 

Bei der Lufthansa ist es z.B. 23 Jahre her, dass mal ein Flugzeug einen Unfall hatte, bei dem zwei Menschen starben. Es ist also sehr sehr unwahrscheinlich, dass dir was passiert. Du wirst wahrscheinlich schonmal den Satz gehört haben: "Die Fahrt zum Flughafen ist gefährlicher als der Flug selbst". Der Satz ist wahr. Meistens ist es sogar um ein vielfaches gefährlicher, mit dem Auto zum Flughafen zu fahren. Trotzdem machst du dir bei einer Autofahrt wahrscheinlich weniger Sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das schlimmste beim Fliegen ist meiner Meinung nach das Start. Lenk dich dabei einfach durch entspannende Musik ab und schließe die Augen (natürlich nachdem du die Anweisungen der Stewardess befolgt hast).

Wenn du einmal in der Luft bist ist der Ausblick beim ersten mal so faszinierend, dass das Angstgefühl einfach weggespült wird.

Wenn es echt schlimm ist und du denkst, dass du es ne aushalten könntest, dann geh zum Arzt und lass dir ein leichtes Beruhigungsmittel verschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann immer was passieren.
Du kannst nachts schlafend aus dem bett fallen und dir das genick brechen.
Aber deine angst ist begründet.
Du kannst versuchen das risiko zu minimieren in dem du dich erkundigst welche airline die meisten ausfälle zu beklagen hat.
Aber wenn der tot dich holen will dann kriegt er dich auch zumeist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wahrscheinlichkeit, dass dir im Flugzeug was passiert, ist wesentlich geringer, als dass du beim Straße Überqueren überfahren wirst, oder dass du einen Autounfall baust.

Die Zeitungen wären so unglaublich dick, wenn man jeden Autounfall der ganzen Welt reinschreiben würde. Flugzeugunglücke sind so so so so selten, aber sie machen uns deshalb Angst, weil wir wissen: Wenn etwas passiert, dann gibts eigentlich keine Möglichkeit, das zu überleben.

Aber:

Jährlich fliegen 2,4 Milliarden Menschen mit dem Flugzeug (Zahl aus dem Jahr 2008), davon sind 598 bei Flugzeugabstürzen ums Leben gekommen.

Das heißt, 2008 gab es 0,13 Todesopfer pro Million Passagiere, dies bei insgesamt 109 Unfällen (2007 waren es 100). Somit kommt es auf jedem 1,2-millionsten Flug zu einem Unfall.

Somit sterben im Verhältnis zu den transportierten Personen 0,000024 % an einem Flugzeugabsturz, das entspricht in etwa jedem viermillionsten Passagier.

Verschwindend gering, oder?

Lies mal hier:

https://www.checkfelix.com/reiseblog/flugangst-gib-uns-5-minuten-und-wir-uberzeugen-dich-das-fliegen-sicher-ist/

Im Flugzeug: Atme tief durch. Du brauchst keine Angst davor zu haben, dass du Angst bekommst. Ja. Du wirst Angst haben. Aber es wird vorbei gehen. Die Zeit ist auf deiner Seite.

Gib den Flugbegleitern Bescheid, dann kommen sie öfter vorbei und bringen dir alles, was du brauchst. Lehn dich zurück. In X Stunden ist es vorbei. Wenn du gegessen hast, sind es nur noch Y Stunden und 20 Minuten.

usw.

Ich wünsche dir einen guten Flug und du wirst sehen: Alles klappt gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?