Flugschein in ferner Zukunft machen - Kosten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Du nur zum Spass und ohne Gewinnerzielungsabsicht herum fliegen möchtest, dann reicht eine PPL oder eine LAPL. Je nachdem wo Du die Ausbildung absolvieren möchtest musst Du mit rund 8.000 Euro bei der Ausbildung in einer Vereinsflugschule rechnen (die LAPL ist etwas günstiger) und rund 13.000 - 15.000 EURO bei einer gewerblichen Flugschule. Mit dieser Lizenz darfst Du alle einmotorigen kolbengetriebenen Landflugzeuge bis 2.000 kg Höchstabfluggewicht fliegen. Solls später etwas größeres werden, dann musst Du für mehrmotorige oder schwerere Flugzeuge eine spezielle Typenberechtigung erwerben, die dann in Deiner Lizenz eingetragen wird.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach eine LAPL (Light Aircraft Pilot Licence). Diese Klasse (ich meine bis 750 kg max. Abfluggewicht) wurde von der EASA neu geschaffen und stellt vergleichsweise geringe Anforderungen bezüglich der Ausbildung (Theorie und Praxis sowie Medical). 

Damit ist die Cessna 172 natürlich außen vor, aber als Einstieg mit geringeren Kosten für die Hobbyfliegerei sollte es schon reichen. 

Du darfst mit einer LAPL allerdings nur in EASA-Staaten und nur bei Tag fliegen. Es ist halt ein Abwägen von Spaß und Kosten. Erkundige Dich einfach bei einer Flugschule oder einem Luftsportverein, welche sowohl LAPL als auch PPL ausbilden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung