Frage von beautygurly, 50

Flugbegleiterin oder stewardess?

Hey ich habe da mal ein paar Fragen zum Beruf Flugbegleiterin.

  • Wenn man wirklich viel dort Arbeitet 8 Tage die Woche und selten Zuhause ist wird die Wohnung dann von der Airline bezahlt ?

  • Wenn man dann wo hin geflogen ist (Langstreckenflug) wie Lange bleibt man im Durchschnitt dort ?

  • wieviel kostet eine Ausbildung so ?

  • ab vielviel Jahren kann man siech bewerben ?

Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug, 15

1) Nein, natürlich zahlt die Firma nicht die Wohnungskosten. Warum auch? Schließlich sind auch FB ganz normale Arbeitnehmer. 

Aber wie immer, gibt es auch Ausnahmen, z. B. bei Emirates: 

"Emirates provides shared furnished air conditioned accommodation free of charge." (FAQs about Cabin Crew Accommodation). Das gilt natürlich nur für die Homebase Dubai. 

2) Kann man nicht sagen. Die Pausen sind von der EU/EASA vorgegeben. Angaben zu Dienst- und Ruhezeiten füllen in der EU-OPS 1 mehrere Seiten. Grundsätzlich - und sehr plakativ - gilt aber: Auf der Langstrecke dauern die Pausen so lange wie der Flug, mindestens aber 12 Stunden. Auf der Kurzstrecke ist nach 6 Legs (Flügen) Feierabend und Zeit fürs Hotel oder die eigene Wohnung. 

LH z. B. gewährt der Crew für den längsten Flug von Frankfurt nach Buenos Aires - rund 14 Stunden - vier freie Tage. Aber das ist nur ein Beispiel. 

3) Bei den großen Airlines meistens nichts; es könnte aber sein, dass es mindestens eine Airline gibt, die einen (kleinen) Anteil an den Schulungskosten verlangt. 

In der Schweiz kannst Du übrigens die FB-Ausbildung mit einer "richtigen" Prüfung (analog unserer IHK-Prüfung) abschließen und bekommst ein Zeugnis. 

Machst Du die Schulung an einer freien Schule, z. B. bei der "Air Crew Service GmbH & Co. KG" in München, ist es natürlich sowieso Deine eigene Sache. 

Wie immer im realen Leben gilt auch hier, bei einzelnen Airlines einfach mal selbst zu recherchieren. 

4) Die EU schreibt in der OPS ein Mindestalter von 18 Jahren vor. Dafür darfst Du dann bis zum Alter von 65 Jahren fliegen - falls es die Airline überhaupt so lange gibt; so etwas weiß man ja heutzutage auch nicht mehr. 

Antwort
von herja, 19

Hi,

zu 1 nein

zu 2 Aufenthalt ist unterschiedlich zwischen 1 Stunde und 2 Tagen.

zu 3 Je nach Airline ist die Ausbildung entweder kostenpflichtig oder unentgeltlich, in der Regel wird aber eine Aufwandsentschädigung in Höhe
von 380 Euro pro Monat gefordert. Das Positive: Die Ausbildung beschränkt sich auf einen Zeitrahmen von 2 bis 6 Monaten.

zu 4 ab 18. Fließendes Englisch wird von den Airlines daher vorausgesetzt, einige verlangen darüber hinaus weitere Fremdsprachen wie Französisch oder Spanisch. Die Airlines geben zudem eine Mindest- und Höchstkörpergröße vor. Die Mindestkörpergröße liegt in der Regel zwischen 1,58 und 1,65, die maximale Körpergröße zwischen 1,76 und 1,95. Die meisten Airlines verlangen einen mittleren Schulabschluss, mindestens aber eine abgeschlossene Schulausbildung.

http://www.ausbildung.de/berufe/flugbegleiter/#ueberblick

Antwort
von Othetaler, 20

Schau mal hier:

http://www.ausbildung.de/berufe/flugbegleiter/

Der Fluggesellschaft ist es natürlich egal, wo du wohnt und die übernimmt deine Wohnung garantiert nicht.

Dafür aber den Hotelaufenthalt, wenn du woanders übernachten musst. Aber das dürfte selten mehr als eine Nacht sein.

Antwort
von SebRmR, 10

Wenn es auch deine Fragen nicht komplett beantwortet:
http://www.bento.de/future/ein-flugbegleiter-erzaehlt-was-du-ueber-den-beruf-wis...

Antwort
von Shiranam, 20

Sorry, 8 Tage die Woche arbeiten?  😂😂😂

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten