Frage von 1Dalex08642, 63

Flugbegleiterin in 2,3 Jahren?

Guten Abend , ich träume schon seit dem ich das erste mal geflogen bin , Flugbegleiterin zu werden (Manchmal freue ich mich sogar mehr auf den Flug als auf den Urlaub 😂).Flugbegleiterin wäre mein Traumberuf , ich liebe es zu fliegen , neue Menschen kennenzulernen und kann sehr gut mit Stresssituationen umgehen . Ich bin momentan 15 (bald 16) gehe in die 10 klasse und mache meinen Realabschluss . Da man erst ab 18 , Flugbegleiterin werden kann , hab ich Zeit bis dahin mein Englisch zu verbessern und einen englisch kurz zu gehen und schon mal zu üben. Deutsch ist kein Problem , dann hab ich noch Russisch als Muttersprache . Nach der 10.klasse würde ich auf eine Berufsschule im kaufmännischen Bereich gehen . Würde dann mit 18 fertig sein , wie hoch ist die Chance dass ich Flugbegleiterin werde .ist es vielleicht besser auf eine Berufsschule zu gehen in dem Bereich Tourismus , bin übrigens 180 , und 60 kg , vielleicht kann der ein oder andere Erfahrungen  hier schreiben und bei welcher Airline , welche Airlines bieten zB auch an bei der Hinfahrt dort zu bleiben und nicht direkt wieder zurück zu fliegen habe nähmlich gelesen ,dass man bei manchen Airlines nie bei der Ankunft irgendwie 1-2 Tage Aufenthalt hatte ,sonder in ein paar Stunden wieder zurück , würde mich über ganz viele Antworten und Erfahrungen freuen und ob man auch schon einleuchtend mit 18 direkt Flugbegleiterin werden kann .Lg

Antwort
von ATorres9, 16

Als Flugbegleiterin muss du einige Voraussetzung mitbringen, wie zum Beispiel ausrechendes Sehvermögen, Größe und Gewicht passt bei dir gut, du musst gut hören und darfst keine körperlichen Einschränkungen, tattoos oder Piercings haben, die sichtbar sind. (Alles IM Mund zählt bei den meisten Airlines auch als sichtbar.)
Neben deutsch und Fließendem englisch sollte mindestens noch eine Sprache gesprochen werden. Wenn du russisch mitbringst solltest du dich auf eine Airline bewerben die nach Russland fliegt.

Bevor du Stewardess werden kannst musst du zuerst ein Medical beim Fliegerarzt machen lassen, der überprüft ob du gesund und flugtauglich bist, danach machst du eine bis zu 8 Wochen lange Schulung bei der Airline, da lernst du alles nötige bezüglich Aufbau der Galley, Verkauf und natürlich Sicherheit (das alles ausschließlich in englischer Sprache) danach musst du eine Prüfung und den Testflug ablegen und wenn du das bestehst darfst du dich Stewardess nennen.
Danach darfst du 6 Monate erstmal nur Kurzstrecke fliegen. Da Fliegst du hin und meistens sofort wieder zurück.
Sobald du Langstrecke fliegen darfst und du das auch möchtest bleibst du 3-8 Tage im Zielland und bekommst Ca. 50€ Spesen pro Tag, das ist alles natürlich abhängig von der Airline. Die Hotels sind selten direkt am Flughafen, da die Airlines Verträge mit den Hotels der Pauschalreisen haben. Oft sind super Unterkünfte dabei.

Du darfst maximal 100 Flugstunden pro Monat haben, alles über 70 sind Überstunden. Überstunden werden mit Ca. 23 - 30€ ausbezahlt. Zudem bekommst du Provision für alles was du im Flugzeug verkaufst. Daher kannst du dein Gehalt ziemlich mitbestimmen.

Aber denk daran, in Deutschland ist die Stewardess kein anerkannter Ausbildungsberuf, somit hast du praktisch nichts, wenn du wieder kündigst und bist eine ungelernte Kraft, die dann ohne Ausbildung da steht.
Ich wünsche dir trotzdem viel Glück!

Kommentar von 1Dalex08642 ,

Was bedeutet Spesen ?:-)

Kommentar von ATorres9 ,

Spesen sind Aufwandsentschädigungen, die du auf Geschäftsreisen bekommst, wenn du nicht in deinem eigenen Bett schlafen darfst.

Antwort
von leoll, 11

Mit einem mittleren Schulabschluss (mittlere Reife) hast du schon einmal die Grundvoraussetzungen erfüllt, dass du dann weiter machst ist umso besser. Dein Ehrgeiz klingt auch schon einmal gut! Mit Russisch als dritte Sprache hast du noch bessere Voraussetzungen. 

Zum Heimkommen: Das hängt von der Airline/Strecke ab. Wenn du zum Beispiel bei der LH Mittel-/Kurzstrecke fliegst, kommst du meistens am gleichen Tag zurück oder musst mal unter Umständen eine Nacht in Stockholm/London/... übernachten. Auf Langstrecken ist es deutlich wahrscheinlicher, mal 2-3 Nächte woanders verbringen zu können, auf den Südafrika-Strecken zum Beispiel.

Ich wünsche dir jetzt schon einmal viel Glück und Erfolg! 

Antwort
von FlorianBln96, 26

In einer Doku habe ich mal gesehen, wenn du auf kleinen Flügen unterwegs bist, dann geht es immer gleich zurück, in der Doku wurde beschrieben wei so ein Alltag einer Stewardess aussieht, gibt es auch auf Youtube zu sehen. Sie sind in Düsseldorf gestartet und bis Mallorca, dann alles sauber machen, neue Gäste dann zurück nach Düsseldorf und daselbe Spiel noch 2 Mal jeweils ab Düsseldorf nach Mailand, Düsseldorf nach Nizza. Es ist ein sehr anstrengender Job. 

Gut wäre es, wenn du eine Ausbildung im Service bzw. im Gastronomiebereich absolvieren würdest, habe ich gelesen. 

Viel Glück

Antwort
von Akka2323, 17

Flugbegleiterinnen ist leider inzwischen ein stressiger, schlechtbezahlter Beruf geworden. Daher hast Du gute Chancen, genommen zu werden. Es will eigentlich keiner mehr werden.

Antwort
von Reanne, 13

Alle Airlines haben den Sparkurs drauf, wegen der großen Konkurrenz. Eigentlich it das kein Traumberuf mehr und dazu  auch schlecht bezahlt. Längere Aufenthalte an einem Zielort sind kaum noch drin, geht genau nach Arbtszeit pro 24 Stunden. Bei Kurzflügen innerhalb Europas geht es hin und sofort wieder zurück. Bei Fernflügen meistens nur eine Übernachtung in einem Hotel ganz nah am Flughafen, so daß keine Zeit für eine Besichtigung bleibt, da der Rückflug angesagt ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community