Frage von axeman, 81

Flug stornieren 130€ weg?

Also, ich hatte für den 25.6. einen Flug nach Dänemark gebucht, nun gibt es jedoch Probleme am Arbeitsplatz und ich werde nicht in der Lage sein, den Flug am Wunschdatum anzutreten, ich hatte nun bei der Fluggesellschafft angerufen und mir wurde gesagt, ich würde von den 160,02€ kosten, 29,02€ zurückerhalten.

Der Betrag sind die Steuern/Gebüren abzüglich der Bearbeitungsgebür, aber das Ticket könnte doch an und für sich noch leicht weiterverkauft werden oder irre ich mich da?

Meine Frage ist nun, gibt es für mich irgendeine möglichkeit mehr als nur die rund 30,-€ wieder zu bekommen oder sind die restilichen ca. 100,-€ weg?

MfG. Axemen

Antwort
von Hardware02, 35

Nein, das Geld ist weg. Das ist bei den Billigflügen einfach so. Man kann diese nicht umbuchen, nicht stornieren, nicht weiterverkaufen. Deswegen sind sie ja so billig.

Antwort
von Akka2323, 50

Frag Deinen Arbeitgeber, wenn Du plötzlich nicht weg kannst, müsste er es Dir eigentlich ersetzen.

Antwort
von Icecrystal666, 53

Nein von der Fluggesellschaft wirst du hier wohl nichts mehr bekommen.

Anders sieht es eventuell mit der Arbeit aus. Wenn du genehmigten Urlaub für den Zeitraum hattest und dieser wurde dir gestrichen, was rechtlich eh schon schwer ist, hast du das Recht dir diese Kosten erstatten zu lassen. Vom Arbeitgeber. Dazu solltest du ihn aber vorher nochmal darüber informieren und ihm die Chance geben den Urlaub doch zu ermöglichen.

Antwort
von hauseltr, 37

Wenn dir der Urlaub zugesagt wurde und dann storniert wurde, muss der Arbeitgeber für die Kosten aufkommen!

Das Ticket wird definitiv bis auf Steuern und Gebühren nicht erstattet, wenn es ein Billigtarif ist.  

Wenn der Arbeitgeber ausnahmsweise berechtigt sein sollte, den Urlaub zu streichen oder einen Mitarbeiter zurück zurufen, so muss er den daraus resultierenden Schaden ersetzen, etwa Stornokosten oder den Aufpreis für eine Reise zum späteren Zeitpunkt. Das gilt selbst dann, wenn Urlaub
nur "unter Vorbehalt" genehmigt wurde (Arbeitsgericht Frankfurt/M., Az: 4 Ca 6588/99).

http://www.frag-einen-anwalt.de/Streichung-des-Urlaubes-%28DRINGEND%29---f103898...


Antwort
von kirschi1, 7

Das ist die Regelung bei allen Sondertarifen, das nur die Steuern, Flughafengebühren, etc. erstattet werden. Allerdings sollte man die Ansprüche bei der Fluggesellschaft geltend machen, da dies wohl so nicht mehr haltbar ist. Versuch es mal hier: https://www.claimflights.de/flug-stornieren.

Antwort
von aribaole, 28

Wenn dein Chef dir erst den Urlaub genehmigte, und du nun aber arbeiten sollst, muss dein Chef für den Differenzbetrag aufkommen.

Antwort
von tapri, 32

von der Fluggesellschaft nicht. Wenn du aber einen unterschriebenen Urlaubsantrag deines Vorgesetzten für diesen Tag hast, dann ist er verpflichtet, dir den Ausfall in voller Höhe zu erstatten, also restlichen € 130.-

Antwort
von JesterFun, 54

Um ehrlich zu sein würde ich mich eher fragen, was das für eine Arbeit ist die sich um seinen teuer bezahlten Flug bringt.

Denk mal darüber nach deinem Chef zu sagen das es so nicht geht. Du bist ein Angestellter und kein Sklave.

Nur so nebenbei bemerkt. Ich höre das zu oft und mir wird übel wenn ich mitbekomme wie sich Angestellte immer herum schubsen lassen.

Kommentar von railan ,

Wollte er/sie/es das wissen?

Antwort
von dieAndreali, 40

Ja die Stornogebühren sind oftmals immens und ungerechtfertigt, meiner Meinung nach. Ich würde aber in diesem Fall auch auf jeden Fall mit dem AG sprechen und mir ggf. die Kosten erstatten lassen. VG

Antwort
von nihil30, 3

Dies ist zur Zeit gaengige Praxis. Man kann allerdings mit Hilfe von Portalen versuchen ei9ne hoehere Erstattung herauszuschlagen. Nur im Erfolgsfall zahlst du Gebuehren. Versuch es einmal hier: https://www.claimflights.de/Flugticket-stornieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community