Flüssigmetallwärmeleitpaste bei grafikkarte?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Halte ich für völligen Schwachsinn. 

Eine GTX 960 wird nicht wirklich warm und ist einfach zu kühlen. 

Ebenso ein i7 4790K. Da reicht ein einfacher Kühler und sonst nimmt man halt eine Wasserkühlung. Was willst du damit Flüssigwärmeleitpaste, vor allem bei der Grafikkarte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZwiggaMuggi
29.12.2015, 16:41

ich brauch eh neue weil ich mir die kühlung eh kauf und dann hab ich noch etwas davon übrig deswegen möchte ich die eben auch verwenden

0

Der Leistungsunterschied wird unbemerkt bleiben deswegen lohnt sich der Umstieg nicht wirklich. Die Wärmeleitpaste ist generell nur dazu da die Unebenheiten des Heatspreader auszugleichen!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise muss man die Wärmeleitpaste auf dem SoC der GPU nie tauschen, ist dir denn aufgefallen, dass deine Grafikkarte sehr heiß wird?

- Vorher solltest du evtl erst einmal deinen Rechner entstauben und für einen guten Airflow sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZwiggaMuggi
29.12.2015, 16:43

nein sie wird nicht heiß ca. 34 grad idle und 55 grad beim spielen also far cry 4 auf maximum doch bei neueren spielen mmerke ich schon dass es knapp wird und möchte etwas übertakten

0

Ich würde das nicht machen, wahrscheinlich verfällt dabei die Garantie und so viel wird das nicht bringen.

MFG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZwiggaMuggi
29.12.2015, 16:33

naja garantie habe ich eh nur noch 6 monate das würde mir nicht viel ausmachen

0
Kommentar von ICloud38
29.12.2015, 16:50

Das ist aber nicht so einfach

0