Frage von rootcrafter, 43

Flüssigkeit von Streichholzschachtel gerieben, was nun?

Hallo :(

Ich und meine Freunde haben gelesen, dass wenn man Streichholzschachteln (also die Reibfläche davon) anzündet entsteht eine Flüssigkeit die man zwischen den Fingern reiben kann und dann entsteht Rauch.

Jetzt haben wir jedoch gelesen dass das weißer Phosphor war!!!

Ich hab total Angst das ist jetzt der 4. Tag danach.

Ist da was schlimmes wegen dem Rauch oder so??? HILFE :(

Expertenantwort
von botanicus, Community-Experte für Chemie, 41

Dass roter Phosphor unter bestimmten Bedingungen zu weißem wird, ist nicht aus der Welt. Aber erstens wäre der nicht flüssig, zweitens glaube ich nicht, dass Du ihn unter diesen Bedingungen beobachten könntest, drittens hättest Du bereits in den ersten Sekunden nach dem Berühren Gewissheit gehabt, dass Du etwas extrem Gefährliches auf der Haut hast ... Was nach vier Tagen keine kaum heilenden Verbrennungen hinterlassen hat, ist kein weißer Phosphor :-)

Antwort
von xrobin94, 43

Weißer Phosphor?
Das wäre ja zu schön.
Das ist roter Phosphor, keine Sorge.

Kommentar von Christianwarweg ,

Die Reibfläche ist roter Phosphor. Ob sich der aber nicht auch zum Teil in weißen Phosphor umwandelt, wenn man ihn erhitzt, weiß ich nicht. Ich kann mir aber vorstellen, dass das passieren könnte.

Seilnacht.de schreibt, dass sich aus rotem Phosphor bei Erhitzen unter Luftabschluss wieder weißer Phosphor bildet.

Antwort
von Johnyyyy, 20

Hat sich noch irgendwas bei dir ergeben oder ist es ohne folgen geblieben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten