Frage von Hausaufgaben, 338

Hat jemand eine Idee für eine Leitfrage für meinen Vortrag über die Flüchtlingspolitik?

Hallo ! ich halte demnächsten ein Vortrag über die Flüchtlingspolitk (2015) mit Vergleich des Nationalsozialismus ( Judenverfolgung).

Jetzt brauche ich eine Leitfrage, mir fällt keine ein. Hatt jemand villeicht eine Idee. z.B Inwiefern sind die Glüchtlinge für Deutschland...... Wie macht sich die Flüchtlingspolitik in der ............. bemerkbar

Antwort
von TUrabbIT, 336

Die Flüchtlingspolitik mit der Judenverfolgung vergleichen? Das ist ein ziemlich ungewöhnlicher Ansatz. Mich würde interesserieren wie du das in Relation setzten möchtest

Antwort
von Anno19XX, 305

"Verursacht die Flüchtlingskrise einen Rechtsruck in Europa? Parallelen und Unterschiede zum Aufstieg des Nationalsozialismus."

Ist aber nur ein Vorschlag. Am Ende musst du ja auch eine Antwort zu der Frage finden. Ich persönlich würde erst mal meinen Vortrag ausarbeiten und dann gucken, welche Frage ich in diesem Vortrag am besten beantwortet habe. Wenn man sich die Leitfrage schon aussuchen kann :-)

Antwort
von Schnoofy, 271

Hallo ! ich halte demnächsten ein Vortrag über die Flüchtlingspolitk (2015) mit Vergleich des Nationalsozialismus ( Judenverfolgung).

Ein solcher Vergleich ist absolut unangebracht.

Kommentar von Hausaufgaben ,

Ich meine nicht vergeichen sondern im Bzug zu damals also die Judenverfolgung. Heute flüchten die Flüchtlinge freiwillig, damals hatten sie keine andere Möglichkeit

Kommentar von Anno19XX ,

Das Wort "freiwillig" ist hier sehr ungünstig verwendet. Freiwilligkeit bedeutet, dass man etwas aus seinem freien Willen heraus tut. Ich gehe zum Beispiel freiwillig im Urlaub ins Museum oder an den Strand. Aber das ist nicht im geringsten mit einer Flucht vergleichbar. Keine Flucht ist freiwillig.

Kommentar von Superstudent ,

Doch, das Wort ist sehr wohl angebracht, weil spätestens ab der Türkei oder dem Libanon kein unmittelbarer Fluchtgrund mehr besteht. Und schon gar nicht mehr nach Erreichen eines EU-Staates. Insofern bewegen sich diese Migranten sehr wohl freiwillig und nicht mehr als Kriegsflüchtlinge gezielt nach Deutschland und Schweden. Das ist reine Migration und keine Flucht.

Kommentar von Anno19XX ,

Hausaufgaben schrieb

"Heute flüchten die Flüchtlinge freiwillig"

Da steht nix davon, ob sie nach Deutschland oder in die Türkei flüchten. Es geht also sehr wohl um die Frage, ob eine "Flucht" freiwillig sein kann.
Du beziehst dich auf die rein innereuropäischen Bewegungen und lässt den Rest drumherum wegfallen. Du redest also am Thema vorbei. Erst du hast explizit Deutschland als Fluchtziel erwähnt. Ich denke, dass ich den Grund dafür schon kenne, aber du kannst das gerne mal näher erklären.

Antwort
von Militaerarchiv, 251

Frag deinen Lehrer mal, wie die Mehrzahl der Lehrer damals ihre jüdischen Schüler beschützt haben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten