Frage von zerghul, 163

Flüchtlinge wir nehmen Sie auf würde uns irgendwer aufnehmen wenn Deutschland mal in der Krise wäre?

Was meint ihr was sind eure Meinungen

Antwort
von autmsen, 6

Ich hatte Geschichtsunterricht. Deshalb weiß ich dass während der Nazi-Zeit viele Deutsche nicht nur von europäischen Staaten aufgenommen und vor unserem Blutrausch geschützt wurden. 

Was die aktuelle Situation betrifft so wurde mehreren hunderttausend Familien im europäischen und außereuropäischen Ausland Asyl gewährt. Aktuell. 

Deine Frage hat also mit Hypothese keinen Zusammenhang. Denn es handelt sich um eine Tatsache. 

Natürlich können wir gerne aufhören unsere Waffen in alle Welt zu verkaufen. Dann gibt es weniger Möglichkeiten Menschen obdachlos zu machen und ihre Felder zu zerstören. 

Natürlich können wir unsere Agrarwirtschaft so verändern dass wir nicht mehr 60% unserer Lebensmittel aus dem außereuropäischen Ausland importieren müssen. Wir würden dann also aufhören der örtlichen Bevölkerung ihre Überlebensmöglichkeit zu stehlen. 

Und so weiter und so fort. Anders ausgedrückt: Hören wir auf uns an der Schaffung von Fluchtgründen zu beteiligen und die Fluchtwelle kann abnehmen. So einfach 

Antwort
von eleteroj, 32

Nein. Es gibt in der Weltgeschichte nur ganz ganz wenige Beispiele dafür, dass ein souveräner Staat Millionen Einwanderer hat über die Grenze kommen lassen, ohne auch nur einen Schimmer davon zu haben, wer woher und warum er einwandert (70% der Registrierten hatten keine gültige Personaldokumente; mindestens 1/2 Million sind unregistriert eingewandert und halten sich also illegal hier auf).

Wie gesagt, es gab nur wenige Beispiele für eine vergleichbare Paranoia - das Aztekenreich ist eines davon. das Aztekenreich übrigens hat seine Willkommenskultur nicht überlebt.

Kein souveräner Staat der Gegenwart, nicht mal mehr Frankreich und Schweden, hält seine Landesgrenzen sperrangelweit offen für eine beliebige Masse Einwanderer, um diese dann zu integrieren und zu alimentieren.

Sollten also Deutsche mal irgendwann den Drang verspüren, eiligst auszuwandern, müssten sie sehr sehr höflich, demütig und bescheiden anklopfen und ziemlich sicher würde ihnen nicht überall dann auch aufgetan.

Antwort
von Christi88, 64

Warum denn nicht? Auch wenn ich von Verallgemeinerung nicht viel halte, haben deutsche im Ausland eher einen guten Ruf, und können sich doch ganz gut anpassen. Jedenfalls haben sie nicht unbedingt Eigenschaften an sich, die sie zu sehr unangenehmen Zeitgenossen machen könnten. Ich glaube aber ehrlich gesagt, wenn deutsche mal fliehen müssen, wolhgemerkt nicht wollen... dann ist die K*cke am dampfen.

Antwort
von Yalana, 71

was denkst du? wie war das denn bei uns nach dem krieg, wurde uns da geholfen oder nicht? 

abgesehen davon leben wir in der eu, wir müssen nicht aufgenommen werden, wir können "einfach so" irgendwo hingehen und da leben, wo wir wollen(sehr vereinfacht gesagt)

Kommentar von tanztrainer1 ,

Die Frage zielt doch eher darauf ab, wohin wir fliehen könnten, wenn es in ganz Europa unhaltbare Zustände gäbe.

Dann haben die gute Karten, die schon Verwandtschaft in den USA haben.

Als Viele in die 1930er Jahren aus Deutschland fliehen mussten, schafften es ja auch nur diejenigen, die schon Leute dort hatten, andere wurden gar nicht mehr aufgenommen. Andere konnten damals nach Südamerika fliehen. Nur kamen dann nach dem WK2 auch viel Nazi-Gesocks dorthin!

Und diejenigen, die in die Niederlanden geflohen waren, die wurden dann doch wieder von den Nazis eingeholt, als die Niederlande im WK2 besetzt wurde.

Antwort
von adoredxly, 34

Sicherlich! 

Es gibt erstens genügend deutsche Auswanderer bzw. deutsche im Ausland und zweitens sind alle europäischen Länder dazu sogar verpflichtet. 

Antwort
von PlayerEbayer, 77

ja kommt drauf an.... aber denke schon, dass das durchaus sein kann :)

Antwort
von ManuViernheim, 29

Irgendwer wäre in diesem Fall EU.

Irgendwo in der EU kämen wir unter.

Antwort
von AskiMenzil571, 92

Alle lânder in europa sind dazu verpflichtet. Bisschen im sozialkunde unterricht aufpassen, wie wârs?
Europa hat ein abkommen, welches sie verpflichtet menschen die vor krieg flüchten aufzunehmen

Antwort
von Akka2323, 60

Es gibt auf der ganzen Welt deutsche Flüchtlinge. Wegen Hitler sind sehr viele in andere Länder geflohen. Nach dem Krieg gab es viele deutsche Armutsflüchtlinge nach den USA und Australien.

Kommentar von tanztrainer1 ,

Nach dem WK2 waren das aber auch nicht alles nur Armutsflüchtlinge.

Bei mir in der Verwandtschaft haben wir einige Dachau-Überlebende, die nach der Befreiung nicht mehr in Deutschland leben wollten, was total verständlich ist. Die durften in die USA auswandern!

Antwort
von Klaraaha, 27

Nein, denn eine Krise ist kein Grund. Auch ein Krieg ist kein Grund. Eigentlich sind politische Flüchtlinge gemeint, die aufgrund ihrer politischen Ansichten mit der Todesstrafe im Heimatland bestraft werden. Trotzdem werden viele aus humanitären Gründen aufgenommen.

Kommentar von marylinjackson ,

Edward Snowden wäre so ein Fall. Doch den will Deutschland nicht aufnehmen, weil die USA ihn haben will.

Antwort
von kegelanne, 19

Das ist ein guter Gedanke.

Antwort
von marylinjackson, 23

Welche Krise meinst Du?

Kriege erlebten die Deutschen bereits. Da sie daran schuld hatten, gab es die Einsicht, die Folgen zu ertragen und auch wieder gut zumachen.

Sie flüchten nicht, sie bleiben.

Antwort
von Germandefence, 41

Ja aber sie würden auch irgendwann aufhören denn sie kennen Gesetze

Antwort
von diddian, 63

Ja natürlich .. Menschlichkeit gibt es überall. Denk doch mal dran, du wärst auch froh, wenn dir jemand in einer Notsituation hilft oder?

Antwort
von paulklaus, 7

-zig Millionen Deutsche flohen nach dem Zweiten WK aus den so genannten deutschen Ostgebieten. Viele zog es ins überseeische Ausland, denn im eigenen Land (Westen) waren sie nicht sonderlich wohl gelitten...

pk

Antwort
von Accountowner08, 31

Zuerst einmal nehmen die Nachbarländer Jordanien, Libanon und die Türkei die Flüchtlinge aus Syrien auf. Insgesamt befinden sich dort 3-4 Millionen syrische Flüchtlinge.

Und nein, du kannst dir nicht sicher sein, dass ein Land dich aufnehmen würde, wenn du flüchten müsstest, das ist ja genau, was diesen Flüchtlingen passiert.

Europa nimmt nur einen verschwindend kleinen Anteil der Flüchtlinge in der Welt auf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community