Frage von Wittttmuund, 145

Flüchtlinge aufnehmen, wo muss ich mich melden?

Wie kann ich Flüchtlinge aufnehmen und sie bei mir wohnen lassen und geld kriegen dann

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HappyGamer2207, 51

Würde es mir drei mal überlegen aber wen man das möchte muss man sich an die Stadt wenden
Tipp am Rande: Mit Christen hab man keine Probleme dehnen würde ich es gönnen wenn sie aus dem heim rauskommen viel Glück dir !

Kommentar von Apfelkind86 ,

Tipp am Rande: Mit Christen hab man keine Probleme dehnen würde ich es gönnen wenn sie aus dem heim rauskommen viel Glück dir !

Tipp am Rande: Das ist Bullshit!

Kommentar von HappyGamer2207 ,

Hast du Flüchtling bei dir Zuhause ?

Kommentar von Apfelkind86 ,

Nö, du? Was das nun mit deiner anti-islamischen Einstellung zu tun hat, erschließt sich mir allerdings nicht.

Kennst du Muslime? Persönlich?

Kommentar von HappyGamer2207 ,

Nur zu gut persönlich

Kommentar von HappyGamer2207 ,

Habe durch sie mit Antisemitismus, Körperverletzung, Schwerer Sachbeschädigung Bekanntschaft gemacht

Kommentar von PeterKremsner ,

Ich kenne Moslems so wie du sie beschreibst und ich kenne auch Moslems welche freundliche und friedfertige Menschen sind, die Streiterein aus dem Weg gehen anstatt welche anzuzetteln und 100mal gemütlicher drauf sind, als angesoffene und auch so manche nüchterne "Christen", ob es wirklich Christen sind kann ich nicht sagen, aber da das Christentum unter den Österreichern die größte Religion ist, nehme ich es mal an.

Das ist keine Sache der Religion eines Menschen sondern, seiner grundsätzlichen Einstellung und man darf Menschen nicht aufgrund solcher allgemeinen Eigenschaften wie Religion, Herkunft etc. verallgemeinern.

Ich kann nicht sagen, alle Moslems sind Idioten, nur weil ich einige kenne die welche sind.

Ich kenne auch einige Österreicher die Idioten sind, aber sind daher alle Österreicher Idioten?? (Gleiches lässt sich natürlich auch für Deutsche sagen)

Kommentar von HappyGamer2207 ,

Ist deine Meinung Peter und du magst recht haben, jedoch bleibt eine Tatsache unveränderlich, wenn es hart auf hart kommt stehen sie immer zu ihren eigenen Leuten und würden dich verrecken lassen. Unbequeme warheit

Kommentar von PeterKremsner ,

Ich kann dir nur eine Geschichte erzählen, beim Fortgehen wollte mich mal Türken zusammenschlagen, 6 gegen einen da hätte ich keine Chance gehabt.

Ein Freund von mir Namens Abdula (selbst Türke) und ein paar seiner Freunde haben mir dann geholfen und die anderen Vertrieben. Also in dem Fall war ihm die Freundschaft mehr Wert als seine Landsleute.

Von da her kann ich diese Aussage nicht bestätigen, natürlich wenn du Türken immer mit Vorurteilen begegnest, ist es klar dass sich da keine Freundschaft aufbauen wird.

Und wenn ich jemanden sehe das sich da eine Streiterei entwickelt und ich den jenigen nicht wirklich kenne, oder kein Freund von ihm bin überleg ich mir auch zwei mal ob ich dazwischen gehe und im Endeffekt noch selber geschlagen werde.

Was anderes ist natürlich Zivilcourage da wird man eben die Polizei rufen, oder in extrem Fällen dazwischen gehen, aber sicher nicht so als wenn man mit der Betroffenen Person befreundet ist.

Das sind die Erfahrungen die ich gemacht habe...

Antwort
von Pudelwohl3, 95

Hübsch, diese Frage unter dem Begriff "Geldanlage" einzustellen ...

Wende Dich an Deine Gemeinde oder an Hilfsorganisationen, Kirchen, ...

Kommentar von Wittttmuund ,

Ist doch eine Geldanlage, muss ja nix negetrive sein

Antwort
von chanfan, 88

Geh´doch einfach bei euch ins Rathaus. Die sollten das wissen. 

Kommentar von Wittttmuund ,

ich weiß nicht wo das ist

Kommentar von chanfan ,

Das ist schlecht. :)

Antwort
von ManuViernheim, 19

Frage mal im Rathaus an Deinem Wohnort nach.

Antwort
von Exisaur, 18
Antwort
von PeterKremsner, 67

Wenn du die nur wegen dem Geld aufnehmen willst dann kannst du dir das auch gleich sparen.

Aber wenn du denen wirklich helfen willst, dann geh zum Sozialamt und frag da mal nach.

Kommentar von minime6114 ,

Wenn unsere Steuern schon für Flüchtlinge verballert werden und für so vielen anderen Müll, sei es jedem gegönnt der davon profitieren kann.

Kommentar von PeterKremsner ,

Sich am Elend anderer Bereichern finde ich aber persönlich einfach nur abartig, du kannst es sehen wie du willst, aber für mich sind und bleiben das Menschen!!

Kommentar von HappyGamer2207 ,

Und findest du es auch abartig wie sich Herr kretschmann in dem Dorf benommen hat gestern im fernsehen von wegen : können nicht mitdem geldsack kommen aber für Flüchtlinge schon.

Kommentar von PeterKremsner ,

Naja dadurch dass ich in Österreich lebe habe ich von dem nicht wirklich was gehört. 

Die einzige Aussage die ich in den Medien jetzt dazu gelsen habe war. " Wir können jetzt nicht wie früher der Kaiser mit dem Geldsack hierherkommen" und keine Rede von Flüchtligen.

Aber naja machen tut man das Natürlich nicht und den Menschen muss auch Hilfe zu kommen, aber genau so muss auch den Flüchtlingen Hilfe zu kommen, wenn sie sie benötigen.

Man kann nicht einfach Menschen auf der Straße oder ohne Häuser zurücklassen ganz egal ob das Flüchtlinge Deutsche, Polen, Österreicher, Ungarn oder was auch immer sind.

Ich sage ja auch nicht, dass man die Flüchtlinge besser behandeln soll als Deutsche, aber gleich behandeln. Diese ganze Spaltung aufgrund von Nationalität etc. ist ohnehin Irrsinn, Mensch ist Mensch und die einzigen Grenzen die es auf der Welt gibt sind in den Köpfen der Menschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten