Frage von Kaya1234, 105

Kann man Flüchtlinge bei sich zuhause aufnehmen?

Hallo liebe Leser,

Seitdem meine Mama und meine Schwester Zuhause ausgezogen sind, haben mein Papa und ich viel zu viele leer stehende Zimmer, für die wir einfach keine Verwendung finden. Wir haben außerdem noch einen Souterrain den wir schon länger mal vermieten wollten. Jetzt haben wir uns überlegt, diese Gelegenheit sinnvoll zu nutzen und Flüchtlingen diese Zimmer anzubieten. Denk ihr das dass machbar wäre? Und weis jemand an wen man sich da wenden sollte? Danke schon mal im Voraus für ernst gemeinte Antworten(:

Antwort
von himako333, 40

klar ist das machbar, dazu  wendet ihr Euch an den Ansprechpartner Flüchtlingsbetreuung im (bei uns) Rathaus, oder im Kreishaus ans JA. Je nachdem, wen ihr gerne als Mitbewohner möchtet, solltet ihr das vorab angeben, 

denn eine Fam. mit Kindern bringt mehr Unruhe ins Haus als z. Bsp. allein geflüchtete Frauen.. junge unbegleitete Jugendliche bedürfen mehr Aufmerksamkeit, allerdings bekommt man bei letzteren auch Kontakt mit dessen ,vom JA gestellten Vormund, was vorteilhaft ist...

 Auf Grund eigener Erfahrung empfehle ich Dir ,bevorzugt Flüchtlinge aufzunehmen, die Deiner Kommune fest zugeteilt wurden und die eine langfristigere Bleibeperspektive an Deinem Wohnort haben. Denn es entwickelt ja auch ein pers. Freundschaftsverhältnis und dann kann man gezielter dem /der Einzelnen den Weg ins hiesige Leben  erleichtern.

viel Erfolg mit Eurem Vorhaben m.l.G. ;)h

Antwort
von Tim2k12, 105

ja ist möglich, ansprechpartner müsste das Sozialamt sein, die dann auch die Miete übernehmen.

Tim

Antwort
von lieblingsmam, 102

Meldet Euch diesbezüglich beim örtlichen Sozialamt.Dort erfahrt ihr wie das vonstatten geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten