Frage von Tiffanyst, 53

Flöhe und braune flecken auf der haut?

Waren vor paar Tagen beim TA und laut ihr hatte meine Hündin Flohkot im Fell. Ich hatte sie vor ca. 1 woche frontline spot on behandelt. Leider kratzt und knabbert sie noch immer an sich rum. Ich selbst habe noch keinen floh in der Umgebung oder auf ihr gefunden. Flohbisse hatte ich selbst auch keine. Einen Fogger habe ich auch aufgestellt und meine Wohnung damit behandelt und es wird täglich! gesaugt und gewischt sicher ist sicher. Nur ist das kratzen noch immer nicht besser geworden und heute habe ich sie gebadet und habe braune flecken auf der haut entdeckt was kann den das sein ?

Antwort
von Sheltiemama, 21

Meine Hunde kratzen sich auch gerade wieder.  Das machen sie im Frühjahr und im Spätsommer.  Sie haben keinen Flohbefall.  Es muss an den Gräsern liegen. 

Flöhe kriegt man schon weg, besonders, wenn man so gründlich sauber macht, wie Du.  Man kann auch eine Sprühflasche mit Wasser füllen und einen Schubs Dan Chlorix oder Domestos mit rein tun und an unempfindlichen Stellen in der Wohnung alles aussprühen. Die Ritzen und so weiter. In Tierheimen, wo das Geld nicht so locker sitzt, wird das immer so gemacht. 

Manchmal creme ich sie mit Bepanthen Creme ein, wenn sie sich immer am Bauch kratzen.  Das hilft sehr gut gegen den Juckreiz.  Wo anders kann ich sie schlecht eincremen, sie haben so dichtes, langes Fell.

Wenn das Fell am hinteren Rücken schon ganz rot ist, ist es eigentlich ein Zeichen, dass da Flöhe sind, oder waren.  Wusstest Du, dass das Fell rot wird vom dauernden Lecken und knabbern?  Das kommt nicht nur allein vom Flohkot, sondern vom Hundespeichel.  Das geht auch erst mit der Zeit weg.  Meine hat weiße Beinchen und hat sich an einer Stelle immer geleckt.  Das wurde rot. Ich bekam es nicht weg mit warmem Wasser und ein wenig Seife.  Geht von alleine dann irgendwann weg.

Ich wünsche Dir, dass Du auch die roten Flecken auf der Haut weg kriegst.  Aber so lange sie sich nicht entzünden oder was anderes auslösen, würde ich erstmal abwarten. Du kannst zu 20 Tierärzten gehen, jeder wird Dir was anderes sagen.  Es gibt 1000 Möglichkeiten, woran es liegen könnte, das sind alles nur Vermutungen.  Sie verkaufen Dir dann teure Medikamente, mit denen Du es mal "ausprobieren" sollst.  Was meinst Du, wie viele von diesen Fläschchen ich zu Hause rumstehen habe.  Hab ein Vermögen dafür bezahlt, um dann schließlich zu erkennen, dass das Problem (Jucken und rote Stellen mit Haarausfall) doch wo ganz anders lag.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Behandlung von Deinem Hund.

Grüße von der Sheltiemama

Kommentar von Tiffanyst ,

Danke dir für deine Hilfe. Der Tierarzt hat keinen floh oder Flohkot heute gefunden. Er sagt jedoch ich soll es beobachten und sie regelmäsig durchkämmen und kontrollieren. Jedoch das ganze chemische jetzt weglassen.  Und ich soll öl ins futter und die haut dann genau anschaun mit dem spot on hat er gemeint sollte das dann erledigt sein wenn sie flöhe hatte. ich hoffe das es bad ein ende hat ich werd sonst noch kompett verrückt :/

Kommentar von Sheltiemama ,

Das mit den Flöhen hast Du jetzt durchgestanden.  Du hast ja wirklich alles gemacht, was man machen sollte.  Du brauchst nicht verrückt werden, ab jetzt gibt es nur noch Freude mit dem Hündchen.

Kommentar von Tiffanyst ,

Ich hoffe und danke dir wirklich sehr für deine Hilfe :)

Antwort
von Negreira, 22

Der Flohkot, den Bitterkraut beschreibt, verfärbt sich auch nicht im Kamm rot, sondern erst dann, wenn man ihn anfeuchtet. Nimm ein Kleenex oder Tempo, mache die Krümel da drauf und laß ein paar Tropfen Wasser drüberlaufen. Wird das Ganze rötlich, hast Du Flöhe, egal, ob Du schon welche gesehen hast oder nicht.

Die lieben kleinen Mitbewohner itzen sehr gern in Teppichen, Sofs, Kleiderschränken und hinter Fußleisten, da kommst Di wirklich nur mit diesen Foffern Hin. Allerdings müssen die auch richtig angewandt werden (Wohnungsgröße, Aufstellung), sollten in jedem Fall vom Tierarzt gekauft sein, weil die große Masse der Mittel, die Du draußen kaufen kannst, nichts taugt, und in jedem Fall muß eine Behandlung in 3-4 Wochen wiederholt werden. Man erreicht immer nur die adulten (erwachsenen) Stadien, die, die noch in der Entwicklung befindlichen erwischt Du dann erst mit dem 2. Fogger.

Allerdings ist es natürlich auch möglich, daß Deine Hündin eine Allergie hat oder auf andere Parasiten mit starkem Juckreiz reagiert. Auch das Waschen kann so etwas auslösen, deshalb würde ich Dir davon schon mal als erstes abraten.

Vielleicht läßt Du nochmals einen anderen Tierarzt draufsehen, und, wenn der nichts an Parasiten findet, ein Hautgeschabsel machen. Wir wissen ja von uns auch, wie schlimm Juckreiz sein kann. Gute Besserung für Deinen Wuffel.

Kommentar von Tiffanyst ,

Genauso habe ich es gemacht und es hat sich gar nichts verfärbt. Sie hat auch weder am bauch noch sonst wo wirklich auffallende Krümmel. Werde sie später noch einmal durchkämmen und noch mal genau schauen. Hast du den eine Idee was es sonst für Parasiten sein könnten ich persönlich hätte ja auf haarlinge getippt die TÄ verneint das aber. 

Und der Fogger den wir hatten war von der Firma Ardap und es ist sonst alles gestorben an Insekten und sterben bis jetzt noch immer wenn sie sich ins Haus verirren. (habe es am Sonntag angewendet). Und habe auch sonst von einiges gehört und auch gelesen das es denen geholfen in bezug auf flohbefall.

& danke für deine antwort :)

Kommentar von Negreira ,

Ardap ist das einzige im Handel befindliche Mittel, das noch einigermaßen wirkt. Hast Du die Wohnungsgröße beachtet? Fenster geschlossen, Kleiderschränke geöffnet, Betten aufgeschlagen? Fogger nicht in Türdurchgänge oder Ecken gestellt? Das ist nämlich alles ziemlich wichtig.

Wenn Die sie kämmst, sind die hauptsächlichen Flohnester an der Schwanzwurzel (also obenauf am Schwanzansatz), an den Lefzen und unter dem Maul.

Haarlinge kann man eigentlich gut erkennen, die sind weißlich und kleben am Fell. Es könnten Milben sein, wovon es verschiedene Arten gibt. Stammt der Hund aus Deutschland oder wart Ihr mit ihm im Ausland? Futter gewechselt? Manchmal sind Futtermilben im Trockenfutter, auf das die Tierhaut stark reagiert.

Kommentar von Negreira ,

PS: Auch Hunde haben Leberflecken. Könnte es so etwas sein?

Kommentar von Tiffanyst ,

das hab ich alles beachtet ich hab sogar die doppelte menge genommen bei dem fogger und habe sie mittig im raum auf einem tisch platziert und natürlich alles luftdicht verschlossen. 

genau an diesen stellen kämme ich täglich durch mit dem Flohkamm. Sie ist aus Ungarn und ist aber schon seit über einem Jahr bei uns sie ist jetzt 17 monate alt. Futter haben wir auch nicht gewechselt da sie eigentlich Nassfutter (ohne getreide) oder Fleisch bekommt. Es sind sehr hellbraune Flecken auf der Haut deswegen sind meiner Meinung nach Milben nicht ausgeschlossen. 

Heute z.b. hat sie sich fast gar nicht gekratzt bzw. ist es ja normal das es hin und wieder irgendwo juckt. Am Freitag werde ich einen anderen Tierarzt besuchen und das abklären lassen bevor ich wahnsinnig werde.

Kommentar von Tiffanyst ,

Ja das weiß ich nur ist sie auch an diesen stellen sehr rot. habe sie mit öl eingeschmiert vielleicht beruhigt sich die haut dann ein wenig :)

Kommentar von Negreira ,

Also mit dem Fogger scheinst Du alles richtig  gemacht zu haben, damit machen nämlich die meisten Leute die Fehler und wundern sich dann hinterher.

Manche Hunde haben auch unterschiedliche, fleckfarbene Haut, wie sie unterschiedliches, fleckiges Fell haben können, aber der Juckreiz wäre dann nicht da. Grasmilben könnte ich mir noch vorstellen. Laß bitte, wie gesagt, kein Shampoo an die Haut und eigentlich auch kein Öl. Höchstens mit dem Wattebausch ein bißchen Olivenöl auftragen. Solltest Du weiche Zinksalbe (am besten die, die man in der Apotheke selbst zubereitet), im Haus haben, kannst Du sie ganz dünn auftragen.

Ansonsten gibt es so viele Erreger wie es Behandlungsmethoden gibt. Wenn es eine Allergie ist, wird ihr Cortison helfen, aber natürlich muß erst mal feststehen, was wirklich los ist. Schuppig, weißlich und kreisrund ist es aber nicht mit Haarausfall oder?

Kommentar von Tiffanyst ,

Ja ihr Bauch ist auch gefleckt bisschen braun und bisschen schwarz aber das hat sie seit sie ein Teenager ist :D

Waren heute nochmal beim Tierarzt er meinte ich soll es beobachten nichts mehr schmieren bisschen omega 3 öl ins futter geben und dann mal gucken er meinte mit dem fogger ist es eigentlich getan und mit dem spot on jedoch einfach mal beobachten und dann wenn es nicht besser wird nochmal kommen. die Haut ist zwar schon besser geworden die knabbert auch nicht mehr so stark an diesen stellen. er meinte das es der Fell wechsel sei ich bin gespannt was da dann in den nächsten tag rauskommt. Und der Haarausfall ist vermutlich vom Shampoo. Ich lass mich hald überraschen. Seine Aussage  "Flöhe sind nicht schlimm ich habe lieber Flöhe um mich herum als diese chemie" hat mich dann doch etwas zum nachdenken gebracht.

Aber danke dir für deine Hilfe. :)

Kommentar von Negreira ,

Dein Tierarzt scheint ja einerseits sehr vernünftig zu sein, was die Chemiekeule angeht, andererseits bin  ich der absolute Gegner von Flöhen, denn sie können auch zu Würmern führen,und ich mag mich nicht wirklich mit dem Gedanken anfreunden, mit von diesen kleinen Viechern beißen zu lassen und sie womöglich in meinem Bett anzuwärmen. Und wenn eines meiner Tiere einen Floh hatte, dann wurde ich auch immer gebissen.

Ich denke auch, daß das Jucken vom Shampoo kommt, weil die Haut erst wieder mal ihren eigenen Fettspiegel aufbauen muss. Wenn es aber nicht aufhört, würde ich einen anderen Tierarzt aufsuchen. Oftmals ist es besser, nocvh jemanden anderes drübersehen zu lassen. 4 Augen sehen mehr als 2. Alles Liebe für die Kleine.

Kommentar von Tiffanyst ,

Ich werde es jetzt mal die Tage beobachten und bin auch definitiv kein Freund von so grausigen Tierchen. Ich danke dir wirklich sehr für deine Hilfe. :)

Kommentar von Negreira ,

Leider habe ich Dir ja gar nicht groß helfen können. Gegen Juckreiz hilft im übrigen am besten die weiche Zinksalbe aus der Apotheke, die die dort selbst herstellen. Die fertig gdekaufte ist teurer und längst nicht so gut. Aber auch immer nur dünn auftragen. Sag dann doch mal Bescheid, wenn Du etwas Genaueres weißt ja? Ich halte die Daumen, daß Du ohne weitere Flöhe und andere Großartigkeuten davonkommst, LG

Antwort
von Bitterkraut, 23

Es dauert eine Weile, bis alle Flöhe gebissen haben, und das müssen sie, um sich zu vergiften. Frontlline wirkt auch nicht merh überall, in vielen Regionen sind die Flöhe dagegen restistent.

Kommentar von Tiffanyst ,

Sie wurde auch mit Ardap Flohshampoo gewaschen. hast du den erfahrungen mit frontline?

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, vor ein paar Jahren. Inzwischen funktioniert es bei uns nicht mehr.

Flohkot läßt sich leicht idetifizieren, der wird rot, wenn man ihn nass macht. Er besteht quasi aus geronnenem Blut.

Kommentar von Tiffanyst ,

Ich kämme sie jeden tag ab nur seh ich da nichts und wenn krümmel im kamm sind verfärben sich die nicht. Meist ist es nur Dreck da sie auch sehr gerne gräbt. und mittlerweile ist sie schon kompett rot am runtenansatz 

Kommentar von Bitterkraut ,

Dann wende dich wieder an den Tierarzt.

Antwort
von JaneJohnsson123, 29

Unsere  hatte auch erst Flöhe und dann hat sie sich immer das Fell ausgerissen und gekratzt weil trotzdem so gejuckt hat und da meinte der TA dass sie empfindliche Haut hat und Schuppen. Kann sein dass es bei deinem Tier auch so ist

Kommentar von Tiffanyst ,

Das wäre ja nicht so schlimm ich werde sie mal mit kokosöl einreiben vlt lässt der juckreiz dann nach. :(

Antwort
von LiselotteHerz, 34

Geh nochmal zu einem anderen Tierarzt. Wäre das ein Flohbefall gewesen, hätte das Spot on Mittel sofort gegriffen, ich kenne das, das wirkt.

Dein Hund könnte auch eine nicht erkannte Hauterkrankung haben? Ist jetzt natürlich nur geraten, aber eine Zweitmeinung eines anderen TA halte ich für sinnvoll.

lg Lilo

Kommentar von Tiffanyst ,

ich glaube nicht an flöhe den dann müssten die bereits alle tot sein sie wurde in zwei wochen 2 mal flohshampoo gewaschen. Werde mir einen zweiten TA suchen und um rat fragen danke. 

Kommentar von LiselotteHerz ,

Würde ich auch machen. Viel Erfolg. Vielleicht ist Dein Hund auch allergisch auf das Flohshampoo, das Spoton - wer weiß?

Kommentar von Tiffanyst ,

das kann sein es macht mich nur schon ziemlich fertig. hattest du schon mal flöhe ? wenn ja mit was wurden sie behandelt ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten