Frage von Millyi, 25

Flöhe richtig bekämpfen?

Hallo ihr,

Wir haben ein Floh-tastiches problem... Ich sammle spenden für Tierheime, strassenhunde und co.

Ich habe ein paar leute die mir regelmäßig blaue Säcke voll mit decken,kuscheltiere, leinen etc. bringen und das war vor 2 wochen der fall. Eine Bekannte hat unter ihren bekannten gesammelt und mir 3 blaue Säcke voller decken und kuscheltiere gebracht. Vor 3 tagen rief sie mich ab und sagte ihre hunde haben flöhe, ich soll die decken mal schnell waschen. Ich war froh das sie mir Bescheid gesagt hat aber ein bissl sauer war ich schon, aber auf die flohviecher ;)

Nun zum Problem, wollte gestern die sachen waschen und habe ein kleines in den sack gemacht und wollte die Wäsche in die maschine kippen ( hab dafür extra ne alte Maschine ) , da hatte ich aber direkt 2 flöhe im GESICHT :O...

Blöd gelaufen aber ist nun mal so. Jetzt meine frage, kann ich die viecher in den Säcken irgendwie bekämpfen ohne die Sachen rausholen zu müssen? Das sind alles Hochwertige Sachen die man auf 90° waschen kann. Bitte helft mir, entsorgen möchte ich auf keinen Fall, die sachen werden drüben dringend gebraucht! Lg und danke schonmal im voraus

Antwort
von Negreira, 19

Flöhe werden niicht nur auf den Sachen sondern auch in der Umgebung sein. Das ist bei jedem Flohbefall immer das gleiche Problem. Das bekommst Du auch nicht durch waschen oder staubsaugen in den Griff sondern nur durch konsequente Behandlung mit Flohmitteln.
Es gibt keine Hausmittelchen, alles, was Du im Handel kaufen kannst, taugt nichts, das Einzige, was noch ein bißchen hift, ist ARDAP-Spray.

Ich empfehle Dir folgenden Weg:

Geh zum Tierarzt und kauf Dir sog. FOGGER. Ich nehme an, die Säcke hast Du in einem separaten Raum stehen? Einer dieser Fogger reicht für etwa 30 qm,  bei mehr Platz brauchtest Du ggf. einige davon, da darfst Du nicht sparen, sonst wirst Du die Flöhe nicht mehr los. Nachdem Du den Fogger ziemlich in die Mitte auf einen erhöhten Platz gestellt hast, der oberste Tritt einer Leiter oder ein Tisch eignen sich besonders gut dafür, schließt Dui die Fenster, Offnest die Schränke und schüttest die Sachen aus den Säcken. Alle Tiere aus dem Raum verbannen, keine Lebensmitttel stehen lassen, den Fogger anstellen, und den Raum verlassen, Tür schließen. Nach 3 Stunden kannst Du wieder hinein und lüften.

Dann sind die erwachsenen Flöher tot, nicht aber die Flohlarven, deshalb muß man eine solche Behandlung der Räumlichkeiten nach 3-4 Wochen unbedingt wiederholen. Alles Waschbare kannst Du in der Zwischenzeit in die Waschmaschine stecken. Das solltest Du dann auch in einem anderen Raum aufbewahren, denn Du hast bestimmt in diesem Zimmer nicht alle Flöhe erwischt.

Der Fogger sollte weder hinter Schränken noch in Türdurchgängen aufgerstellt werden. Er sieht aus wie eine Sprühdose, einmal den Startknopf gedrückt kann er allerdings nicht mehr gestoppt werden. Es gibt bei Flöhen keine besseren Mittel. Wenn die lieben Kleinen sich allerdings schon ausgebreitet haben, und das merkst Du erst, wenn Du 2-3 Tage nach der Foggerbehandlung den Raum betrittst, muß Du mehr Räume in die Behandlung mit einbeziehen und vor allen Dingen darfst Du die Wiederholung nicht vergessen.

Ich hoffe, ich habe mich klar ausgdrückt, war vielleicht ein bißchen durcheinander. Wenn Du noch Fragen hast, schreib einfacjh. LG

Kommentar von Millyi ,

Ich weiß wie man fogger benutzt und ich weiß auch dass kein hausmittelchen gegen die gibt. Ich habe ja nicht danach gefragt! ich habe wohl lediglich ein paad flöhe in einem blauen gut verschlossenem Sack der in der Waschküche steht und um die viecher nicht im haus zu verteilen habe ich gefragt wie ich die viecher IN DEM Sack loswerde weil die sachen schon in 4 Tagen abgeholt werden und ich die nicht mit flöhen gefüllt abgegeben kann.

Kommentar von Millyi ,

sorry ich war gerade in eile und habe deshalb deinen text nicht sofort verstanden. tut mir leid das ich so forsch geantwortet habe. Danke dir für die Tips, also meinst du ich muss die Säcke echt auskippen? davor graut es mir :O da fallen mich doch bestimmt halb verhungerte flöhe an. ich habe beide flöhe zum Glück sofort packen können und habe sie ertränkt... ich hoffe ich habe noch keine im haus, meine tiere haben alle spot-on drauf. gibt es ein mittel wo ich mich mit einschmieren kann oder so? ich möchte echt nicht die flöhe aus der Waschküche ins haus schleppen, was ja sehr wahrscheinlich passiert wenn ich die Säcke auskippen muss... ich dachte ich könnte vielleicht was in die Säcke spritzen damit die flöhchen sterben :-D danke dir für die Antwort, ich wollte echt nicht so doof antworten.

Kommentar von Negreira ,

Kein Problem, ich lebe noch! Werde dann irgendwann mal zurückschlagen, einverstanden?

Es ist ja schon mal gut, daß die Sachen noch iin der Waschküche stehen, aber ich bin so eine Flohphobikerin. Immer, wenn irgendeines meiner Tiere einen hatte, fand er, daß mein Blut doch viel süßer sei!

Es gibt nichts, womit Du Dich schützen kannst. Wenn Du die Säcke nicht auskippst, bleiben sicher irgendwelche Flöhe in den Ritzern hocken. Die springen Dich dann an, wenn Du nicht daran denkst. Und hast Du erst mal welche im Haus, dann gute Nacht Johanna! Natürlich kann man immer mal irgendwo einen Floh aufschnappen und mit nach Hause bringen, aber hier hast Du ja großes Potential und die lieben Kleinen sind bestimmt ausgehungert....

Da würde ich wirklich die Bombe nehmen. Kauf Dir zusätzlich noch dieses Ardap-Spray. und wenn Dich beim Ausschütten ein Floh anspringt, sprühst Du mit Ardap drauf. Das gleiche machst Du, wenn Du die Waschküche verläßt, nachdem Du den Fogger angestellt hast. Das sollte das Problem minimieren.

Ich habe mal für eine "Freundin" deren Wohnung nach dem Auszug leergeräumt. Lehrerein, etliche Katzen. Bis man so alles einigermaßen weggeräumt hatte, die Kisten hochgestapelt waren, dauerte es eine Weile und zum Telephonieren habe ich mich dann auf die Couch gesetzt, ich wollte den Strom abmelden. Während des Gesprächs juckte es ein bißchen an meinen Beinen, dem habe ich gar keine Bedeutung beigemessen.

Bei näherem Hinsehen bin ich dann bald umgefallen: Ich war von oben bis unten voll mit Flöhen. Die waren unter meiner Strumpfhose, in Schlüpfer und BH, auf dem Kopf....... Ganz furchtbar. Einziger Kommentar von ihr:" Na, da hast Du ja Theater gemacht!". Die hat auch ihre Tiere nicht behandelt.

Wenn Du jetzt nicht gründlich bist, haben anschließend alle, die von dieser Hilfsaktion profitieren Flöhe, denn die können ja auch in den Stofftieren sein. Deshalb sei lieber gründlich. Laß den Fogger nebeln und gibt dem Zeug mindestens 3 Stunden zum Wirken.

Antwort
von napoloni, 11

Halte den Flohsack am besten verschlossen und rücke ihn nicht raus. Nächstes Jahr sollte er dann ungefährlich sein.

Kommentar von Millyi ,

ok, danke. habe ich auch so gedacht aber ich hatte gehofft jemand kennt einen " zaubertrick" :-D

Kommentar von napoloni ,

Naja, das Problem sind die Flohpuppen. In so einer Puppe kann ein Floh weder austrocknen noch vergiftet werden. Der hält darin locker ein halbes Jahr aus. So retten sich Flöhe über den Winter. Eventuell ab und an den Sack bewegen und schütteln, dann könnte sich ein verpuppter Floh eher animiert fühlen, aus der Verpuppung zu platzen. Ist der Floh als "echter", erwachsener Floh unterwegs, lebt er nur wenige Wochen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten