Frage von PiercedGirl, 72

Flimmersehen, Kreisrunde Sehstörung linkes Auge am Rand?

Hallo,

seit etwa einer Woche habe ich einen kreisrunden Fleck der mein linkes Auge belastet und mein Sehen beeinflusst. Ich war bereits beim Augenarzt, dort ist alles ok. Ich hatte die selbe Symptomatik bereits einige Jahre zuvor und auch beim Neurologen konnte mir nicht geholfen werden, es verschwand nach einigen Monaten wieder. Nun ist es wieder da und beunruhigt mich doch, vielleicht kennt das jemand ?

In diesem Fleck kann ich quasi nichts erkennen oder nur verschwommen, mir fehlt dann ein Teil meines Bildes. Und Ab und an flimmert es auch. Migräne und Aura schließe ich aus, wenn es täglich ununterbrochen anhält. Es macht mich rasend..

Antwort
von autmsen, 43

1. Setze Dich in Ruhe hin und schreibe von Hand auf Papier so detailliert als möglich auf, welche Ereignisse sich vorher ergaben. Hier kannst Du eine psychische Ursache entweder erkennen oder ausschließen. Für eine angemessene Differentialdiagnose ein wertvoller und hilfreicher Schritt. 

2. Beschreibe dabei bitte auch so ausführlich als möglich aber so kurz es geht, wie sich dieses Phänomen für Dich persönlich anfühlt und von Dir erlebt wird. Ist das Phänomen quasi in einer Nanosekunde aufgetreten oder hat es eine Weile gedauert bis es sich manifestierte? ....

3. Bitte führe ein ausführliches Ernährungstagebuch. Hier bilde bitte eine separate Spalte für Getränke. Aktuell sollten wir gut drei bis vier Liter Flüssigkeit zu uns nehmen. Wassermangel kann sich tatsächlich nicht nur auf diese Weise äußern. 

4. Sorge dafür ,dass alle Papiere,  auch zum vorherigen Auftreten, beim Hausarzt vorliegen. Mache dann dort einen Termin aus. Bitte darum, bei der Charitée um Rat zu fragen. Dazu wird dort einfach angerufen und die Aufgabe geschildert. Der freundliche Mensch am anderen Ende der Leitung verbindet zur richtigen Stelle. 

Hier kann dann beraten werden. Alle Unterlagen sollten, natürlich, griffbereit sein. 

Es mag für Dich seltsam klingen, dass ich tatsächlich an Flüssigkeitsmangel denke. Ich denke auch an Allergien. Dazu das ausführliche Ernährungstagebuch. Denn so ein Test deckt nur einen sehr kleinen Bruchteil der möglichen Auslöser ab. 

Und dann: 

Ich habe hier und da auch Sehstörungen. Und zwar nur teilweise. In meinem Fall weiß ich definitiv, dass dann eine Spiegelung meine Augen ständig behindert bzw. beeinflusst. Gerade bei Menschen, die an PCs sitzen oder von Fenstern geblendet werden, kann so ein Phänomen auftreten. 

Du magst nun denken: Aber dann müsste es ja immer auftreten und das tut es nicht. Nein. Muss es eben nicht. Da spielt die Körperhaltung eine wesentliche Rolle, draußen kann es zu Veränderungen gekommen sein wie einem Baumschnitt und so fort. 

Antwort
von jackjack1995, 41

Warst du schon mal bei einem Hausarzt deswegen?

Wenn nicht, dann würde ich dir raten, mal zu einem Hausarzt zu gehen und ein komplettes Blutbild zu machen, wo auch die HbA1c Werte mit drauf sind, denn Sehstörungen kann auch auf eine Diabeteserkrankung hindeuten, wenn dein Augenarzt nichts gefunden hat.

Auch Sauerstoffmangel und Sehstörungen können die Ursache für die Sehstörungen sein.

Hat der Neurologe bei dir auch mal ein MRT oder CT gemacht?

Wenn nicht, würde ich ansonsten auch ein MRT oder CT machen, da vielleicht auch was mit dem Gehirn nicht stimmen kann.

Vielleicht ist da was im Gehirn, was da nicht hingehört.

Zum Beispiel eine Verengung oder so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten