Frage von wrstgrtz, 60

Fliegt ein Passagierflugzeug auf einem 1-stündigen Flug weniger hoch, als auf einem 3-stündigen?

Und wenn ja, fliegt es auch in einer anderen athmosphärischen Schicht, sodass es nicht nur von der Menge der Emissionen, sondern eben auch bzgl. der Irreversibilität der ökologischen Folgen einen Unterschied macht?

Antwort
von Parhalia, 18

Das wird sich hauptsächlich nach den jeweiligen Flugkorridoren für die einzelnen Punkt zu Punkt - Flugverbindungen richten.

Ich halte es aus logischen Gründen aber durchaus für plausibel, dass Kurzstreckenflüge in niedrigeren Korridoren als eventuell kreuzende / naheliegende Langstrecken angesiedelt sind.

Bei herkömmlichen Linienfliegern mit Strahltriebwerken wird das wegen der Effizienzauslegung aber nicht sonderlich viele Höhenmeter ausmachen. 

Antwort
von Hardware02, 9

Nein, das erreicht auch auf einem einstündigen Flug die Reiseflughöhe von ca. 10.000 Metern. Allerdings hält es sich in dieser Höhe nicht lange auf, sondern verlässt die Reiseflughöhe bald wieder, was es muss, um rechtzeitig landen zu können, ohne die Passagiere durch einen zu steilen Landeanflug zu erschrecken.

Die genaue Flughöhe legen übrigens die Fluglotsen fest, es sind also nicht immer genau 10.000 Meter. Nur so von der Größenordnung her.

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug, 20

Nein, nicht unbedingt. 

Allerdings gibt es keine pauschale Antwort, da die Flughöhe von der Flugsicherung aufgrund der ihr vorliegenden Fakten (Wetter, Verkehr, Hindernisse, Ab- und Anflugrichtung usw.) zugewiesen wird. 

Den Piloten ist es am liebsten, gleich ganz hoch zu steigen und dann möglichst im Gleitflug, also mit Triebwerken im Leerlauf, den Zielflughafen anzusteuern. 

Aus praktischen Gründen geht das aber meistens nicht. 

Und gerade das Wetter beeinflusst das Verhalten von Emissionen, wie bei anderen Wärmekraftmaschinen auch. 

Antwort
von Funfroc, 29

Hallo,

Begrenzungen in der Flughöhe hängen vor allem vom Maschinentyp ab, der auf der Strecke eingesetzt wird.

Grundsätzlich ist aber ein 1-stündiger Flug lang genug, um Normalflughöhe zu erreichen. Wirklich sehr vereinfacht kann man sagen, dass Langstreckenflugzeuge höher fliegen können, als Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge.

Dabei reden wir bei Verkehrsflugzeugen aber in der Regel über ein Spektrum von 35.000 Fuß, bis 43.000 Fuß.

LG, Chris

Antwort
von Molke7, 15

Oft ist es der Fall bei kürzeren Flüge, weil es sich nicht lohnt hoch zu steigen, wenn man gleich wieder runter muss. Das spart Energie und dementsprechend reduziert den CO2 (und NOx, usw) Ausstoß. 

Ob ein Höheunterschied dieser Größenordnung wirklich etwas ausmacht,
würde ich spontan bezweifeln.

Antwort
von darkmaxcraft, 19

Es fliegt auf dem 3 Stunden Flug länger auf der höchsten Höhe als auf dem 1 Stunden Flug

Antwort
von Julianmuhi, 21

Ja, das Flugzeug fliegt ein bisschen tiefer, da es sich garnicht loht den Treibstoff für mehr steigung aus dem Fenster zu schmeissen, da es sofort danach stück für Stück sinkt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community