Frage von Ekaterina22, 91

Fliegen mit Kleinkindern?

Hallo alle zusammen,

ich habe eine Frage zu den Flügen mit Kleinkindern. Ich bin jetzt schwanger in Australien und plane, das Kind in Deutschland zur Welt zu bringen. Danach muss ich aber zurück nach Australien (etwa in 4-5 Monaten nach der Geburt). Der Flug dauert gegen 23 - 30 Stunden. Ich mache mir Sorgen, da das so eine stressige Situation für das Kind ist.. Hat jemand ähnliche Erfahrung? Wie hat es bei euch geklappt? Gibt es Gegenanzeigen?

Ich wäre für alle Informationen und Erfahrungen dankbar.

Mit freundlichen Grüßen,

Katja

Antwort
von Kitharea, 32

Eigenen Platz reservieren. Wichtig ist wegen Luftdruck ein Schnuller oder ähnliches damit die nicht Ohrenweh bekommen. Eventuell noch schauen dass es ihm nicht zu laut wird - gibt so Babyohrenschützer.
Das Wichtigste ist denke ich der Schnuller - Babys mit Ohrenschmerzen fangen relativ schnell an zu weinen.

Antwort
von kidsmom, 12

Hallo;

zuerst einmal nimm den Rat von rgendwerxyz an, bzgl. der Nachfrage bis zu welchem Schwangerschaftsmonat du fliegen kannst. Aber nicht nur bei der Fluglinie, sondern auch deinen Arzt.  Die Flugdauer ist schon lange, noch dazu schwanger mit Babykugel und womöglich im "Ausnahmezustand" = "Elefantenkuhzustand";)

Dann musst du wieder abwarten, wie sich dein Kind entwickelt. Mit 4-5 Monaten ist es kein ausgesprochener Säugling mehr und mitunter schläft es auch nicht mehr so viel...Und ob es zu dem geplanten Zeitpunkt gesund ist oder ev. kränkelt.

Überlege bzw. erkundige dich, wie du planen sollst wg. dem Füttern, falls du nicht (mehr) stillst.

Ob du einen Tee mitnehmen kannst? Bei den "neuen" Richtlinien?

Nasenspray für's Kind, Medikamente (kann ja unterwegs Fieber bekommen)...

Es ist Ansichtssache, einige Mütter...finden nichts dabei mit so kleinen Kindern zu fliegen, aber diese Strecke ist schon heftig.

Ich bin da eher konservativ bis altmodisch über spießig...nenne es wie du willst, ich würde es nicht machen. Speziell nicht eine so weite Strecke.

Dennoch alles Liebe und Gute für dich!

Antwort
von Irgendwerxyz, 30

Hi,

erstmal denkt dran, dass nicht jede Airline schwangere Frauen mitnimmt und einige nur bis zum 8ten Monat. Und bitte geh vorher mal zum Arzt und lass den Abschätzen ob Du Thrombosestrümpfe benötigst oder sogar Heparin spritzen sollst.

Babys/Kinder können ganz gut fliegen. Für Start und Landung etwas zu trinken geben. Durch das Schlucken bekommen sie den Druckausgleich hin. Für den Flug dann Schnulli nuckeln lassen. Das hilft auch beim Druckausgleich. Nur wenn Dein Kind auch nur einen leichten Schnupfen hat würde es keinen Druckausgleich hin bekommen. Dann müsstest Du den Flug verschieben.

Ich würde Dir empfehlen für das Baby dann einen extra Sitzplatz zu reservieren. Das ist zwar teurer aber für Dich und das Babys schon angenehmer bei so einem langen Flug.

Allgemein musst Du halt gucken was Du für ein Baby haben wirst. Es gibt Babys die brüllen den ganzen Tag und andere schlafen nur oder sind rundherum glücklich und zufrieden. Wenn Du ein Baby haben wirst, dass sich gut beruhigen lässt wird das schon klappen.

LG

Antwort
von Otilie1, 59

mit so kleinen kindern ist das noch nicht so ein stress, sie schlafen ja noch viel und bekommen von dem flug nicht viel mit

Kommentar von apophis ,

Dazu muss man aber sagen, dass im Flugzeug ein dauerhaftes Dröhnen vorhanden ist. Könnte also sein, dass es dem Kind unangenehm ist oder es deswegen nicht schlafen kann.

Kommentar von Ekaterina22 ,

Danke für die Antwort!
Das stimmt, ich mache mir aber Sorgen wegen den Luftdruckveränderungen und dass das Kind so lange Zeit mit unter den Menschen sich befindet, es kann ja auch viel weinen deswegen und nicht einschlafen können...

Antwort
von Wohlfuehlerin, 52

hauptsache, du reservierst für das kind einen eigenen platz und drückst es nicht i-wo hin, wo dein sitznachbar es die halbe strecke auf den knien hat. ich finde so etwas immer unmöglich, wenn leute da am sitzplatz sparen wollen.


ging mir auf einigen langstreckenflügen so! finde ich unmöglich!

ein "infant" hat keinen anspruch auf einen eigenen sitzplatz!


Kommentar von maulmau ,

Das klingt aber grausig, bei welcher Linie wird so was praktiziert? Das ist ja eine Zumutung für die Mitflieger, ganz zu schweigen von der Sicherheit bei Turbulenzen.
Ich plane auch gerade einen Flug mit einer 4jährigen und bei German Wings muss man das Kind den Flug über auf dem Schoß über einen Bauchgurt sichern oder einen eigenen Sitzplatz mit geeignetem Kindersitz buchen, auf keinen Fall darf man das Kind "irgendwo" hinplatzieren...

Kommentar von Wohlfuehlerin ,

Das klingt aber grausig, bei welcher Linie wird so was praktiziert?


das hat nix mit der airlline zu tun, das gibts überall. das sind geizige eltern, die für ihr "infant" nix zahlen wollen... infants dürfen gratis mitfliegen, haben dann aber auch keinen anspruch auf einen sitzplatz, sondern müssen auf dem schoss der eltern sitzen oder in einer "krippe" hängen.. die praxis sieht dann  bei solchen geizhälsen dann meist so aus, dass das kind, wie oben, dir ins ohr plärrt oder dir halb auf dem schoss sitzt  oder kotzt oder auf dem ohnehin engen boden vor deinem sitzplatz gebettet wird..

Kommentar von GroupieNo1 ,

Man kann es auch übertreiben!
Ab 2 brauchen Kinder einen Sitzplatz und man kommt bei keiner Airline durch!
Wenn mein Kind kotzt, werde ich es sicher nicht alleine auf seinem Stuhl sitzen lassen sondern auf meinem Schoß!
Und lieber mitflieger! Pech! Wenn man ein Problem mit weinenden Kindern hat (was im Flugzeug keinen Unterschied macht ob sie auf dem eigenen Stuhl sitzen oder auf Mamas Schoß) solltest du mit deinem Auto fahren und dich nicht in die Öffentlichkeit begeben. So etwas kann dir in einem Kaffee oder Restaurant oder am Strand immer passieren.
Wenn das Kind halb bei dir sitzt kann man nett die Eltern darauf hinweisen.
Die wie du sie nennst "Krippen" sind für Säuglinge die beste Wahl, da sie nicht 24 Stunden in einem maxicosi sitzen sollen. Also egal ob nun eigener Sitzplatz oder nicht, die Mama muss das Kind einfach auch auf den Schoß und in den Arm nehmen!
Deine Argumente, sind also völlig sinnlos, haben NICHTS mit einem eigenen Sitzplatz des Kindes zu tun sondern mit deiner Art!

Kommentar von GroupieNo1 ,

Ach ja... Bei jeder Airline MÜSSEN die Kinder beim Start und der Landung mut einem extra bauchgurt auf Mamas Beinen sitzen!!!! Egal ob eigener Sitzplatz oder nicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten